Endlich mal wieder ein Rezept und eins, was auch euren Kindern schmeckt. Also den meisten. Sagen wir so: Der Reis und das Bhatura Brot kamen super an, das Chicken Mango immerhin bei der Jüngsten. Aber der Mann und ich zählen doppelt, denn wir haben echt rein geleuchtet, sooooo lecker war das. Und wie immer: Ratz fatz gemacht, denn das ist mir wichtig in der Küche. Lange vorbereiten oder stehen und rühren geht einfach nicht immer, Nudeln mit Käse ist aber auch keine Dauerlösung, also dachte ich mir, ich versuche es mal mit indischer Küche á la Jette. Also frei Schnauze. Gelingt meist am Besten. Nur beim leckeren Bhatura habe ich mir Hilfe aus dem Internet geholt. Bhatura ist das ballonartige Brot, was meist trieft vor Frittieröl, aber mega lecker schmeckt. Ich dachte: muss doch auch zu Hause gehen! Geht. Zwar wurde das Brot kein Ballon, aber es schmeckt exakt genauso, nur weniger fettig. Vielleicht probiere ich das nächste Mal die Fritteuse.

Rezept_Chicken Mango_Familienessen_Supermom_mamablog

Da das Rezept nicht von mir stammt, verlinke ich es euch hier und jetzt. Ihr braucht kaum Zutaten, der Teig muss ca. 20 Minuten ziehen, heißt ihr könnt den Reis aufsetzen, wenn ihr den Teig geknetet habt und ihn 20 Minuten gehen lasst. Ist der Teig fertig, ist fast der Reis fertig, euer Chicken Mango auch und ihr müsst nur noch die Teig Fladen ins heiße Öl geben. Da werden sie sehr schnell braun, also Obacht, wenden, raus nehmen und warm genießen. Nun aber zum Wichtigsten:

Rezept für Chicken Mango mit Reis

Zutaten:

  • 3-4 Hähnchenbrustfilets
  • 1 Mango (nicht zu weich, sie verkocht sonst, also am Besten an dem Tag erst kaufen)
  • Mangosaft
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 3 EL Naturjoghurt (den braucht ihr auch fürs Bhatura)
  • Reis (ob Kochbeutel oder lose, ist euch überlassen. Eben wie ihr ihn mögt)
  • Garam Massala Gewürz
  • Curry Paste (rot oder grün, je nach Gusto)
  • 2 TL Honig
  • 1 Knoblauchzehe
  • Teryaki Soße
  • Mango Sauce (Gibt es beides in asiatischen Lebensmittelläden oder in gut sortierten Supermärkten in der Asia Abteilung)

Zubereitung:

  1. Ca. eine Stunde bevor ihr essen wollt, mariniert ihr die Hähnchenbrust. Dazu das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Die Knoblauchzehe fein würfeln und beides in eine Schüssel geben. Etwas Honig, Teryaki Soße und Mango Sauce dazu geben, verrühren und ziehen lassen. Ein „Schuss“ der beiden Soßen reicht, Hauptsache das Fleisch ist bedeckt und zieht gemütlich vor sich hin eine Weile.
  2. Den Reis nach Anleitung kochen, gleichzeitig den Teig fürs Bhatura kneten und zum Gehen an einen warmen Ort stellen für 20 Minuten.
  3. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und das marinierte Hähnchenfleisch mit dem Knoblauch und der Marinade dazu geben. Das Fleisch fast gar werden lassen. Derweil eine Mango in kleine Stücke schneiden.
  4. Die Dose Kokosmilch und den Naturjoghurt dazu rühren. Wenn die Mango noch sehr fest ist, kann sie ebenfalls mit in die Pfanne. Ist sie sehr weich, lieber erst kurz vor Schluss, so verkocht faserig mag das sonst hier niemand.
  5. Sachte köcheln lassen und nach Geschmack Mangosaft hinzufügen. Ruhig großzügig, es soll ja nach Mango schmecken.
  6. Gewürzt habe ich ausschließlich mit grüner Curry Paste (eine Messerspitze) und etwas Garam Masala. Ihr müsst mit beiden Gewürzen aufpassen, das wird sehr schnell sehr scharf. Hier empfiehlt es sich, immer wieder zu probieren.
  7. Schmeckt? Dann lasst alles noch etwas köcheln, so dass die Soße schön sämig wird und das Fleisch auch wirklich durch ist.
  8. Reichlich Öl in einem Topf erhitzen und wenn Reis und Mango Chicken fertig sind, die Teigfladen in das sehr heiße Öl geben. Die obere Seite mit dem heißen Öl begießen und umdrehen, sobald der Teig braun ist. Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Ich hab aus dem Teig 2 Große und 4 kleine Bhatura gemacht. Sie sind nicht so groß wie im Restaurant, dazu bräuchte man sonst sehr viel Öl.
  9. Alles anrichten, etwas schnurpsige Paprika dazu garnieren und schmecken lassen.

Rezept_Chicken Mango_Familienessen_Supermom_mamablogDas ist wirklich einfach. Klar ein paar Sachen sind etwas exotischer, weil man sie nicht immer im Haus hat, aber mit Teryaki Soße mariniere ich sehr gern Hähnchen Fleisch. Dazu ein Schuss Ahornsirup oder Honig, hmmmmmm. Kann man auch erst in der Pfanne dazu geben. Die Mango Sauce eignet sich auch als Dip, wenn ihr Hähnchenfleisch oder Fisch grillt. Sie hat eine leichte Schärfe, aber nicht übertrieben.

Durch den Naturjoghurt wird die Soße schön cremig und ihr könnt das Bhatura so wunderbar darin dippen. Hmmmmm ich bin froh, dass wir noch etwas über haben und muss sagen, dass ich wirklich hin und weg war von diesem Essen. Es ist nicht so schwer, schnell zubereitet, unkompliziert und eigentlich gelingsicher. Und das Schöne: Jeder würzt es sich ganz nach Schärfe Vorliebe. Ich habe kein Pfeffer oder Salz benutzt, es soll ja noch nach der Marinade und Mango schmecken und mir auch nicht meine Zunge wegätzen. Aber ich bin eh ein sparsamer Würzer, kann ja jeder im Tisch dann noch nachwürzen.

Rezept_Chicken Mango_Familienessen_Supermom_mamablogIch freue mich, wenn ihr euch an meinem Rezept probiert und mir verratet, ob es euch geschmeckt hat. Aber erstmal: Guten Appetit!

Teile diesen Beitrag:
Autor

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

2 Comments

  1. Milasuperstar Reply

    Danke für das tolle Rezept. Wenn ich mal wieder zum Asia Markt gehe für die Zutaten , muss ich es unbedingt ausprobieren. Ich mag deine Rezepte sehr gerne ,da sie wirklich schnell gehen ohne Ökosuperfood -Gedöns auskommen und so gut schmecken. Schönes Wochenende

    • Hihi das freut mich sehr. Und dass es schnell geht ist mir auch immer wichtig. Mal ne Weile in der Küche stehen, okay aber es muss ja realistisch bleiben

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich akzeptiere