Die Grillsaison ist da. Also eigentlich ist sie bei uns ja nie wirklich vorbei, angrillen ist traditionell im Januar. Und oft muss ich beim Grillen an diese Szene aus „Herr der Ringe“ denken. Smeagull bringt Frodo einen frisch gefangen Fisch, roh selbstverständlich und sagt ganz stolz: „und auf den Tisch kommt heut ein Fisch“. 

Einer unserer Klassiker, der zugegeben oft auf den Tisch kommt ist eine gegrillte Lachsseite. Ein Klassiker vor allem bei den Kindern und eigentlich recht schnell zubereitet und mit ein paar Variationsmöglichkeiten. Wir nehmen oft tiefgefrorenen Lachs von netto oder den frisch gekühlten von lidl. Auf jeden Fall den aufgetauten Lachs schön mit Olivenöl bestreichen, dann Limetten-Scheiben verteilen, so 4-5 Scheiben, anschließend mit Pfeffer, Salz, italienischen Kräutern würzen. Allein fürs Auge einige Rosmarin-Zweige verteilen. 

Gegrillter Lachs: 2 Varianten

Grillen_Lachsseite_Gasgrill

1) Die einfache Variante

Den vorbereiteten Lachs in Alufolie einpacken und ca 20-25 min bei indirekter Hitze grillen, Temperatur so zwischen 150 – 170 Grad. Der Lachs ist fertig, wenn das Fleisch schön fest ist. Und Achtung: der Fisch verliert beim Erhitzen Eiweiß. Das sieht nicht schön aus – ist aber total normal! Sobald Lachs, oder auch andere Fische, in der Pfanne oder auf dem Grill landen, ziehen sich die Muskelfasern zusammen. Dabei drückt Eiweiß in flüssiger Form an die Fleischoberfläche und bildet weiße Ablagerungen.

Das Ganze geht auch ohne Alufolie. Dafür den Grill-Rost vorher gut mit Raps-Öl bestreichen und / oder auf eine Grillplatte legen. In jedem Fall indirekt grillen, damit von unten nichts anbrennt. 

2) Die etwas aufwändigere Variante auf Zedernholz: 

Aufwändiger, weil es mehr Vorbereitung bedarf und man nicht ganz so spontan grillen kann. Man braucht ein Grillbrett aus Zedernholz, Smoking Box und Holz-Chips. Ich nehme „Mesquite Wood Chips“ von Char-Broil. Alles weitere ist am Ende des Blogbeitrags verlinkt.

Das Brett und die Holz-Chips mindestens 2-3 Stunden vor Grillbeginn richtig schön und ordentlich wässern. Ich lege sie einfach ins gefüllte Waschbecken. Dann den Lachs wie oben beschrieben zubereiten und auf dem gewässerten Brett platzieren. Achtung: bei meinem Brett, den Lachs nicht zu groß kaufen, ich denke so knapp 1,2 kg passen drauf. Danach stößt das Zedernbrett an seine Grenzen. Wichtig auch hier: indirekte Hitze! 

Variante 2 bietet mit dem Smoken und durch das Zedernbrett ein verändertes Aroma. Das Holz-Aroma schmeckt deutlich heraus und gibt dem Lachs eine ganz eigene Note, so dass sich der Mehraufwand am Ende auf jeden Fall lohnt. Und es schadet auch nichts, wenn sich bei eurer neuen Leibspeise etwas Abwechslung bietet. Dazu passen gut Rosmarin-Kartoffeln vom Grill.

Grillen_Lachsseite_Gasgrill_Vorbereitung

Noch einmal zum Mitschreiben:

Zubehör: 

Zutaten: 

  • 1 Lachs-Seite 
  • Oliven-Öl (je nach Geschmack, aber nicht so dass es runterläuft)
  • 1 Limette
  • 3-4 schön feine Rosmarinzweige
  • Pfeffer, Salz
  • Italienische Kräuter Würzmischung
  • Rosmarin-Kartoffeln

Guten Hunger!
Euer Super-Dad! 

Dieser Post enthält werbliche Inhalte aufgrund von Markennennung und Verlinkung. Werblich ist schon die bloße Nennung von Marken. Einige Links führen zu Shops über Affiliate Programme. Ich werde am Umsatz beteiligt, euch entsteht keinNachteil. Die Auswahl der Links und Marken erfolgt auf Grund der persönlichen Erfahrung oder zur Unterstützung des Themas. Bezahlte Kooperationen sind immer eindeutig mit „Werbung“ gekennzeichnet.

Teile diesen Beitrag:

5 Comments

  1. Katharina

    Scha-na-pp-Atmung weil: Der.Mann.hat.gebloggt. SuperMom und LeggaDad quasi. Danke für die 1A Beschreibung. Jetzt hab ich Hunger und möchte sofort diesen Lachs vom Brett *sabber*

  2. Kerstin

    Hej, wir sind auch bekennende Ganzjahres-Griller und Lachs aber auch andere Fischsorten gibt es auch hier regelmäßig. Am Wochenende gabs lasierten Lachs von der Planke. Liebe Grüße, Kerstin

  3. Kathrin

    Uh cool! Danke lieber Stefan, dass wird ausprobiert.

  4. Danke an den Grillgott 🤗 Wir lieben Lachs👍

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert