Bei Vielen gibt es abends belegte Stulle unter der Woche. Bei uns oft auch, denn die Kinder essen zu Mittag in Schule und Kita, der Mann isst meist in der Kantine und so muss es nicht 2x am Tag ein warmes Essen geben. Allerdings schmeckt es den Kindern auf Dauer nicht wirklich, oder sie haben keine Lust, sich ihre Stulle selbst zu belegen. Schnittchen sind daher immer hoch im Kurs und alle essen mit großer Begeisterung.

Noch glücklicher sind Kinder und Mann, wenn es gar kein Brot gibt und sie einfach Wurst und Käse pur essen können. Wirklich alle lieben hier Käse, nicht nur schnöder abgepackter Butterkäse, sondern zum Teil halbe stinkende Socken, Camembert, Ziegenkäse, Manchego und feine Wurstsorten. Das ist nicht ganz günstig, machen wir daher nicht soooooo oft, aber wenn, dann trumpfe ich richtig auf. Übrigens so ein belegtes Brett eignet sich auch wunderbar als Vorspeise oder fürs Buffet. Jeder nascht einfach nach Belieben. Und es ist auch überhaupt kein Hexenwerk.

Supermom_Mamablog_Rezept_Vorspeisenplatte_Abendbrot

Zutaten

  • verschiedene Sorten Käse. Hier ist einzig euer Geschmack entscheidend. Auf unserem Brett liegt Camembert, Ziegenkäse am Stück, Manchego am Stück, Pecorino, gerollte Géramont Scheiben. Am Besten geht ihr an eine Käsetheke und lasst euch beraten.
  • Verschiedene Wurstsorten: Roséweinschinken, Serrano Schinken, Salami, Roastbeef, Cabanossi, kleine Buletten
  • Obst & Gemüse: Minipaprika, Cocktailtomaten, , Minimöhren, Gurke, Oliven, Weintrauben, getrocknete Datteln, Passionsfrucht, Nüsse, Rosinen, Honigmelone
  • Knabberei: Grissini, Cracker, Ciabatta Brot in Würfel geschnitten mit Olivenöl beträufelt und im Ofen bei 200 Grad Ober- Unterhitze braun und knusprig werden lassen
  • Dipps: Hummus, Feigensenf, Honig, Ketchup, Kräuterquark oder Frischkäse, gutes Olivenöl
  • Salate: Nudelsalat, Kartoffelsalat, Rote Beete Salat mit Pfirsichen, Meeresfrüchte Salat

Tipps zum Belegen der Platte

Es gibt keine Regeln, wie eine Platte auszusehen hat. Ich fange immer mit den großen Käsestücken an und platziere sie etwas entfernt voneinander. Es empfiehlt sich, Wurst und Käse in Scheiben zu rollen oder zu kleinen Rosen zusammenzulegen. Umso mehr Platz habt ihr. Um den Käse herum drapiert ihr Gurkenscheiben, Nüsse, Weintrauben und füllt so nach und nach die Lücken. Stellt noch kleine Schalen mit dem süßen Senf, Honig oder Olivenöl auf das Brett.

Die Salate habe ich alle an der Frischtheke gekauft, immer nur so 150g. Vom Käse meist ca 200g, der hält sich ja. Um die Grissini könnt ihr den Parmaschinken winkeln, kleine Spieße mit Tomaten und Mozzarella sehen auch hübsch aus. Ebenso Schinken-Melonen-Spieße. Drapiert sie einfach auf den Lebensmitteln die schon auf der Platte liegen. Mehr ist mehr. Keine Angst, dass die Wurst den Käse berührt, oder zwei Dinge nebeneinander liegen, die zusammen nicht schmecken. Ihr sollt ja die Platte nicht mit einem Mal in den Mund schieben.

Viel Brot braucht es nicht. Das knusprige Ciabatta aus dem Ofen schmeckt wunderbar mit einem Hummus Dip oder Olivenöl. Nehmt euch Zeit und probiert euch durch die ganzen Köstlichkeiten. Das klappt auch mit Kindern. Wir saßen neulich über eine Stunde zusammen am Tisch und haben alles probiert, bis wir satt waren. Übrig blieb nur Käse und etwas Wurst. Das gibts bei der nächsten Gelegenheit einfach auf die Stulle. Auch wenn Freunde vorbei kommen oder ihr etwas zum Buffet beisteuern sollt, ist so ein Brett schnell gemacht und erfreut jeden. Natürlich könnt ihr Wurst und Käse auch getrennt anrichten auf zwei Brettern.

Probiert es einfach mal aus. Es ist ein super Hingucker und die super Abwechslung zur abendlichen Stulle. Gönnt euch ruhig gute Qualität von der Frischetheke oder der Feinkostabteilung. Es lohnt sich. Es müssen ja keine Massen sein. Durch die Vielfalt werden alle satt.

Supermom_Mamablog_Rezept_Vorspeisenplatte

Teile diesen Beitrag:
Autor

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter und einen Sohn. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

2 Comments

  1. Hallo, wie gemein! Da lese ich diesen Beitrag und hatte vorher schon hunger. Jetzt noch mehr! Sieht wirklich super aus. Werde das gleich mal nachmachen. Auch wenn ich nicht Stulle, sondern Brot sagen werde. :-)

    Grüße
    Jana

  2. Boah geil! Und die Idee für die Nikolojause nächste Woche. Ich hab schon die ganze Zeit überlegt was ich auftische – nicht zu aufwendig aber trotzdem was besonders und vor allem lecker. Perfekt! Danke!

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit ihnen. Falls gewünscht, treffen sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit ihnen. Falls gewünscht, treffen sie bitte eine Auswahl: