Kein Stress, aber Weihnachten steht quasi vor der Tür. Und da wir ja jetzt alle ganz viel Zeit haben (hahahahahahahaha), warum nicht mal wieder einen Kalender selbst gestalten und befüllen? Das muss übrigens gar nicht für jedes Kind einer sein, man kann die Tütchen auch aufteilen. Ob das in Drama, Weinen und Kreischen endet, müsst ihr entschieden, ihr kennt eure Kinder ja am Besten, aber vielleicht kann es ja statt vieler Kalender, einfach einen Familien-Weihnachtskalender geben dieses Jahr?

Ob nun für ein Kind oder gleich die ganze Familie, dieser Adventskalender, oder besser Adventskiste, ist ruckzuck gemacht, sieht hübsch aus und kann wieder verwendet werden. Na sind wir ehrlich, die Tütchen wahrscheinlich nicht, wenn sie aufgerissen werden, aber die Kiste auf jeden Fall.

Adventskiste DIY

Was ihr benötigt:

    • Eine hübsche Obstkiste. Entweder findet ihr die beim Bauern oder Supermarkt um die Ecke, oder ihr bestellt sie einfach online, so wie ich das getan habe.
    • Farbe: Sollte die Kiste nicht ansehnlich aussehen, einfach weißen Lack kaufen und anmalen.
    • 24 Butterbrottüten, oÄ. Kleine Tüten findet ihr bei Rossmann, DM, im Bastelladen um die Ecke, oder online. Nehmt ruhig etwas Stabilere, damit bei der Suche nach der richtigen Zahl nichts kaputt geht. Die weißen Butterbrottüten sind ja oft recht dünn.
    • Deko Wäscheklammern, Geschenkband, Adventskalender-Nummern. Auch das findet ihr in jedem Bastelladen, bei Rossmann, oder online. Free printables gibts bei Pinterest, oder ihr ahnt es: Online. Dort findet man auch für nen schmalen Taler ganze Sets für den DIY Adventskalender zB mit kleinen Wichteln oder schlicht.
    • Weihnachtsdeko. Na die haben wir doch alle zu Genüge, oder?

Das wars auch schon. Füllt die Tüten mit Kleinigkeiten, stellt sie am Abend vor dem 1. Dezember hin und erfreut euch an glücklichen Kinderaugen. Vielleicht bringt ja sogar der Weihnachtswichtel den Kalender?

Füllung für den Adventskalender / Die Adventskiste

  • Haarspangen / Zopfgummis
  • Matchbox-Autos
  • Schoko Nikolaus und Schoko Weihnachtsmann
  • Kleines Lego Set (Kann man auch auf mehrere Tütchen verteilen)
  • Holz Zubehör für die Spielküche
  • Puppen-Zubehör
  • Lego Dots
  • Tattoos
  • Glitzerstifte, Geheimstifte
  • Schaumbad
  • Tonie Figur, Weihnachten
  • An den Adventssonntagen: Gutschein für Familienfilm, für gemeinsames Plätzchen backen, für Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, für einen Spielenachmittag….
  • Kartenspiel (Skip-Bo….)
  • Knete
  • Minispiele, zB von Ravensburger
  • Weihnachtssocken
  • Abo für eine Kinderzeitschrift, perfekt für den 24. Dezember, schupp gleich ein Geschenk, zB vom Sailer Verlag
  • Filz-Set für den Weihnachtsbaum
  • Experimentierset
  • An den Adventssamstagen: Schokofrüchte oder kandierte Mandeln selbst machen, ein Lebkuchenhaus bauen und naschen, einen Brief an den Weihnachtsmann schreiben, Weihnachtsdeko basteln, Weihnachtskarten basteln und auch versenden

Das nimmt preislich nicht überhand, da manche Dringe auf mehrere Türchen verteilt werden können. Gutscheine und Aktivitäten verleihen der Adventskiste etwas Persönliches. Wer mag füllt die Adventskiste komplett mit Aktivitäten, Geschichten, Witzen…. Ganz viele Ideen findet ihr in meinem Beitrag zum Familienadventskalender – Zeit statt Zeug.

Supermom_Adventskalender_Mamablog_SelbstViele kleine Geschenkideen finde ich bei Rossmann, die haben meist ein Spielzeugregal. Ansonsten eben online. Hauptsache es ist nicht so viel Schnulli, der eh nur rumfliegt, aber Haargummis zb werden hier in Massen benötigt, denn sie verschwinden ständig auf mysteriöse Weise. Noch mehr Ideen zum Befüllen des Adventskalenders habe ich schon mal zusammen getragen. Das dürfte also nicht so schwer sein, die Tütchen zu füllen und noch ist ja genug Zeit. Und wer auf eine Kiste keine Lust hat, oder keine findet, wie wäre es mit einem hängenden Adventskalender? Mindestens einen Bügel habt ihr doch alle zu Hause, oder? Der hängende Adventskalender ist ebenfalls ruckzuck gebastelt, auf dem Blog habe ich euch schon verraten wie es geht. In dem Beitrag gibts auch noch mehr Ideen zum Befüllen des Kalenders.

Wie findet ihr die Adventskiste? Bastelt ihr den Adventskalender selbst?

Dieser Post enthält werbliche Inhalte aufgrund von Markennennung und Verlinkung. Werblich ist schon die bloße Nennung von Marken. Einige Links führen zu Shops über Affiliate Programme. Ich werde am Umsatz beteiligt, euch entsteht keinNachteil. Die Auswahl der Links und Marken erfolgt auf Grund der persönlichen Erfahrung oder zur Unterstützung des Themas. Bezahlte Kooperationen sind immer eindeutig mit „Werbung“ gekennzeichnet.

Adventskiste_Adventskalender

Teile diesen Beitrag:
Autor

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter und einen Sohn. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

4 Comments

  1. Finde ich sehr schön! Ich hab nur 2 Adventskalender gemacht (Mann und Kind) und es ist preislich voll eskaliert, also die Idee einen gemeinsamen zu haben finde ich toll!
    Liebe Grüße!

  2. Julia Koch

    Hallo Jette, ich kommentiere eigentlich nie. Aber ich liebe deinen Blog und deine Art, einfach wunderbar! Wünsche euch eine schöne Advents- und Weihnachtszeit! LG Julia

  3. Super Idee und sieht klasse aus. Liebe Jette, dein Link mit Set Diy Wichtel ist glaube ich nicht richtig. Alles Liebe, Kristin

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert