Leider hat mir die Natur nicht von sich aus blonde Haare gegeben. Sondern irgendwas anderes. Ich weiß es nicht mehr so recht, ich habe meine Naturhaarfarbe lange schon nicht mehr in voller Pracht gesehen. Stattdessen färbe und blondiere ich sie schon seit Jahren. Mal denke ich, ich muss sie mal wieder dunkel tragen, um dann schnell festzustellen, ich mag meine Haare blond. Am Liebsten trage ich ein kühles weißblond und das bedarf einiger Pflege und Kenntnis. Da ich meine Haare meist kurz trage, leiden sie auch nicht so stark, sind sie länger, muss ich sie irgendwann wieder abschneiden, die Spitzen halten das einfach nicht auf Dauer aus.

Blondierung und Abmattierung: Was ist das?

Zunächst möchte ich euch raten, wollt ihr ein tolles blond, geht zum Friseur. Eine Farbe aus der Drogerie bringt nicht den gewünschten Erfolg, es sei denn ihr habt sehr helles Haar und wollt die Farbe nur auffrischen. Mein Ansatz wird immer zuerst mit 6% Peroxid blondiert. Nach ca. einer Stunde ausgespült und hervor schimmert ein hübscher gelber Ansatz. Grusel. Daher lasse ich meine Haare anschließend abmattieren. Hier hat man nun etwas Spielraum, ob man ein leicht graues blond oder perlmuttfarbenes Blond mag. Die Abmattierung hellt die Haare noch etwas auf und färbt sie im gewünschten Blondton. Wie das Ergebnis schlussendlich aussieht, hängt auch von eurem Haar ab: Wie ist der Anteil der Rotpigmente, was machen eure Hormone, wieviel Prozent Blondierung wurden benutzt. Und auch nicht zu unterschätzen: Hat euer Friseur Ahnung vom blondieren.

Kann ich meine Haare zu Hause blondieren?

Blondierung-Haare-faerbenMöglich ist alles. Ich mache das auch hin und wieder, wenn ich nicht 3h Zeit habe, zum Friseur zu gehen. Geht am Besten in einen Friseurbedarfsladen. Die gibt es in den meisten Einkaufszentren. Dort kann man euch beraten und sich eure Haarstruktur anschauen. Ich benutze für das Blondieren zu Hause  eine 7,5 prozentige Emulsion* und Blondierpulver*. (Alle mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Ich werde am Umsatz beteiligt, solltet ihr etwas kaufen. Euch entsteht kein Nachteil) Dieses wie angegeben mischen und sofort auf das trockne Haar auftragen. Dafür teile ich die Haare scheitelweise ab und trage die Blondierung am Ansatz auf. Teilt die Haare nicht zu dick ab, sonst habt ihr unschöne Flecken im Anschluss. Am Besten lasst ihr euch für den Nackenbereich helfen oder hantiert mit Spiegel, Kamm und Blondiercreme. Geht alles, ist aber anstrengend.

Nach ca. einer Stunde Einwirkzeit spüle ich meine Haare gründlich aus und trage ins nasse Haar die Abmattierung auf. Dafür mische ich eine 3 prozentige Entwicklercreme mit der Farbe 10.12 „silber Perlmutt“ von L´Oreal*. Die Farbe lasse ich ca. 25-30 Minuten einwirken. Geschafft. Wenn alles gut läuft, hat man nun einen hübschen blonden Kopf, der viel Pflege bedarf, denn blondieren ist nicht gerade schonend für die Haare.

Blondiertes Haar richtig pflegen

Blondierung-Haare-faerbenDa es sich bei Abmattierung um Farbe handelt, wäscht diese sich nach und nach raus. Damit der gelbe Ansatz nicht zu schnell sichtbar wird, benutze ich Produkte von WELLA, extra für blondiertes Haar. Silbershampoos neutralisieren den Gelbstich. Nicht erschrecken, das Shampoo ist lila. Nach vielem Ausprobieren bin ich nun endlich glücklich mit dem Wella Color Recharge Shampoo Cool Blonde*. Die Haare werden intensiv gepflegt, der Gelbton neutralisiert und blondes Haar erhält seinen Glanz zurück.  Danach benutze ich noch den Conditioner* der gleichnamigen Serie. Blondierte Haare sind meist sehr trocken und etwas glanzlos, daher sollte man ihnen ein ordentliches Pflegeprogramm zukommen lassen. Ab und zu benutze ich noch eine Maske, meist wenn ich in der Wanne sitze, damit sie gut einziehen kann. Ins handtuchtrockne Haar trage ich noch den Color Save Conditioner* auf. Dieser muss nicht ausgespült werden. Auch hier habe ich lange gesucht, denn viele Leave-in Produkte machen die Haare schwer und glibberig. Ich habe dann das Bedürfnis, sie zwei Tage später spätestens wieder zu waschen. Und zu weich und glitschig mag ich sie nicht, weil ich sie dann nicht stylen kann und eher wie angeleckt aussehe. Na ihr versteht.

Haar Styling: Mein Favorit lautet EIMI

Haarstyling Produkte gibt es ja in Massen. Ich weiß nur eins: Ich mag kein Gel. Das macht die Haare so fest und irgendwie unstylebar. Ich benutze sehr gerne Styling Cremes, diese haben eine Wachs-ähnliche Konsistenz, sind schön matt und lassen sich gut auftragen, wenn man sie in den Händen etwas anwärmt. Die EIMI Serie von Wella ist einfach der Knaller. Mein liebstes Produkt aus der Serie ist die Grip Cream*. Als ich längeres Haar hatte, habe ich oft das Salt Spray benutzt, für einen Look frisch aus dem Ozean entsprungen. Die EIMI Serie, die SP Serie und Color Recharge Serie von Wella kann ich euch nur ans Herz legen, ich bin sehr glücklich damit. Wer mag, sprüht sich noch Haar Parfüm von HERRA* auf die Haare. Das duftet ganz herrlich und schützt eure Haare vor UV-Strahlung und Feuchtigkeitsverlust.

Autor

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

3 Comments

  1. Ich bin nur in den Längen eine kleine Blondine,der Ansatz ist gewünscht dunkel :) aber ich benutze das Fanola No Yellow Shampoo,denn ich mag kein warmes blond,sondern auch dieses kühle,ins graue gehende blond. Für mich das Beste Silber Shampoo welches ich bisher ausprobiert habe. Kennst du das?
    Liebe Grüße
    Patty

  2. Bin ja auch gerade wieder frisch erblondet.. da ich aber bisher nur Misserfolge bei Homesalon hatte, macht das meine Bekannte mit eigenem Salon.. Da ich immer furchtbar aussehe, wenn der ansatz gefärbt wird, machen wir Kammsträhnen.. Es bleibt ein leichter Ansatz.. Sie hat am Freitag bei mir ein neues Silbershampoo genutzt: Kis No-Yellow Shampoo.. meine Spitzen waren danach silbern.. geilomat 😁 Leider hatte ich nicht viel davon, weil dann noch der Schnitt kam 😂 Ansonsten nutze ich von Good society Artego das Silbershampoo, das zieht auch nochmal richtig schön nach.. Das Kis hole ich mir auf jeden Fall.. Oder mal kurz Lila Directions rüber, nach dem dritten Mal waschen bleibt dann meist auch ein GrannyHair Effekt

    Ich bin übrigens Team Gel.. ich kann das klebrige Gefühl nicht ab, was bei Cremes oft bei mir bleibt.. Und ich hasse von Got2be das Strandmatte.. örgs.. das weiß meine Haarmeisterin jetzt auch

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert