About me

mesupermom.deSeit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Danke Tochter! Und weil mir das an Mutter-Sein nicht reichte, kamen 2013 und 2016 noch zwei Mädchen zur Welt. Das Glück beschließt nun unser Sohn, der 2019 das Licht der Welt erblickte. Seitdem erlebe ich lustige, skurile, unschuldige, Mund-offen-stehende Situationen. Danke Rückbildungskurs, danke Muttis, danke besserwissende Nicht-Muttis! (Dankesrede unendlich erweiterbar) Darüber was ich seitdem so erleben darf, schreibe ich. Und über die nackte Wahrheit des Elternseins.
Weg mit dem Mütter-Klischee und dem von den Medien aufdiktierten Bild der Model-Mutti! Her mit mehr Bauchgefühl und weniger: „Du musst!“
Hier schreibt keine „typische“ Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich liebe meine Töchter und bin unendlich stolz auf sie! Aber ich finde es okay, auch mal zu sagen „Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!“
Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

Klingt gut? Dann schreib mir doch: hello@supermom-berlin.de

11 Comments

  1. Liebe Jette, alles Gute für den Kleinsten in eurer Familie und für euch, ganz besonders für die beiden ehemaligen Prenzelzwerge Mearlene und Flori, Bine und Peggy

  2. Liebe Super Mom,

    Ich finde Deine Seite schön, Deine Fotos sehen sehr gut aus und gestalten die Posts noch attraktiver und interessanter als sie eh schon sind.
    Ihr seid eine tolle Familie und macht das klasse.
    Chapeau und alles Gute für Euch 5!

    LG 3fach Eva :)

  3. Liebe jette,
    28 ssw
    bin auf deinen blog gelandet weil ich genau das gleiche habe herzstolpern ich bin nur am weinen sorgen machen gestern beim ginekologe hab ich ihm das gesagt und hat mir gesagt damit ich mir dan keine gedanken manche dann beim hausartzt zu gehen..
    Ein tag war ich ohne diese herztstolpern gestern abend wieder für paar sekunden ich dachte ich kippe um heute morgen wieder bisschen wollte krankenwagen anrufen mir gehts so sc….. ich glaube ich werde anrufen wenn es nochmal kommt da ich schon ein kind zuhause habe habe ich wirklich angst das mir was passiert und er hier alleine steht😭 ich bin so froh wenn alles vorbei ist

  4. Liebe Jette,
    ich bin gerade mit 22monatigen Zwillingen ganz unten im Mama-Dasein und deine Worte helfen. Wenn ich dann weiß, das ich nicht die einzige Mama bin, die den Feierabend mit einem Schnäpschen einleitet, beruhigt mich das ungemein :-)
    Ich danke dir mit einer Umarmung aus Osnabrück,
    Natalie

  5. Hey Jette!

    Ich Frage mich wieso verdammt noch einmal habe ich deinen wundercollen Blog noch nicht eher entdeckt! Mach weiter so! Ich freue mich viele deiner Artikel zu lesen. Du bist eine große Inspiration.

    Liebe Grüße und alles Gute
    Wünscht Janine!

  6. Hallo liebe Jette,

    wir haben uns letztes Jahr im Rookhus getroffen und ne Weile geschnackt. Vielleicht erinnerst du dich?! Ich war AUCH die mit den drei kleinen Rackern ;-) Da ich gerade einen Blog (https://twineez.wordpress.com/) gestartet habe, würde ich mich gern mal mit dir austauschen – wenn du Zeit & Lust hast…

    Lieben Gruß,
    Nicolle

    PS: Dein Artikel zum Start der Sommerferien spricht mir aus der Seele – sehr schön geschrieben 👍

  7. Liebe Jette, bin gerade auf deinen Blog gestoßen!
    Finde deine Artikel super-nett und fröhlich geschrieben.
    Da ich mehr über dich wissen wollte, habe ich dein „about me“ gelesen und finde es schade,
    dass du uns dort deine 3. Maus unterschlägst ;-) !
    Alles Liebe, Cornelia

    • Oha dann muss ich das noch mal genau durchlesen. Irgendwann ist man einfach betriebsblind bei so vielen Texten 😉

  8. Liebe Jette,

    Ich mag und lese deinen blog echt gerne, wollte ich immer schon loswerden.
    Aber jetzt ist mir etwas aufgefallen was ich doch mal hinterfragen möchte: ist bei deinem neuen Logo-Untertitel “was Jette sagt“ zwischen „was“ und „Jette“ ein Leerzeichen zuviel?

    Liebe Grüsse!
    Karolin

    • Hahahaha. Hab ich meiner Webseiten Gestalterin schon gesagt. Ich denke auch da ist eins zu viel. Und danke fürs Lob ❤

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich akzeptiere