Es soll ja Menschen geben, die schaffen es volle 40 Wochen, sich vom Geschlecht überraschen zu lassen. Ich gehöre definitiv nicht dazu. Ich wollte immer wissen, welches Geschlecht wir erwarten. Nicht weil ich eine gewisse Präferenz hatte, aber weil ich doch gerne Strumpfhosen mit Rüschen am Po kaufe, bevor das Baby da ist. Bei der Rakete wollte sich die Frauenärztin in der  13. Woche so gar nicht festlegen und die Ärztin bei der Feindiagnostik durfte es offiziell nicht, hatte aber eine Tendenz, die sie uns mitgeteilt hat, als sie einen Stift benutzte, hihi. Wir hatten also schon eine Vorahnung.

Zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft: Wie sinnvoll ist ein Harmony oder Praena Test?

In dieser Schwangerschaft nutzten wir zum ersten Mal die Gelegenheit, einen Praena Test zu machen. Dieser ist dem Harmony Test sehr ähnlich. Man kann verschiedenes ankreuzen, unter anderem wird auf Trisomie 13, 18, 21 getestet und noch andere Dinge, wenn man das Komplettprogramm nimmt. Über Sinn und Unsinn solcher Tests lässt sich sicher ausschweifend diskutieren. Ich finde es eine sehr persönliche Entscheidung inwieweit man extra Untersuchungen wahrnimmt und was die Konsequenz aus den Ergebnissen ist. Auch diese Entscheidung ist sehr sehr persönlich und sollte von Außenstehenden nicht kommentiert werden. Wir waren uns im Vorfeld einig was es für uns bedeutet, wenn unser Baby schwer krank sein könnte, aber tatsächlich damit konfrontiert zu werden und eine Entscheidung zu treffen, ist noch mal etwas anderes.

Die Nackenfaltenmessung fand sehr kurz vor Ende des möglichen Untersuchungszeitraumes statt und die Rakete weigerte sich fast eine Stunde, mal im Seitenprofil rumzuschwimmen. Das macht die Messung natürlich recht schwer und so ergab sich eine Wahrscheinlichkeit für Trisomie 21 im statistischen Mittelfeld. Die Ärztin sah keine Anzeichen, dem Mann reichte die Quote, nur ich saß da und brauchte Gewissheit. Deshalb haben wir uns für den Test entschieden. Er ist nicht invasiv fürs Baby, mir wird lediglich Blut abgenommen. Das ist eine Privatleistung und man sollte sich daher auch gut überlegen, ob man das bezahlen möchte, oder ob die Aussagen der Ärztin und die ausgerechnete Wahrscheinlichkeit reichen.

Letzten Freitag, ich glaubte schon fast nicht mehr daran, klingelte nach 10 Tagen das Telefon und die nette Ärztin wollte mir noch vorm Wochenende das Ergebnis mitteilen. Unser Baby ist wie schon im Ultraschall vermutet, kerngesund und topfit. Keinerlei Auffälligkeiten und daher ist auch die mittelgute Statistik hinfällig. Plumps, ich war erleichtert und endlich endlich kann auch für mein kleines Panik Hirn die Vorfreude beginnen. Natürlich wollte ich nun auch wissen, ob sie mit ihrer Stiftfarbe richtig lag.

Junge oder Mädchen, was wird die Rakete?

Und was soll ich sagen, wir bekommen tatsächlich einen Jungen. Damit hat wohl keiner von uns Beiden gerechnet und ich gebe es offen zu: Das musste ich erstmal verdauen. Nach drei Mädels sind wir einfach so selbstverständlich von einem vierten ausgegangen, dass ich ein wenig die Hoffnung hatte, sie irrt sich mit ihrer Tendenz. Mädchen können wir eben. Da wissen wir wie es geht. Auch die große Tochter fand das gar nicht gut, dass sie nun einen Bruder bekommt, die Mittlere findet das super und freut sich schon, wenn die Rakete alt genug ist, mit ihr Basketball zu spielen oder Skateboard zu fahren. Die Jüngste hat kurzfristig dem Baby ihren Schnuller überlassen, es sich dann aber doch wieder anders überlegt, weil der Schnuller so unbenutzt auf meinem Bauch herum lag. Wir sind jedenfalls sehr erstaunt, verwundert, amüsiert aber immer mehr voller Vorfreude. Wie wohl so ein männliches Super Baby zu uns passt und wie wird er wohl sein? Ganz ruhig? Noch lustiger als die Jüngste? Noch mehr Blödsinn im Kopf? Eine Mischung aus allem? Und wie wird er wohl aussehen? Na in 6 Monaten wissen wir mehr.

„Na endlich Unterstützung für den Mann“

Direkt nach Schwangerschaftsverkündung trudelten unglaublich viele Nachrichten ein, auch mit Vermutungen zum Geschlecht und der Hoffnung, dass es jetzt endlich ein Junge wird. Vielleicht war ich deswegen auch kurz trotzig und dachte, neee erst recht keinen Jungen nun. Auch wenn der Mann meinte, dass so ein Satz nicht böse gemeint ist und eine Bekannte dann sagte, man kann eh nur das Falsche sagen, dachte ich so: Nö, man kann entweder gar nichts sagen oder sich freuen. Bestimmt den Hormonen geschuldet aber wisst ihr wie ich diese Bemerkung finde: Abwertend den Mädels gegenüber. „Oh man der arme Papa. 3 Mädels!!!“, „Na hoffentlich nicht noch eins“, „Jungs fetzen sooooo doll. Ich will lieber Jungs.“ Soso. Bin ich zu überempfindlich? Sagt mal ehrlich, wie ihr solche Sätze empfindet. Und warum eigentlich immer, der arme Mann? Die Mädels lieben ihren Papa. Er ist grandios mit ihnen. Spielt Lego, hört sich Pferde Geschichten an, schaut Bibi und Tina, klettert mit ihnen, unternimmt Fahrradtouren…. Mag sein, dass es in der Pubertät anstrengend wird, kann mir aber keiner erzählen, dass es das nicht mit Jungs genauso wird. Klar fetzen Jungs, Mädels aber auch. Die können mehr als nur basteln oder malen. Man sieht es an unseren: Sie sind so unterschiedlich und haben verschiedene Interessen. Hier ist niemand „arm“ und unsere Mädels machen uns mehr als glücklich, wir hätten einen Jungen nicht vermisst, egal wie toll es ist, einen zu haben. Zumal wir es eh nicht in der Hand haben.

Aber was das perfekte Geschlecht angeht, habe ich ja schon einen Artikel geschrieben und ich glaube zu jeder Konstellation hat irgendwer was zu sagen. Hat man ein Pärchen, sollte man sicher nicht noch ein drittes Kind bekommen, wozu, man hat ja beides. Ich warte nur noch drauf bis einer sagt, na endlich der Junge, deshalb habt ihr noch ein viertes gewollt, oder?

Wir werden die Rakete jedenfalls nicht im Krankenhaus heimlich umtauschen und die Rüschen Strumpfhose bleibt eben im Laden hängen. Ein bisschen wehmütig schiele ich in der Babyabteilung schon rüber zu den Mädels, weil dieses Auto, Dino, Superhelden Thema echt so gar nicht meins ist. Aber zum Glück gibt es ja einige hübsche Klamöttchen, frei von Geschlechter Klischees. Ja, ja die Super Mom hat Sorgen. Nö, hat sie nicht mehr. Ein kerngesundes Baby macht sich auf den Weg zu uns und hat sich frecherweise entschieden ein Junge zu werden. Er ist ja selbst Schuld, dass er sich uns als Familie ausgesucht hat, er hat doch gewusst, worauf er sich einlässt. Also wird er ganz wunderbar zu uns und der Mädelsgang passen. Ein neues Abenteuer und wir freuen uns drauf.

Teile diesen Beitrag:
Autor

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter und einen Sohn. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

69 Comments

  1. Immer wieder herzlichen Glückwunsch! So schön zu lesen, vielen Dank für diese offenen Gedanken, das unterstützt mich gerade sehr, da ich in einer ganz ähnlichen Situtaion bin. Liebe Grüße und alles LIEBE!

  2. Liebe Jette, herzlichen Glückwunsch zum 4. Kind! Ich habe auch vier, drei Mädchen und einen Jungen. Nur dass bei uns Mädchen und Junge Zwillinge sind. Für uns ist es perfekt wie es ist! Ich hatte mir nach zwei Mädchen einen Jungen gewünscht und mein Mann wollte noch ein Mädchen. Tadaa und dann haben wir einfach beides bekommen! Man gewöhnt sich auch ganz schnell dran, dass Autos und Bagger im Wohnzimmer Einzug halten..alles Gute und ich freu mich für euch!!

  3. Liebe Jette,

    wir sind in der gleichen
    Situation.3 wunderbare Mädchen und im Mai kommt Nr.4.Allerdings wissen wir das Geschlecht nicht, da wir uns wieder überraschen lassen möchten. Seltsamerweise sind bei uns die doofen Kommentare nun ausgeblieben.Die gab es bei der kleinen Tochter allerdings zu genüge und haben mich immer aufgeregt. „da wünscht der Papa sich nun bestimmt einen kleinen Jungen…“ -nein, tat und tut er auch dieses Mal nicht- „hoffentlich Verstärkung für den Papa „…. bis hin zu meinem Favoriten nach der Geburt „ach, wieder ein Mädchen,na dann trotzdem herzlichen Glückwunsch!“- wenn die entsprechende Person mir das gesagt hätte, wäre ich ihr wahrscheinlich ins Gesicht gesprungen…. gut,dass es mein Mann ignorieren konnte.
    Wir wünschen euch viel Freude mit euren Zwergen und weiterhin eine gute Schwangerschaft!
    LG vom Bodensee

  4. Knaller! Da wäre ich mindestens so voreingenommen wie du. Das war ich schon beim 3. Mädel. Beim zweiten wäre es mir noch egal gewesen, aber beim dritten wollte ich mit der Kleidung nicht bei anfangen müssen. Und würde es ein 4. geben, ja, das müsste bitte auch ein Mädchen sein, ganz klar ;-) Von daher – I feel you.
    Aber Kind ist Kind ist Kind, egal :)

    Überdenkt ihr jetzt eure Namensfindung neu oder sucht ihr nun trotzdem einen Namen auf -e?

    • Bei einem Jungen war das nie fest, dass der Name auf e enden muss. Das mit dem e war auch nur Zufall bei den ersten beiden Mädels u haben wir dann eben auch bei der jüngsten eingehalten. Aber bei nem Jungen gab es bisher auch keinen überzeugenden Namen auf e. Also schauen wir mal.

  5. Ich habe bereits einen Sohn und war sehr gespannt, was denn das zweite werden würde. Als der Arzt dann sagte, es wird ein Mädchen, war ich wirklich sehr glücklich. Ich wusste selbst nicht warum, aber ich denke, jeder hat ein Wunschgeschlecht und ich freue mich, dass ich nun bald beides habe. Ein Pärchen ist irgendwie cool. Auch wenn ich dachte, ich bin eine reine Jungsmama.
    Liebe Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

  6. Hallo Jette.
    ❤liche Grüsse aus Hessen und alles erdenklich Gute für Dich und Deine Lieben. Ich weiss gar nicht mehr genau, seit wann ich mit vollster Begeisterung und 100% „kenne ich!“ , Deine Beiträge verfolge. Müsste aber so ca. seit September 2016 sein. Da warteten wir nämlich auf unseren Junior. Wir bekamen nach tollen Töchtern (insgesamt 5 😍) einen tollen Sohn. Sind ne bunte abenteuerliche Patchworkfamilie und Junior wird mit Liebe von allen verwöhnt. Für mich kam der Spruch: „Hauptsache Gesund!“ Immer aus tiefster Seele.
    5. Schwangerschaft und das erste Mal hatte ich Angst. Ich Ende 30 und mein Mann Mitte 40. Uns kam es ja schon wie ein Wunder vor, das es so schnell „fruchtete“ 🤣 aber dann kam die Panikmache der Ärzte dazu und wir waren trotz vieler Kinder wahnsinnig sensibler geworden….aber alles lief glatt. Junior war ein kleiner Riese, im gegenteil zu seinen Schwestern und er ist z.T. so anders und z.T. so gleich wie seine Schwestern. Wichtig ist doch, das man seinen Weg geht, den den man verantworten kann und der sich richtig anfühlt. Dumme Sprüche werden mit noch dümmeren von meiner Seite entschärft😉 und als 5 fach Mama hörst Du verdammt viele😂😂😂 fühl Dich herzlichst geknuddelt 🤗🤗 und Superbaby kann sich auf ne dolle Familie freuen🤩

  7. Mal wieder mit Begeisterung gelesen! Ich find die Sprüche aber nicht schlimm. Bin da nicht so empfindlich. Find es eher lustig und ja, an vielem ist ja auch was dran…ich find immer noch das eine Geburtstagsparty mit 7 kleinen Jungs anstrengender ist als das was ich bei Freundinnen sehe mit nur Mädels. Jungs haben von Geburt an nun mal MEHR Testosteron, JA es gibt auch wilde Mädels, klar, aber das ist schon nochmal anders glaub ich. Ich wollt immer nur Mädels…bin halt auch voll die Kleider- und Makeup-Tussi! :-) Aber: ich habe 2 Jungs bekommen. Und das Lustige ist, ich kann mir das heute gar nicht mehr richtig vorstellen, wie es mit 2 Mädels wäre. Es kommt wie es kommt, und am Ende stimmt der fade Spruch, „Hauptsache gesund“. Klar, bei nur Mädels sagt immer mal einer, „der arme Papa“, aber ich nehme das nicht ernst, ich glaub das ist einfach eher als Witz gemeint. Denn am Ende stimmt es doch oft, das – wenn sie gross sind – Mädels oft Papas little girl sind, und Jungs oft zur Mutter ein engeres Verhältnis haben. Ja, nicht in jeder Familie, aber oft. Ob mir eine Tochter fehlt? Eigentlich nicht, wobei ich schon cool finde, wenn man „beides“ hat. Ich glaube, mir fehlt noch jemand mit langen Haaren, an dem ich Flechtfrisuren von YouTube üben könnte :-) Wirst sehen, das wird mega toll! Ich hätte auch gern ein 3. gehabt, denke ich jetzt manchmal, aber (Achtung Shitstorm…) bei uns wäre es finanziell hart. Ich muss ziemlich viel arbeiten, damit wir leben können wie wir wollen, und wir haben vor unserem Haus schon lang zu viert auf 68qm gehockt. Schön ist anders. Jetzt noch ein Kind würde heissen, das ich zu lange aussetzen muss, das geht nicht. Also für mich ist es schon auch eine Frage des Geldes, auch wenn viele das anders sehen sicherlich. Ich beneide dich schon ein wenig, 4 Kinder ist schon toll!
    Und PS, ja, was oben steht kann ich unterschreiben, es gibt auch coole Jungenklamotten. :-)

    • Also ich finde das finanzielle Argument völlig legitim und es spielt auch in jedem Fall eine Rolle. Ist man bereit sich einzuschränken, oder wenn nicht, kann man den Standard mit einem Kind mehr halten. Da spielt schon mehr eine Rolle, als nur der Wunsch nach einem weiteren Kind.

      • Ja, leider. Mich nervt wenn Leute sagen, dass sei nicht so. Für mich schon. Will ich dann zu fünft in ner kleinen Bude hocken und mir nie mehr Urlaube leisten können etc., spielt halt alles eine Rolle. Käme nun Nr 3 doch noch, müsste ich auch recht früh wieder arbeiten und das wäre auch doof. Ach es ist gut wie es ist. Der Mann sagt ohnehin, er fühle sich nun zu alt (ist 47, auch wenn er nicht so aussieht). Ach ich find toll, dass ihr nun einen Jungen kriegt, der 3 so coole Schwestern haben wird!!! Der Hahn im Korb. :-)
        Das wird richtig cool. Ich freue mich, dann zu sehen wie du ihn einkleidest (und Cars und Ninjago und Monster und Dinos sind DOCH cool!), und auf den Namen sind wir hier sicher alle gespannt!

  8. Ach wie herrlich, bis ich bei insta geschnaggelt hab das Nr.4 unterwegs ist, hats gedauert-und jetzt war ich so neugierig das ich hier mitlesen musste und es ist echt der Hammer, wie man hier bei den Kommentaren so liest, was die Umwelt bzw die um einen herumlebenden Mitmenschen für kommentare abgeben, die so unüberlegt und unbedacht und ungefragt raussprudeln…u.a. neulich meine Kollegin zu einer frischgebackenen 3-fach Mama die auf die Frage was es denn diesmal ist –antwortete ein kleiner …(Name vom Kind- ich merkte das sie die Frage schon doof fand))) …jetzt kommts: oooohhh da müssen se aber nochmal ran damits ein Mädchen wird! Ich dachte ich hab mich verhört…. bei der Mutter hab ich mich für den doofen Satz engschuldigen wollen (ich!!) Da meinte sie: das hab ich jetzt schon zum 2. Mal gehört ..später fragte ich die Kollegin ob sie über ihre Bemerkung nachgedacht hat- sie so naja nach 2 Jungs will man doch endlich ein Mädchen….sie kann nix dafür…hat nur ein Mädchen…..! Ich bin so happy mit meinen zwei’n Mädel und Junge die unterschiedlicher nicht hätten sein können und das ist alles gut so wie es ist ! Euch granatenvielspass mit der Rakete und ich lese begeistert mit, es ist so herzerfrischend euch in eurem Alltag zu erleben. LG Sandra

    • Die Leute denken oft wirklich nicht nach und verstehen nicht, dass so eine Aussage verletzend ist. U was soll die Mama machen? Den Jungen zurück geben weil es anderen nicht passt? Idiotisch

  9. Lustig! Als ich schwanger wurde, waren schon etliche Babys im Freundeskreis und wir hatten schon zwei Patenkinder, 2 Jungs, um die wir uns in der Baby Zeit viel gekümmert haben. Deshalb habe ich mir eigentlich auch einen Jungen gewünscht, denn ich dachte „mit Jungs kennste dich halt aus!“…. Tja. Es wurden Zwillinge. Da lag die Chance noch recht hoch, dass ein Junge darunter ist. Es wurden zwei Mädchen – und ich dachte zuerst“ Hey, ich kann das doch nicht, mit Mädchen, kenn ich nicht!“… :-) ich brauche nicht zu sagen, dass die Mädchen super willkommene Babys wurden und ich die Erfahrung machen durfte, dass ich das mit Mädchen „doch recht passabel“ kann… Und dann kam Jahre später: ein Junge! Und wieder im ersten Moment Unsicherheit…. Inzwischen war ich doch auf Mädchen umgepolt…!!!! Ach, Blödsinn ist das alles, Kinder sind Kinder, alle unterschiedlich und alle eine Bereicherung, jeder für sich! Inzwischen spielt der Baggerliebende junge mit seinen Schwestern Puppen und die Mädchen träumen von Fußball und Auatronauten… Alles richtig so! Ich freue mich sehr für euch, finde es so verrückt toll, dass ihr bald vier Kinder habt, gratulation zum gesunden Baby und weiterhin eine gesunde, ruhige Schwangerschaft!!

  10. Ich bin mir sicher, dass es noch nie einen kleinen Jungen gegeben hat, dem Leo so gut stehen wird wie dem Raketensuperbaby!

      • Ich glaube nicht, dass sie den Namen Leo meint, sondern den Overall im Leo-Print.

          • Doch, sie meinte genau diesen Namen!!!
            …bestimmt!!!
            Ich bin hier allein unter Hähnen und die glücklichste Prinzessin überhaupt… Ohne meinen König „Streuner“ würde es heut niemals Leopold (Leo) 5 und Richard 1 geben. Lass dir also nichts einreden und genieß einfach nur! 😘 Ich möchte dich manchmal wirklich umarmen und knutschen – weil du so wunderbar bist!!! Und jetzt verstumme ich wieder, weil mir das wohl mehr steht… 😉

  11. Huhu Jette!
    Es ist immer wieder unglaublich…
    Ich habe drei Jungs und bin gegen jegliche Kommentare diesbezüglich komplett immun. Aber was sich so manche Mitmenschen rausnehmen, ist echt ein Kracher. Sowohl in Bezug auf das Geschlecht als auch auf die Anzahl der Kinder… Denn hier ist man ab dem dritten Kind schon eher… anders. Bei der Wohnungssuche chancenlos und auch sonst gerne abgewertet… Schön ist anders.
    LG, Melanie

  12. Oh, wie schön, ein gesundes Baby!
    Zum Thema Junge oder Mädchen kann ich heute lachend erzählen, dass wir – und der Frauenarzt. bei Nr. 2 bis zur 37. Woche davon ausgegangen sind, dass wir rosa weitermachen, um dann „kurz vor Schluss“ im Krankenhaus bei der Vorstellung vor der Geburt zu hören „Was sagten sie? Ein Mädchen? Nööö!“.

    Ich habe 3 Tage geheult und mich irgendwie gefühlt, als hätte man mir mein Mädchen geklaut. Verrückt, was Hormone und wochenlanges Vorbereiten auf ein bestimmes Geschlecht mit einem machen!
    Nach den drei Tagen, in denen mich mein Mann vermutlich für völlig gaga gehalten hat, war alles wieder OK. Ich freute mich natürlich auch auf den Jungen und liebe ihn genau wie meine Tochter. Er ist fast noch kuscheliger als die Tochter und zeigt uns gleichzeitig ausgiebig alles, was wir bei ihr an Wutanfällen und Power so bisher nicht erlebt haben.
    Viel Spaß mit der gesamten Bande, das wird toll!

    • Na das ist ja auch verständlich. Wen man fast die ganze Zeit davon ausgeht, dass es ein Mädchen wird u dann kleben die da plötzlich nen schniedel ran 😂

  13. Mir hat einmal eine Krankenschwester im Krankenhaus einen Satz gesagt den ich nie wieder vergessen konnte. Sie sagte: Ich hätte ihnen ein Mädchen gewünscht!!!!!!!!!!!!!! Das war ihre Antwort auf meine Antwort das ich gerade den zweiten Jungen erwarte! Endweder dämlich oder naiv die Gute! Mein Mittlerer ist so ein toller mittlerweile 14 jähriger Junge geworden! Und was soll ich sagen, meine Tochter ist mittlerweile 2 Jahre alt! Ich schwelge natürlich im Moment auch in rosa😍

  14. Babynews sind immer toll und ich bin immer voll dabei 😊 Herzlichen Glückwunsch!
    Ich mag Kommentare dieser Art auch nicht, auch wenn sie so gut wie nie böse gemeint sind. Sie fühlen sich trotzdem oft blöd an. Wir haben zuerst einen Jungen bekommen – die einen fanden den „Stammhalter“ und zukünftigen großen Bruder toll, die anderen bedauerten, dass ich keine hübschen Kleidchen kaufen kann. Alles Quatsch, oder? Das zweite sollte ein Mädchen werden und schon freuten sich alle über das Pärchen und das ja nun alles perfekt passt. (Ich selber hätte ja irgendwie noch einen Jungen ausgesucht, wenn ich gekonnt hätte.) Was soll das? Muss es das Ziel sein, beide Geschlechter in die Welt zu setzen? Keine Ahnung. Beim dritten gab es dann allerdings zum Glück weniger dazu zu sagen, denn wir hatten ja schon beides 😂 Oh Mann.
    Ich mag aber auch den (natürlich lieb gemeinten) Kommentar „Hauptsache gesund“ nicht. Ich nehme auch eines, das nicht gesund ist. Also, deine Empfindlichkeit sind nicht nur die Hormone 😎
    So, fertig. So einen langen Kommentar habe ich noch nie irgendwo geschrieben 😅

  15. Herzlichen Glückwunsch zum gesunden Bauchbewohner!
    Ganz toller Text!!!! Und ich finde diese Kommentare ebenso geschmacklos und ebenso bescheuert, wie Du. Und diese Klischees…furchtbar.
    Unser Kleiner trägt mit Vorliebe die Feen- und Prinzesinnenkleider der Großen und auch pinke Turnschuhe! Seine Worte: „gelb ist meine Lieblingsfarbe, aber pink find ich auch extrem cool.“
    Dem hab ich nichts hinzuzufügen!!!
    In diesem Sinne: ihr macht das schon!!!

  16. Ach was der Junge ist nicht für den Papa sondern für die Mama. Jungs sind so kuschelig 😉🤣 Aber mal im Ernst, es ist Euer Kind und wird in Eure Familie passen egal ob Junge oder Mädchen. Ich wünsch Dir eine schöne Schwangerschaft 🙂

  17. Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Ich freue mich für euch, dass sich die doch etwas beunruhigenden, unklaren Nachrichten in Luft aufgelöst haben.

    Ich bin Mama eines 10. Monate alten Prachtpackets . Relativ früh würde bereits bekannt, welches Geschlecht das Baby haben wird. Er wollte halt immer zeigen was er hat :D

    Ich kann deine Meinung zu den Klamotten für die Jungs total verstehen. Immer nur blau oder grau, in unterschiedlichsten Farbvarianten. Und dann Dinos, Bagger, Piraten.
    Erschreckend fand ich am Anfang auch, dass die Auswahl für Mädchen dreimal größer ist als für die Jungen. Mittlerweile sehe ich es aber auch positiv. Der Kleiderschrank des kleinen Mannes platzt nicht aus allen Nähten und ich habe beim aussortieren selten Sachen in der Hand wo ich denken muss, dass er es noch nie angezogen hat, weil ich meine Shoppingsucht nicht unter Kontrolle hatte 🙈 Und man findet mit der Zeit Geschmack an den ganzen Dino-, Superheldensachen.

    Eure kleine Rakete wird genauso zauberhaft wie eure drei kleinen Mädels. Da bin ich mir zu 100% sicher!!

  18. Super, herzlichen Glückwunsch zum Jungen! :)
    Ich hätte es auch toll gefunden, wenn ihr noch ein Mädchen bekommen würdet.
    Eine reine Mädchengang wäre echt klasse gewesen.
    Und ich glaube der kleine wird es mit drei Mädels auch nicht immer einfach haben. :)

    Ich bin gerade mit dem zweiten Jungen schwanger. Und ich muss ehrlich sagen, ich hätte mir schon ein Mädchen gewünscht. Eben weil ich z.b. auch gerne Rüschen-Strumpfhosen gekauft hätte.
    Naja, so muss ich erstmal gar nichts kaufen, weil wir noch alles von unserem großen haben.

    Man es sich nunmal nicht aussuchen und ich denke, dass ist auch gut so. Wo kämen wir denn hin, wenn sich jeder das Geschlecht seines Baby´s aussuchen könnte?!

    • Deshalb dürfen Ärzte erst nach 12 vollen Wochen das Geschlecht verraten. Weil es eben doch Menschen gibt, die vorher einen Abbruch machen lassen wegen des „falschen“ Geschlechts. Und leider glaube ich, dass es in gruseliger Zukunft möglich sein wird, das zu beeinflussen. Man kann nur hoffen, dass es nie legt wird. Die Natur hat ihre eigenen Pläne und nicht in alles sollte man sich einmischen.

  19. Ich lese mich hier durch die Kommentare und stoße immer wieder auf Worte wie „verdauen“ etc. Warum haben Jungs hier so ein negatives Image? Ich bin Jungs- und Mädchenmutti und mir war es wirklich total egal. ich musste nichts verdauen und erstmal schlucken als ich das Geschlecht erfuhr etc. Ich fühle mich geradezu priviligiert beide Geschlechter zu erziehen. Und glaube mir liebe Jette: Jungs rocken so und sind zum Glück so anders als Mädels. Ich ziehe hier keinen Dinosaurier- Auto- Klischee-Jungen groß, sondern einen sensiblen, empfindsamen, höflichen, sportlichen, musikalischen Jungen, der achtsam mit seiner kleinen schwierigeren Schwester umgeht und uns alle vor dem Bösen dieser Welt beschüzen will. Also: Rock’n’Roll.

    • Also mein verdauen bezieht sich auf meine eigene Erwartung. Wir sind einfach alle felsenfest von einem Mädchen ausgegangen. Ich hab einfach so gaaaar nicht mit einem Jungen gerechnet und war daher in meiner Erwartungshaltung schon voreingenommen. Das musste ich einfach sacken lassen. Ich finde es grundsätzlich auch nicht schlimm, wenn man erfährt was es wird und erstmal denkt: Uff. Deswegen liebt man das Baby nicht weniger aber manchmal hat man vielleicht so Vorstellungen…

    • Zuerst einmal, hallo Jette und ❣ lichen Glückwunsch😘… ich kann Sandra nur zustimmen- denn es gibt Gottseidank nicht nur DIESE blauen Jungs und die DIESE rosa Mädchen. Wir haben 2 Jungs (11 und 2) und sowohl der Große als auch der Kleine lieben Pink, Rosa und Glitzer! Da ich in der Schule arbeite sehe ich, dass diese Clichees (Dino…) auch oft anerzogen sind und nicht unbedingt immer von den Eltern, sondern auch unsere Gesellschaft trägt dazu bei. Und genau das ist dooferweise auch das Problem beim Kleidungskauf. Denn da muss ich dir Recht geben- bei Jungskleidung hört es bei mir manchmal wirklich auf: alles in NATOoliv, blau und … da verirren wir uns eigentlich IMMER in die mädelsabteilung und kaufen dort Basics und nähen selbst drauf…. denn da gibt es die wirklich coolen Farben und die Schnitte sind einfach nur etwas enger geschnitten, was auch nicht schlimm ist. Ganz liebe Grüße und eine wundervolle Schwangerschaft dir….😘

      • Das finde ich jetzt mal richtig cool! Ich habe bei meiner ersten Tochter (nach dem großen Bruder) öfter mal in der Jungsabteilung geshoppt weil ich mich so gar nicht mit Rosa und Glitzer anfreunden könnte. Und siehe da, sie steht bis heute auf blau.
        Dafür ist die dritte im Bunde ein absolutes Mädchen-Mädchen.
        Ich finde auch, es kommt immer drauf an was ihr daraus macht und ich gehe davon aus, dass es gut wird!!

  20. Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Burschi! 😍
    Wir selber sind Pärchen Eltern aber falsch herum! 😆😆 Ja das gibt es auch! Bei uns kam nämlich zuerst das Mädchen und lt Aussage vieler Außenstehender ist das nicht korrekt, zuerst muss halt der Junge kommen! 🤷🏼‍♀️😉
    Mein Mann ist mit großen Brüdern groß geworden, er träumte von drei Mädchen und war dann beim Jungs Outing in der Schwangerschaft anfangs sehr enttäuscht.
    Was ich so spannend fand und immer noch finde – er ist so anders, als seine Schwester (die auch ne echt wilde Hummel ist) – schon als Kleinkind betrachtete er ausgiebig Felgen und Auspuffrohre, alles mit Motor und ordentlich Krach fasziniert ihn – Monstertrucks, Motorräder usw – er kannte schon mit drei alle Automarken die so der Familie gefahren werden! 😆
    Ihr werden ganz viel Spaß haben, ich hätte auch noch so gerne eins … aber ich bin 41, mein Mann 50 🙄🙄
    Ach und schöne Jungsmode gibt es mittlerweile – mini Boden, Danefae, Smafolk usw – aber das kennst du ja alles 😘
    Genieß deine restliche Schwangerschaft! 👍👶🏼

    • Hahahaha na bei den Automarken findet der Junge dann sicher Unterstützung in der Nachbarschaft. Hier gibts zum Glück einige, ich habe nämlich null Ahnung. Ich sach ja, wie man es macht, macht man es falsch. Die Leute haben nen Knall.

  21. Congratulations…. ein Baby ❤

    Wir warteten damals fünf Jahre auf die erste SS (Gott weiss wieso – wir nicht). Da muss man sich auch ganz viele Sprüche anhören. “wisst ihr nicht wies geht“ hahaha
    Als ich dann Schwanger war, war uns das Geschlecht sowas von egal, hauptsache das Baby kommt gesund zur Welt. Mädchen Mai 2014, zack Juni 2016 kam ein Junge dazu und dann Okt 2017 nochmals ein Mädchen. 10 Jahre nicht verhütet und wir sind heute glücklich und zufrieden mit unserem Trio.

    Geniess die SS Umarmung nach Berlin aus den Alpen

  22. Wie schön, dass es dem Nachwuchs im Bauch gut geht!
    Ich bin gerade mit meinem 2. Kind schwanger. Es wird wieder ein Junge. Im Vorfeld habe ich gesagt, dass ich zwar auch gerne ein Mädchen hätte, ein zweiter Junge aber auch schön wäre. Hat man ja schon alles ;-) und sowieso freue ich mich einfach nach jeder Untersuchung, wenn alles in Ordnung ist – egal ob Junge oder Mädchen. Ein bisschen verdauen musste ich die Neuigkeit vom Geschlecht dann aber trotzdem erst mal. Mein 2 1/2 jährige hätte da gerade 2 sehr anstrengende Wochen hinter sich. Dickschädel ohne Ende. Und ich hab mich einfach gefragt, wie ich das mit 2 solchen Exemplaren schaffen soll. Dann musste ich aber tatsächlich an dich und deine 3 Mädels denken – obwohl alle weiblich, sind sie so unterschiedlich. Vielleicht schläft also unser 2. Junge ruhiger, hat nicht so schlimme Blähungen und nicht ganz so intensive Trotzanfälle. Und wenn doch, dann ist es halt so. Kann mir keiner garantieren, dass ich das mit einem Mädchen nicht auch hätte durchmachen müssen 🤷‍♀️
    Ich drücke die Daumen, dass alle gesund bleiben und du eine schöne Schwangerschaft hast.

    • Ganz genau. Drei Mädels und alle total unterschiedlich. Also ist es nur bedingt eine Frage des Geschlechts wie sie werden. Sie kommen ja in eure, bzw unsere Familie und passen dann dort auch perfekt hin. Alles Liebe für dich!

  23. Alles Gute :) Ich ( und mein Mann auch :D ) gehören zu den Eltern, die bei allen 3 Kindern nicht wussten was es wird.
    Uns war es wurscht und die niedlichen Sachen haben wir nach der Geburt gekauft :D

    • Das ist echt verrückt, dass ihr vor Neugier nicht geplatzt seid. Aber sicher auch eine ganz besonders schöne Überraschung bei der Geburt.

  24. Liebe Jette!
    Wie schön, dass ihr ein Outing habt. Wir haben Junge-Mädchen-Junge und ich bin ehrlich – es macht mehr Spaß Mädchenkleidung zu shoppen 🙈 Aber ich kaufe regelmäßig bei Jakoo und Loud&Proud und bin dann wieder versöhnt. Ansonsten sind beide Geschlechter großartig ❤️ Liebe Grüße, Eli

  25. Herzlichen Glückwunsch zum Burschen! Jungs sind toll, Mädchen auch, und Hauptsache, das Kind ist gesund. Der kleine Mann bekommt ein Haufen coole Schwestern! :)
    Alles Liebe, Liane

  26. 🍀 Congrats!
    Verstehe vollkommen Deine Reaktion🤣
    Meine Freundin hat drei Jungs und würde alles für ein Mädchen geben aber ein 4. Kind lassen sie nun lieber.
    Zu den Tests – schwieriges Terrain – die meisten Dinge passieren bei der Geburt oder danach.
    Die Frage ist was machen die Eltern? Die einen sprechen von Fehlgeburt schon in der 8. Woche aber was ist eine Abtreibung in der 13./14. 15/16….. Woche? Was sagt die Seele später – wo ist die Trauer? Warum muss ein „Kind“ wieder gehen, nur weil es nicht perfekt ist? Woher kann ich Hilfe bekommen, was habe ich für ein Leben dass das so untragbar wäre – warum will ich ein Kind?
    Ich glaube dass da viele alleine gelassen werden.
    Und was denken diese Eltern über Eltern die diese Kinder bekommen?
    Tipp: https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowelt/bluttest-auf-trisomie-21-was-sagen-menschen-mit-down-syndrom-100.html

    Die Frau soll entscheiden dürfen – ich s ist ihr Körper, ihre Seel – egal wie sie sich entscheiden – Kinder bringen uns viele glückliche Stunden – ähm ja manchmal auch zum Wahnsinn!

  27. Zu allererst: Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

    Meine Jungs sind inzwischen in der Pubertät und jedes Mal wenn ich von der Relevanz des Geschlechterthemas in einer Schwangeschaft höre oder lese muss ich in mich hinein grinsen. Das dies von so großer Bedeutung für mein persönliches Umfeld war ist heute mein größtes Glück. Das kann ich rückblickend sagen, denn ich habe mich emotional aufgrund dessen von meiner Familie leicht lösen können und erkannt, wo ich wirklich stehe.

    Als erstes bekam ich einen Sohn. Dann wurde ich im für mein Umfeld perfekten Abstand wieder schwanger und meine Ärztin ließ sich hinreißen zu sagen, es würde ein Mädchen werden. Für die komplette Familie schien das Glück perfekt… Juhuuu – ein Pärchen. Dass es mir in dieser Schwangerschaft schlecht ging und sowohl mein Leben als auch das des Babys mehrmals am seidenen Faden hing, wurde absolut vernachlässigt bis hin zu nicht wahr genommen. „Warum liegt sie denn schon wieder im Krankenhaus? Es wird doch jetzt ein Mädchen, dann ist doch alles gut.“

    Der erlösende Zeitpunkt der Geburt kam. Es lief auch alles reibungslos – und das kleine Wunder hatte einen Zipfel. Mir war das so egal – das Baby war raus und wir lebten beide! Nur das zählte für mich! Ich war (und bin) überglücklich!
    Die Reaktionen meiner Familie waren niederschmetternd. Kaum jemand aus meinem engen Umfeld schien sich zu freuen, kaum jemand gratulierte mir zum gesunden Sohn. Stattdessen musste ich mir vorwerfen lassen, nicht alles richtig gemach bzw. schlimmer noch versagt zu haben.

    Heute lebe ich mit meinem Mann und unseren Teenager-Söhnen ein sehr glückliches Leben ohne weitere Familienmitglieder an unserer Seite. Und ich bin darüber sehr glücklich! Denn wir entsprechen nicht den Erwartungen / der Norm und fühlen uns gut dabei.

    Was also letztendlich schlüpft: wichtig ist, dass ihr als Eltern es mit Liebe annehmt.

    Ich wünsche euch alles Gute!

    • Ich bin erschüttert und es tut mir sehr leid, dass dir nahestehende Menschen sowas gesagt haben. Das macht mich sprachlos. Zumal wenn es auch gesundheitlich so schlecht um euch stand. Schön, dass es euch gut geht und du erkannt hast,wer dir nicht gut tut.

  28. Ich hab ja schon bei instagram von meinen Erfahrungen erzählt. Unser 3. Kind ist ein Junge, zur großen Erleichterung aller Nichtbeteiligten – uns war es egal. Nr. 4 dann wieder ein Mädchen, den schlimmsten Kommentar muss ich hier nochmal wiederholen :“Der arme Lasse, 3 Schwestern? Nicht dass er schwül wird!“ Muss man nicht verstehen. Ich freu mich für euch übers gesunde Baby. Ich find unsere Konstellation hier großartig und genieße es, beide Geschlechter zu haben, weil es schon spannend ist. Einfach perfekt für unsere Familie, so wie auch jede andere Kombi perfekt gewesen wäre. Alles Gute und eine tolle Schwangerschaft!

    • Ich danke dir. Der Kommentar ist einfach dämlich. Und selbst wenn der Junge schwul oder sonstwas wird, Hauptsache glücklich. Manche Menschen möchte man einfach umschubsen.

  29. Hi, i feel you, wir haben unser zweites Kind bekommen da war unsere Tochter 7,5 Jahre alt. Und diese 7,5 Jahre waren wir komplett auf Mädchen gepolt, mit allem drum und dran. Und als sich Kind Nr. 2 dann als Boy geoutet hat, war das echt schwer zu verdauen, besonders für meinen Mann. Wir konnten überhaupt nichts damit anfangen, aber es legt sich und irgendwann wirst du es lieben Klamotten mit Dinos, Autos und Superhelden zu kaufen, einfach weil der kleine es toll findet und dich automatisch mit freust. Mittlerweile muss ich mich echt bremsen, gerade was Dinos betrifft, wenn man mir das vor 5 Jahren gesagt hätte, hätte ich nur irre gelacht.
    Alles Liebe euch, von einer seit Jahren stillen Leserin.

  30. Vor eurer Entscheidung, diese Zusatz-Tests zu machen habe ich wirklich Respekt. Ich habe mich das in der 1. Schwangerschaft und auch diesmal nicht „getraut“. Wir könnten einfach „diese“ Entscheidung nicht treffen.
    Zu der Geschlechterfrage…wir haben ein Mädchen. Und mein gesamtes Umfeld scheint sich einig: da MUSS diesmal ein Junge in meinem Bauch stecken. Waruuum?!? Allgemeine Unzufriedenheit über unsere Antwort auf die Frage, was wir uns wünschen – „ein hoffentlich kerngesundes Menschenkind“. Ich denke, die Leute haben die Wahl: freut euch mit uns über die Schwangerschaft, ohne Wertung. Oder …Klappe halten.

    Ich wünsche dir eine wunderbare Schwangerschaft & eine 🚀mäßige Geburt.
    Alles wird wunderbar.❤️

    • Na nur der Junge macht eure Familie dann „perfekt“. Was solche Kommentare denn sollen. Alles Liebe für die Schwangerschaft!

  31. Herzlichen Glückwunsch! Mir ging es damals mit meinem ersten Jungen ähnlich. Ich hatte zwar erst ein Mädchen, aber das war eben vertrautes Terrain. Und nun ein Junge. Tja, dann ist das eben so. Ein bisschen komisch war der Gedanke zwar, aber egal. Nummer 3 wurde ja nun auch ein Junge und da war es mir völlig wurscht. Ich hatte bis dahin beides kennengelernt und wusste, egal was da nun kommt, es wird toll. So läuft das eben. Baby da, peng, verliebt. Ich war übrigens bei allen möglichen Aussagen /Bemerkungen furchtbar empfindlich.
    Viele liebe Grüße und eine tolle Zeit!
    Rosalie

  32. Wie schön ein gesunder Junge also 😍 Ich kann dich sooo gut verstehen diese Sprüche… endlich ein Junge, dann hat dein Mann endlich Unterstützung oder gar dann könnt ja endlich aufhören… sind so ätzend. Wir hatte ja 2 Mädels und unsere Nr. 3 kam im Doppelpack daher ich konnte es gar nicht glaube als es hieß Junge und Mädchen und bin immer noch enttäuscht und genervt von den blöden Kommentaren… der arme Junge bei 3. Schwestern, dein Mann wäre bestimmt abgehauen wenn es 2 Mädels geworden wären. Was soll ich sagen Jungs sind so ganz anders und es müssen ja nicht gleich Superhelden oder Jeans mit Hemd und Hosenträgern in Babygröße sein. Freut euch drauf das wird super!

  33. Kathi Mecker Reply

    Hallöö,also erstmal:Herzlichen Glückwunsch zur Rakete! Natürlich muss das jetzt erstmal verarbeitet werden!
    Und zu diesen Geschlechterding kann ich nur sagen: Manche Leute sind einfach dumm. Klingt plump und beleidigt, ist aber nunmal Tatsache. Wir haben im letzten Sommer unseren zweiten Meckerboy bekommen und zeitweise hatte ich das Gefühl die Leute dachten ich hätte ne Niete gezogen..keiner hat was offensichtlich negatives gesagt.aber für so viele war es einfach klar :na es MUSS doch jetzt nen Mädchen werden. Oder: naja wenn nicht dann bekommt ihr einfach noch ein drittes.
    Als wäre mein jüngster ein ohschade-Kind.
    Ekelhaft und ich war mehr als empört!
    Nun liegt er hier,meine vermeintliche Niete,mein ‚schonwiederkeinmädchen‘ und soll ich dir was sagen?! Er ist so perfekt und mehr als ich zu hoffen gewagt habe! Demnach: ich freue mich für euch aufgrund des gesunden Babies und es ist schnurzpieps egal ob blau oder rosa! Weil wenn die Rakete erstmal da ist,kann man es sich garnicht mehr anders vorstellen!

    • Ja dieses Gefühl kenne ich. Keiner sagt was offensichtlich negatives aber die Reaktionen sind trotzdem eindeutig. Als würde etwas fehlen oder sei nicht perfekt, wenn es nicht mindestens beide Geschlechter sind. Und es wertet eben auch das Kind ab was da kommt, weil es ja nicht „richtig“ ist.

  34. Karin (glifada 12) Reply

    Liebe Jette,
    ich freue mich so sehr für euch, dass mit der Rakete alles in Ordnung ist.
    Ich lag daneben. Ich war mir sicher, es kommt ein viertes Mädchen bei euch an. Tja. So geht das… die Geheimnisse der Natur. 😉
    Ich finde die Möglichkeiten der verschiedenen Untersuchungen sehr gut und ICH bin der Meinung, man sollte sie nutzen. Da ich erst mit 41 schwanger wurde, war ich sehr dankbar für die medizinischen Möglichkeiten und konnte mich somit voll und ganz über meine Schwangerschaft freuen und sie genießen.
    Ich finde, ihr seid so ne tolle Truppe, da kann es der kleine Räuber ja nur gut haben. Wird er eben künstlerisch begabt, durchgeknallt und sportlich! Eine super Mischung! Eben ein richtig tolles Kind, wie schon die 3 anderen.
    Also noch mal- herzlichen Glückwunsch!

    • Hahahaha duschgeknallt und sportlich. Oh ja du hast recht. Das wird schon so passen. Und ja mir nehmen diese Untersuchungen auch die Angst und ich kann mehr genießen, aber es ist eben auch eine persönliche Entscheidung. Zum Einen gut, dass man so viel machen kann, zum Anderen macht es vielleicht einige noch verrückter oder es wird sich gegen ein Kind entschieden, was vllt doch gesund zur Welt gekommen wäre.

  35. Hallo! Erstmal herzlichen Glückwunsch zu Baby Nr.4! Ich find solche Kommentare zum Babygeschlecht oder auch zur Anzahl der Kinder auch ganz schlimm. Mein erstes Kind war ein Mädchen und als ich dann mit meinem Sohn schwanger war, hat mich mal eine ältere Dame an der Bushaltestelle blöd angesprochen – nach dem Motto, hoffentlich wird das dann jetzt ein Junge und dann reicht es auch, Familien aus Arbeiterklassen sollten nicht mehr als zwei Kinder kriegen. Ich bin aus allen Wolken gefallen, ich kannte die Frau ja gar nicht! Aber inzwischen prallen solche Kommentare nur noch ab. Es geht keinen was an, wie viele Kinder wir wollen und ob wir uns das leisten können. Als wir das Geschlecht von unserem Sohn erfahren haben, war ich auch erst bissl unsicher, ob ich eine Jungs-Mama sein kann – inzwischen glaub ich, dass es immer perfekt für einen selbst ist, egal ob nur Jungs, nur Mädchen oder gemischt. Genau so wie es kommt, ist es perfekt! Ich könnte mich beim dritten auch gar nicht entscheiden, was ich lieber hätte, vielleicht würden wir uns wirklich mal überraschen lassen :-)
    Alles Liebe und Gute für euch!

    • Danke schön. Das ist ja unglaublich übergriffig gewesen der Kommentar. Ich verstehe einfach nicht, was sich Menschen erlauben. Ja das ist eine schöne Einstellung. So wie es kommt, passt es immer am besten zu einem. Und der kleine Kerl hat ja von den Sternen gesehen worauf er sich einlässt, also selbst Schuld ;-)

  36. Juhuuuuu, ein……. Goldschatz-Baby! =)
    Ob du zu empfindlich bist, hast du gefragt. Vielleicht ja. Sage ICH. Ich bin da anders – mich lässt es ziemlich kalt, was andere so von sich geben. Ich hab viel Verständnis für viele Kommentare und hake das meiste ab unter: „undurchdachte spontan-reaktion, weil man Hauptsache IRGENDWAS sagen will“. Ich hab mich Berufsbedingt schon oft mit dem Thema Kommunikation auseinander gesetzt und bin mittlerweile soweit, dass ich bei allem, was keinen offensichtlich feindseligen Hintergrund hat, ziemlich tiefenentspannt bin.
    ABER da kann nicht jeder so einfach drüber stehen – erst recht nicht, wenn die Schwangerschaft-Hormone mitreden wollen. Und das kann ich auch sehr gut verstehen!
    Lass dich nicht ärgern! Aber falls doch: schimpfe ruhig weiter laut! Das tut gut! ;)
    Und bis dahin lass dir sagen: Jungs fetzen auch. Sehr! Und Hoodies, Basecaps und hohe sneaker fetzen auch!
    Allerliebste Grüße von der Jungs-Mama :)

    • Ja das ist eine super Einstellung und ich glaube 90 % der Sprüche sind eben genau so gemeint: Hauptsache was gesagt und eigentlich ist es nett gemeint. Und da der Spruch „Endlich Verstärkung für den Mann“ nun schon soooooo oft kam, atme ich es auch einfach weg. Ist eben so.

  37. Herzlichen Glückwunsch zur gesunden Schwangerschaft! Wir haben 2 Kinder und als ich bei Nummer zwei gehört habe, dass es ein Junge wird, musste ich mich auch erst daran gewöhnen, denn Nummer eins ist ein Mädchen. Jetzt ist mein Kleiner zwei Jahre alt und natürlich sind wir überglücklich und er ein großartiger kleiner Junge.
    Das jeweils andere Geschlecht zu wünschen finde ich unmöglich und könnte mich sehr darüber aufregen.
    Alles Gute für dich!
    PS: es gibt wirklich tolle Jungenkleidung 😉

  38. Ach ich freu mich das er gesund ist. 😀und auch Jungs sind cool. Hab eine große Tochter (14) und dann kam ein Junge. Erst war ich unsicher aber er ist so eine coole Socke. Zwischendurch auch anstrengend weil er nie zur Ruhe kommt viel Blödsinn macht aber ich liebe ihn so sehr 😘. Er ist ne kuschelmaus und gleichzeitig rabauke.

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert