Wenn ich auf Facebook oder Instagram frage, wie euer Tag war und ob alles okay ist, schreibt die Mehrheit zur Zeit, dass irgendjemand krank ist in der Familie. Nicht nur ein paar Tage, meist zieht es sich über Wochen, dass man sich hin und her ansteckt oder die Erkältung immer wieder zurück kommt.

Seit einer Woche sind bei uns alle krank. Der Mann hat Grippe und einen Infekt, die zwei Großen hat es nacheinander erwischt mit Fieber und Erkältungssymptomen. Die Kleinste und ich hielten uns wacker, bis auch sie Fieber bekam. Ausnahmezustand. Ich muss mich nach der OP eigentlich auch noch schonen und mein Kreislauf zeigte mir vergangene Woche öfters meine Grenzen auf und zwang mich zu Ruhepausen.

Eines Abends war es dann vorbei. Ich konnte das dauernde Husten meiner Mittleren nicht mehr ertragen. Ich wollte sie anschreien, dass sie endlich aufhören soll und wie der Mann so an mir vorbei schlich wollte ich ihm entgegen raunzen, dass er endlich seine dunklen Augenringe weg machen soll und ich hier echt die Schnauze voll habe.

Dass wirklich alle krank sind, passiert hier sehr selten. Überhaupt sind meine Kinder selten krank und wir können alles gut regeln. Nun blieb einfach alles liegen. Das Haus sah aus, wie nach nem Wirbelsturm. Klar kann man alles liegen lassen. Aber es nervt trotzdem. Ich kümmerte mich um alle Mahlzeiten, die eh kaum jemand essen wollte. Alle waren angeschlagen und gereizt.  Klar ist niemand Schuld. Ja so ist das nun mal wenn alle krank sind. Alles Wichtige muss sich hinten anstellen, Gesundheit geht vor. Und trotzdem möchte ich heute mal ganz ordinär für alle denen es in den letzten Wochen genauso ging, sagen: Am Arsch! Scheiß drauf, dass alle irgendwann wieder gesund sind und man dann noch aufräumen kann. Ich mag kein Kuschelschmu darüber lesen, wie liebevoll ich meine Kinder gesund pflegen kann. Weiß ich alles selbst, mache ich auch alles. Trotzdem ist das ein Ausnahmezustand, der mich nervt. Wobei das noch viel zu nett gesagt ist. Ich kann ja nicht mal einen Wutspaziergang machen, dann häng ich noch irgendwo mit Kreislaufproblemen auf der Parkbank rum und komme nicht weg.

An alle Mamas und Papas, die in letzter Zeit viele Stunden Wickel gemacht haben, Hühnersuppe kochten, Fieberköpfe streichelten, milde lächelten und am Liebsten laut in die Kaffeetasse gebrüllt hätten und über diese Wut viellicht kurz ein schlechtes Gewissen empfanden: Müsst ihr nicht haben! Krank sein ist blöde. Familien-Totalausfall ist erst recht so richtig oberblöde. Ja, man darf genervt sein. Man kann ja trotzdem liebevoll die Brust mit Erkältungsbalsam einreiben. Das Glas Rotwein kann dann abends auch ruhig etwas voller sein und das Stück Schokolade größer als sonst. Tiefkühlpizza kann man irgendwann auch nicht mehr sehen und das Chaos räumt sich leider nicht von allein weg. Räumt es doch fluchend auf. Vor sich hin pöbeln befreit. Macht nicht alles besser, aber platzen vor Müdigkeit und Genervtheit bringt auch niemandem was. Und natürlich ist keiner mit Absicht krank. Oder hustet extra oft. Wissen wir alle. Aber manchmal….

Aber was erzähle ich euch das. Ich glaube, jeder kennt dieses Gefühl. Und statt des tausendsten Tipp wie ihr eure Familie gesund pflegt, lest ihr heute einfach mal, wie es bei uns gerade ist. Blöde. Und dass ich kein schlechtes Gewissen habe, weil mich diese Situation nervt. Ich lasse es ja nicht an den Kindern aus. Am Mann schon manchmal. Naja auch nicht fair, aber er ist schon groß und überlebt das. Wenn ihr abends müde und erschöpft seid, dann denkt an mich, wie ich wie ein kleines bockiges Kind mit den Füßen auf den Boden stampfe und zische: ICH WILL DAS NICHT MEHR! WO IST DER FRÜHLING?! Dann geht´s doch schon, oder? Wir schaffen die letzten Viren jetzt auch noch.

Autor

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

10 Comments

  1. Ich finde es schrecklich – wenn einer anfängt machen alle mit! Und dann geht es wie bei einem Kreislauf immer wieder um.

    Du sprichst mir aus der Seele!

  2. Liebe Jette,

    uns ging es erst vor kurzem genauso. Seitdem benutzen die Kinder Schimpfwörter geradezu inflationär… „Hast du doch auch gesagt, als wir krank waren… “

    Räusper, hüstel, was soll ich sagen….

    Kopf hoch, der Frühling kommt bestimmt

    Martina

  3. Bin ich voll dabei, es gibt Sachen die einfach kacke sind! Und professionelle Pflegekräfte sich die allermeisten ja auch nicht.

  4. Stephie Richter Reply

    Amen Sister! Bei uns war der totalausfall im Februar und es war einfach nur grrrrrrrrr! Und ich hab irgendwann echt geschimpft, die sollen ihr krank jetzt allein bekämpfen… war nicht nett, aber danach gings wieder.

    Gute Besserung und Sonne für alle

    Stephie

  5. That`s it!
    Ich habe auch keinen Bock auf den achtsam Viren wegkuscheln Scheiß. Darauf einen Schnaps und gute Besserung ins Lazarett.

  6. Annika Sander Reply

    Ich traue mich ja kaum zu sagen, dass bei uns diesen Winter bisher noch keiner krank war. Naja – die Jungs haben beide mal ein paar Tage Hustensaft bekommen, waren aber ansonsten komplett fit dabei.
    Aber ich weiß ganz genau, was du meinst. Diesen Zustand gab es bei uns bis jetzt genau drei mal. Zwei mal davon war ich im 8. Monat schwanger UND hab nach überstandenem Fieber noch ne Magen-Darm Grippe hinterher geschoben…
    Hochschwanger will man sich ja eigentlich am liebsten eh nur noch vom Mann betüddeln lassen. Wenn man krank ist auch. Wenn beides zusammen kommt + Kind krank und der Mann aber von der schlimmsten Form der Männergrippe dahin gerafft wurde, muss Frau plötzlich doch wieder funktionieren. Und ich weiß genau, wie sich die Gefühle anfühlen, die du beschreibst. Da ruhig zu bleiben ist eigentlich kaum möglich…
    Gute Besserung euch Mädels und dem Mann!

  7. Liebe Jette…Vielen herzlichen Dank für die (entschuldige bitte) köstlich amüsierte Mittagspause. Genau deshalb finde ich deinen Blog mega und lese deine Beiträge sehr oft unverzüglich. Ich schließe mich deinen Empfindungen an. Im Übrigen war letztens ein richtig dämlicher Tag. An diesem Tag erklärte ich meinem Sohn (05/2013), dass man auch mal „Scheiße“ sagen darf, wenn es tatsächlich so ist. Er guckte mich mit großen Augen an und meinte „okay Mama“. Die Umstehenden haben sich unauffällig verkrümelt. Herzallerliebst. DANKE!!!
    Gute Besserung und liebe Grüße aus MV.

  8. Liebe Jette…Vielen herzlichen Dank für die (entschuldige bitte) köstlich amüsierte Mittagspause. Genau deshalb finde ich deinen Blog mega und lese deine Beiträge sehr oft unverzüglich. Ich schließe mich deinen Empfindungen an. Im Übrigen war letztens ein richtig dämlicher Tag. An diesem Tag erklärte ich meinem Sohn (05/2013), dass man auch mal „Scheiße“ sagen darf, wenn es tatsächlich so ist. Er guckte mich mit großen Augen an und meinte „okay Mama“. Die Umstehenden haben sich unauffällig verkrümelt. Herzallerliebst. DANKE!!!
    Gute Besserung und liebe Grüße aus MV.

  9. Vanessa Heilein Reply

    Oh Mann, Jette, Du triffst schon wieder hundert prozentig meinen Nerv! Wie machst Du das? Lieben Dank!

  10. Danke. Mir geht’s ganz genauso. Unser Sohn ist seit September mehr oder weniger dauerkrank und jetzt am Wochenende waren wir alle krank und ich habe einfach keinen Bock mehr. Ich brauche Sonne, Wärme und keine Medikamente mehr!

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere