Ich liiiiiieeeebe Donuts. Nicht die mit Puderzucker, nein mit Zuckerglasur. Schön bunt und süß. Nun wohne ich zum Glück nicht in der Nähe einer bekannten Kette und muss mein Verlangen bei Bedarf anders stillen. Was liegt da näher als Donuts selber zu machen? Am Längsten an diesem Rezept dauert das Warten auf den Teig, der aufgehen muss. Das Rezept ist nicht kompliziert, die Herstellung auch nicht und bei der Dekoration sind keine Grenzen gesetzt. Mein Donuts Rezept funktioniert ohne Donut Maschine. Somit kann wirklich jeder der Bock auf einen bunten Kringel hat, diesen schnell backen. Und für alle Fußballfans gibt es natürlich auch noch eine WM-Deko Variante. Klaro. Also fangen wir am Besten gleich an:

Donuts Rezept ohne Donut Maker

Donuts-Rezept-Ohne-Donut-MakerZutaten für ca. 16 Donuts:
Für den Teig:

  • 370g Weizenmehl
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 150 ml Milch
  • 60g Zucker
  • 60g Butter
  • 1 Ei
  • Pflanzenöl zum Ausbacken

Für die Glasur:

  • Puderzucker
  • etwas Milch
  • Lebensmittelfarbe und Deko

Zubereitung der Donuts:

  1. Milch und Butter in einen Topf geben und erwärmen bis die Butter geschmolzen ist.
  2. Trockenhefe und Mehl vermengen.
  3. Alle übrigen Zutaten sowie die warme Butter-Milch-Mischung in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verrühren.
  4. ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Ich stelle immer den Backofen auf 30 Grad.
  5. Den Teig noch mal mit der Hand durchkneten und ausrollen. Ca 1,5cm dick sollte der Teig sein. Mit einem runden Ausstecher (Durchmesser ca 8-9cm) Kreise ausstechen und innen einen kleinen Kreis ausstechen. Ihr könnt auch Gläser oÄ verwenden.
  6. Die platten Donut Teigstücke nochmals ca. 45 Minuten in den Backofen stellen.
  7. In einem Topf geschmacksneutrales Öl erhitzen. Heiß genug ist es, wenn ihr einen Holzkochlöffel hinein haltet und sich am Rand Bläschen bilden.
  8. Die Donut hinein geben und sobald sie hellbraun sind, wenden. Achtung, das geht sehr schnell. Sie schmecken auch in dunkelbraun, aber wer sie lieber hell mag, beobachtet sie besser. Mit einer flachen Kelle die Donuts heraus fischen und auf Küchenpapier legen, damit das Öl abtropft und sie auskühlen können.
  9. Puderzucker und Milch zu einem zähen Zuckerguss verrühren und die Donuts bestreichen. Ihr könnt sie auch noch warm in feinem Zucker wälzen oder in Schokoglasur tunken. Ganz wie ihr mögt.

Ist nicht kompliziert oder?

Donuts für maximales Fußballvergnügen

Donuts-Rezept-Ohne-Donut-Maker-WM-SnackSo, ich würde sagen, das nächste Fußballfest oder die WM können kommen. Auch zum Kindergeburtstag sind Donuts ein echtes Highlight. Wer den ultimativen Zuckerschock braucht, schneidet den Donut quer auf und füllt ihn mit Eis oder einer Frischkäse Creme. Danach sind alle im Zuckerrausch, aber hey, man gönnt sich ja sonst nichts.

Viel Spaß beim Ausprobieren, dekorieren und vernaschen. Und verratet mir, schaut ihr die WM oder interessiert es euch nicht die Bohne?

Donuts-Rezept-Ohne-Donut-Maker

Autor

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

8 Comments

  1. hey. Ich hab vor einer Stunde diese donuts mit meiner Oma ausprobiert und kann nur sagen das das echt spitze geklappt hat ich finde dein Rezept toll und super einfach für kleine Menschen wie ich da ich erst 14 bin😊 mach weiter so deine Rezepte sind super!!!

  2. Pingback: Donuts machen ohne Donuts Maker. Nicht nur zur WM ein Hingucker

  3. Oh wow. Die sehen ja super spektakulaer aus. Das werde ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren. Danke schoen.

  4. Und wenn es mal noch schneller gehen soll, Buttermilchbrötchen von Knack und Back, einzelne Brötchen etwas platt drücken, Loch in die Mitte und dann frittieren. Und dann ordentlich Glasur druf. Unfassbar lecker. Und schneller geht kaum 😏

  5. Wir freuen uns schon total und sind schon im WM-Fieber. Da kommt so ein Rezept grad recht. Toll an deinen Rezepten ist immer wie einfach das geht. Und meistens hab ich alles daheim und muss nicht 24faches geschrotetes linksdrehendes und weiß der Geier was für Mehl kaufen.

    • Hahahahaha. Also könntest du aber. Wenn du unbedingt möchtest.
      Aber du hast recht. Meine Rezepte sollen auch unkompliziert sein. Ich mag so Riesen Aufwand auch nicht.

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich akzeptiere