Kommt der Herbst, kommt meine Backliebe zurück. Klar Kuchen geht immer,  aber irgendwie fetzt es im Herbst mehr, als im Sommer. Und da unser kleines Apfelbäumchen im Garten jedes Jahr komplett eskaliert mit Äpfeln, können wir die nicht einfach so verputzen. Apfelmarmeladenfan bin ich nicht, aber Apple Crumble, winterlicher Apfel aus dem Backofen oder der Klassiker: Apfelkuchen, gehen immer. Die Äpfel sind schön fest und leicht säuerlich, perfekt für all die süßen Sünden.

Tatsächlich habe ich zwei Kinder, die nicht gern Kuchen essen. Ein DNA-Test wäre hier wohl angebracht, denn eigentlich können die zwei unmöglich von mir abstammen. Aber da sie ganz süß sind und mir somit auch nicht den Kuchen wegessen, können sie bleiben. Tja und dann kam dieser Apfelkuchen und ehe ich es mich versehe, ist der komplette Kuchen weg. Ich dachte ich spinne. Nun heißt es entweder viel backen, oder schnell essen. Oder Beides, denn auch die Nachbarn sind begeistert.

Na neugierig geworden?  Ich verspreche euch, das Rezept ist wirklich einfach und bis ihr den Kuchen endlich probieren könnt, schleicht sich ein warmer Kuchenduft durchs ganze Haus und lässt die Vorfreude nur noch mehr steigen. Hmmmmmmmm himmlisch.

Supermom_Mamablog_Rezept_Apfelkuchen

Rezept für DEN Apfelkuchen mit Streusel

Zutaten für den Teig

  • 250g Mehl
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 80g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 125g weiche Butter
  • 1 Ei

Zutaten für die Füllung

  • ca. 800g Äpfel, am Besten eine säuerlich feste Sorte
  • 1 großzügig gehäufter TL Zimt
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Packung Vanillezucker

Zutaten für die Streusel

  • 125g weiche Butter
  • 75g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 200g Mehl
  • 2 Prisen Salz

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig mischen und mit Hilfe der Küchenmaschine durchkneten lassen. Danach den Teig eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen, würfeln und mit dem Saft einer halben Zitrone, einem großzügigen TL Zimt und dem Vanillezucker in einer Schüssel vermengen.
  3. Den Teig auf einer Matte mit dem Nudelholz etwas ausrollen. Eine runde Springform mit einem Durchmesser von 26cm (Kleiner passt auch) mit Backpapier belegen und den Rand mit Butter einfetten. Den Ofen auf 160 Grad Umluft anschalten.
  4. Den Teig auf dem Springformboden mit den Fingern verteilen und am Rand etwa 2-3cm hochziehen.
  5. Die Äpfel mit Liebe auf dem Boden verteilen.
  6. Anschließend alle Streusel-Zutaten mit Hilfe der Küchenmaschine kurz vermengen und mit den Fingern nachkneten so dass kleine und große Streusel entstehen. Diese auf dem Kuchen verteilen. Ja das müssen so viele sein, weniger geht nicht wenns um Streusel geht. Und warum etwas mehr Salz? Weil das so herrlich zu dem Zimt und den Äpfeln passt, wenn zwischen all dem Süßen plötzlich etwas Salziges hervor schmeckt. Glaubt mir.
  7. Den Kuchen im Ofen ca 55 Minuten backen, vielleicht ein paar Minuten länger. Einfach schauen, wie hell oder braun die Streusel sind.

Supermom_Mamablog_Rezept_Apfelkuchen_2Das wars auch schon. Wer mag kredenzt noch Sahne dazu. Am Besten noch warm genießen. Ja eventuell hat man danach leichte Bauchschmerzen, aber ist es das Wert? Auf jeden Fall!!! So lässt sich der Herbst und Winter aushalten. Auch wenn ihr denkt, ach ja Apfelkuchen kenne ich, ist ja nix besonderes, backt den Kuchen mal nach. Er schmeckt einfach meeeeeeega lecker. Wirklich!

Teile diesen Beitrag:
Autor

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter und einen Sohn. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

5 Comments

  1. Stephanie

    Da wir dieses Jahr nicht mit unseren Kindern um die Häuser ziehen wollten, haben wir uns bei meiner Freundin im Garten getroffen und ich habe den Apfelkuchen gebacken. Das Rezept ist ja der Knaller! Der Kuchen hat allen super geschmeckt. Vielen Dank 😊

  2. Apfelkuchen mit Streuseln hat schon meine Mutter immer gebacken. Da werden echt Erinnerungen wach. Im Herbst gibt es echt nichts besseres!

  3. „Die Äpfel mit Liebe auf dem Boden verteilen“…oder einfach draufmatschen. 😅🙃 Danke, für dieses leckere Rezept und ein tolles Wochenende euch!

  4. Oh, das klingt wirklich super lecker, den muss ich am Wochenende wohl mal ausprobieren 😋

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert