Oh man, 2020 klingt schon irgendwie verrückt oder? So als Zahl. Mal sehen was es als Jahr bereit hält. Es folgt eine kleine Weihnachtsansprache. Hust Räusper:

Ihr Lieben, dies ist mein letzter Post für dieses Jahr. Auch im Januar werde ich mir noch etwas frei nehmen. Findet die Statistik natürlich doof, ihr vielleicht auch, aber ich brauche eine große Pause. Das Jahr war ganz schön intensiv, auch wenn es sich mittendrin nicht so anfühlte, oder ich es mir nicht eingestehen wollte.

Die Überraschung an Ostern mit einem quasi komplett verschimmelten Erdgeschoss, die Ursachenforschung, Trocknung und Renovierung, die sich eeeeeeeeewig zog, bis in den August hinein und die ich fast allein stemmen musste. Zwischendurch „mal eben“ ein Baby bekommen, was schon 5 Monate alt wird ganz plötzlich. Kein richtiges Wochenbett, keine Zeit für Erholung, Termine, Handwerker, Arztbesuche und keine drei Wochen später eine Einschulung organisiert.

Die Zeit rast, ich komme kaum hinterher, bis das Leben uns mit unserer Tochter aus der Bahn wirft und sie eine Woche ins Krankenhaus befördert. Nebenbei drei Kinder versorgen und die Nachricht erhalten, dass ein Weiteres operiert werden muss. Allen gerecht werden wollen, es schön machen, Alltag schaffen, unterhalten, den Blog füllen, da sein und nicht umfallen. Und immer die sorgenden Blicke auf unseren Hund, der leider im Februar so schwer erkrankte, dass sie sich nicht richtig erholte und die Entscheidung nun so kurz vor Weihnachten sie gehen zu lassen. Trösten, erklären, selbst traurig sein, Tränen wegwischen, Weihnachtszauber kreieren und dabei einfach auch mal selbst ein wenig davon spüren wollen, statt es immer nur für alle anderen schön zu machen.

Es war nicht furchtbar schlecht dieses Jahr. Unser Sohn wurde geboren und er gibt mir Kraft, er bringt mich zur Ruhe, denn er ist das pure Glück. So genügsam, so fröhlich, so bei sich und ganz und gar perfekt für uns. Die Geburt habe ich immer noch nicht realisiert, für nichts blieb Zeit. Als sei es, dass weil sie so schnell passierte, ich auch so schnell wieder funktionieren müsste. Was blieb mir auch anderes übrig mit dem Chaos im Haus. Klar ist da der Mann, der Vollzeit arbeiten geht und selten vor 19 Uhr zu Hause ist. Aber da sind auch 3 Kinder, die wollen mal zur Oma, die wollen ihren Hobbys nachgehen, die wollen backen, basteln, spielen, die brauchen neue Schulsachen, die wollen, dass man zur Weihnachtsfeier kommt.

Jetzt sage ich eben STOPP! Die letzte Schulwoche hat angefangen und ich mache nur noch das, was mir Freude bereitet. Die Geschenke sind alle da und verpackt, ich stehe in der Küche und backe oder rühre Bratapfellikör an. Weil es mir Spaß macht. Wir schauen zwei Weihnachtsfilme hintereinander und essen viele Plätzchen mit Zuckerstreuseln. Der Mann kümmert sich ums Essen, denn ich will nicht mehr gerade. Ich kümmere mich jetzt ein bisschen um mich, denn der ganze Körper schreit danach. Und weil die Energie für den Blog nicht mehr reicht, sage ich eben etwas früher Frohe Weihnachten, als ich es selbst geplant hatte.

Ich bedanke mich für das 8. Jahr mit euch. Es gab viel zu lesen, zu diskutieren, zu schmunzeln. Ihr begleitet uns so liebevoll, manche schon echt lange und ich mag den Austausch mit euch. Ich bin immer wieder gerührt über Nachrichten, wie lecker mein Bananenbrot sei, wie gut es tut, meine Sicht auf die Dinge zu lesen, wie ich etwas inspirieren konnte…. Ihr nehmt euch die Zeit, mir zu schreiben und ich freue mich so sehr darüber.

Wir lesen uns im neuen Jahr, hoffentlich etwas erholter und wahrscheinlich noch 2 Kilo schwerer. Aber naja.

Und weil ich ständig gefragt werde, was wir denn so an Weihnachtsfilmen schauen, kommt hier eine kleine Aneinanderreihung, ganz lieblos, ohne Verlinkung, aber ihr schafft das schon, die Filme bei Netflix oder Amazon zu finden:

Elliot, das kleinste Rentier
Claus
The Christmas Chronicles
Arthur Weihnachtsmann
Der Polarexpress
Charlie und die Schokoladenfabrik
Schöne Bescherung
Die Hüter des Lichts
Der Grinch
The Nightmare before Christmas (eher was für Größere)
Disneys Eine Weihnachtsgeschichte
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Tatsächlich Liebe (Also Bitte. Ein MUSS)
Liebe braucht keine Ferien (Eher was für romantisches Abendgekuschel)
Die Familie Stone
Kevin Allein zu Haus
Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel
All die Weihnachtsklassiker die auf ARD und ZDF laufen wie das singende klingende Bäumchen, Schneeweißchen und Rosenrot und und und

Ich wünsche euch eine wunderschöne Weihnachtszeit, mit hoffentlich etwas Magie und Ruhe auch für euch. Habt es besinnlich, schön und süß. Esst alle Plätzchen und die Weihnachtsgans (oder eine vegetarische Alternative), klopft bei den Nachbarn und tauscht Plätzchen aus oder trefft euch auf ne Tasse Glühwein zwischen Tür und Angel. Seid dankbar für alles Schöne in eurem Leben, bleibt gesund und rutscht fröhlich beschwingt ins neue Jahr. Wir lesen uns ganz sicher.

Bis bald,
Eure Weihnachts Super Elfe Jette

Supermom_Mamablog_Advent

Teile diesen Beitrag:
Autor

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter und einen Sohn. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

26 Comments

  1. Frohes Fest liebe Jette und ein bißchen Glitzerstaub.

  2. Petra Meurer

    Liebe Jette, bleib, wie du bist! Wie oft habe ich schon für mich gedacht, das bloggen wäre überhaupt nichts für mich, das würden meine Nerven nicht aushalten. Lasst es euch gut gehen und genießt jeden Tag! Ihr seid ein tolles Team! Liebste Grüße, Petra

  3. Liebe Jette, dir und deiner zauberhaften Chaostruppe erholsame und liebevolle Feiertage! Macht es auch so schön wie ihr es immer macht, würde mich manchmal gern dazulegen. :)
    Zelebriere deine Pause und hole all die Gedanken, die noch nicht zu Ende gedacht sind, nach. Wir gehen nicht verloren, wir freuen uns, wenn du wieder da bist.
    Und bis dahin lassen Dich hoffentlich alle Miesepeter in Ruhe!
    Ich trinke einen Schnaps auf Dich! :)
    Liebste Grüße und ein bisschen Glitzer drauf!

  4. Liebe Jette,
    so ist es richtig! Macht es euch nett, kuschelt euch ein und genießt euch als Familie.

    Ich bewundere dich dafür, wie du das alles schaffst und wuppst und freue mich über die Realität, die du dabei auch durchblicken lässt. Freu mich aufs Wiederlesen in 2020.

    Liebe Grüße
    Melanie

  5. Liebe Jette,
    vielen Dank für wundervolle, Beiträge in diesem Jahr! Für dich und deine Lieben gute, lange Erholung und schöne Feiertage.

  6. Patricia Alemdar

    Du Tollste unter den Bloggerinnen! Frohe Weihnachten – und gute Erholung!

  7. Liebe Jette,
    dir eine schöne und ruhige Weihnachtspause. Hut ab, wie du das alles geschafft hast und danke für deine tollen Texte, die mich immer wieder erden und sehen lassen, auch wir sind ganz normale Eltern mit einer ganz normalen Familie und tollen Kindern. :-)
    Bei deiner Filmliste für Weihnachten würde ich noch „Der kleine Lord“ ergänzen wollen.
    Dir und deiner Familie ein frohes gesegnetes Fest und einen guten Rutsch in 2020.
    Lg die Lena

  8. RICHTIG SO!!! Finde es toll, dass du überhaupt gebloggt hast. Ich hätte längst die Segel gestrichen, mir wäre das zuviel. Danke für alles und dir und deinen Lieben fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

  9. Liebe Jette,
    der Pause sei dir gegönnt. Ich kann es so gut nachvollziehen.
    Wir haben ja die gleich Konstellation wie ihr (nur das Baby ist schon 14 Monate), und auch wenn er echt ein Chiller ist, vier Kinder ist einfach viel, auch ohne größere Krisen von Außen. Und ja, auch die großen Kinder die auf die vorsichtige Frage, ob es schlimm sei, wenn man zu ihrer Feier nicht kommt und Verständnis zeigen, wollen eigentlich doch auch, dass man auch zu ihrer Klassenweihnachtsfeier, Tanzaufführung (und was auch immer sonst noch) kommt. Da lieber eine längere Blogpause. Bald schon sind die „Großen“ wirklich groß und lassen uns nicht mehr im gleichen Maße an ihrem Leben teilhaben.
    Fröhliche Weihnachten der ganzen Bande!

  10. Liebe Jette,
    ich wünsche dir und deiner Familie von Herzen ein wunderschünes Weihnachtsfest! Genießt die Ruhe und die Zeit als Familie, lasst es euch so richtig gutgehen, kommt zu Kräften und rutscht gut rüber ins neue Jahr, das dann hoffentlich viel mehr schöne Momente für euch bereithält als dieses!
    Liebe Grüße
    Steffi

  11. Ach Jette,

    ich wünsch dir eine wunderschöne und erholsame Weihnachtszeit. Eine voller positiver Energie und Liebe. 2020 kommt sowieso früher als man denkt und ganz plötzlich wird es sich wieder Sommer sein. I can feel you. Habt ne schöne Zeit, ich freue mich wieder von euch zu lesen.

    Viele Grüße aus Österreich!

  12. Liebe Jette,
    Du hast dir die Auszeit sowas von verdient ❤️
    Genießt die Weihnachtszeit und habt besinnliche, kuschelige und leckere Tage. Ich freue mich auf ein neues Jahr mit euch.
    Lg Anja

  13. Liebe Jette,

    ich wünsche dir, dass die Ruhe, der Zauber und die Magie, die du kleine Weihnachtselfe immer versprühst, auch bei dir selbst ankommt. Ich gönne dir die Auszeit von Herzen und mit dem Karmabusfahrer müssen wir auch mal ein ernstes Wörtchen reden ;o)

    Lass es dir und deinen Lieben gut gehen und nimm dir die Zeit, die du zum Verabeiten und Trauern brauchst!

    Alles Liebe,
    Nadine

  14. Virginia von Insta

    Liebe Jette,

    ich gönn dir die Pause sehr nach diesem turbulenten Jahr. Gute Entscheidung einfach auf deine Bedürfnisse zu hören und zu sagen, frohes Neues und bis bald. Find ich gut!

    Ich kommentiere sonst nie, weil ich da kein Mitteilungsbedürfnis habe, ich lese mehr als zu diskutierten, besonders in diesen Zeiten wo viele Menschen unhöflich ihre Meinung kundtun, die in Wahrheit nur übergriffig, verletzend oder einfach überflüssig ist. Bei dir aber hatte ich das Bedürfnis ab und zu zu kommentieren (wenn auch per PN) oder dir für deine klugen, lustigen oder einfach „menschlichen“ Texte zu danken. Mach bitte so weiter, ich danke dir und wünsche dir und deiner Familie frohe 🤶

    Virginia

  15. Liebe Jette,
    die Pause ist Dir vom Herzen gegönnt….
    Kann es total nachvollziehen….die Zeit die rennt…wir Mamas rennen mit….meistens noch voraus….und auch ich habe mit 4 Kindern und einen Hund festgestellt das man kaum noch Zeit hat Erlebtes zu verarbeiten….deswegen alles richtig gemacht
    …..wir werden uns auch über Weihnachten in den Urlaub verabschieden….als Familie…weil wir es alle gemeinsam brauchen….alles Liebe…
    Frohe Weihnachten und einen guten Start ins 2020…..💪🎄🧚‍♂️🎅😊 Liebe Grüße Natali

  16. Liebe Jette, wir wünschen Euch eine besinnliche Weihnachtszeit mit der Ruhe, die Ihr braucht, ein wundervolles unaufgeregtes Fest und einen gemütlichen Ausklang von 2019, dass Du selbst zu Dir und Deiner Mitte zurück finden kannst und all die Momente aus diesem Jahr einen Platz in Deinem Herzen finden. Viel Kraft für 2020, schön dann wieder von Dir zu lesen.

  17. Liebe Jette
    die Pause sei dir und Euch gegönnt.
    Darauf, dass im neuen Jahr wieder viele schöne, lustige, sarkastische und ironische Texte zu lesen sind.
    Mein liebster Blog hier in diesem Internet 🙃❤️
    Lasst es Euch gut gehen, alles Gute und bleibt gesund!
    Liebe Grüße Anne

  18. Liebe Jette,
    Es ist so nachvollziehbar und wir alle brauchen irgendwann mal eine Pause! Wir müssen mehr auf uns achten! Und es ist so schön zu sehen, dass nicht überall alles supidubitoll ist, dass überall mal Chaos ist, dass überall auch mal was passiert. Es ist das Leben! Und Weihnachten ist genau richtig für so eine Pause!!
    Ich freue mich wieder von dir und deiner Bande zu lesen. Es ist herrlich erfrischend und man hat das Gefühl ein bisschen normaler Wahnsinn ist überall und es ist halt so!
    In diesem Sinne… bis nächstes Jahr! Mach es gut und erhol dich!!!!
    Frohe Weihnachten 🎄

  19. Liebe Jette❤️ich wünsche dir und deiner Family schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Dickes Busssiiii 🌲🎀

  20. Liebe Jette, hoffentlich kommst du irgendwann wieder, du bist nämlich ne coole Socke. Ich lese deine Texte wirklich gerne 😊 ich kann deine Beweggründe vollkommen nachvollziehen. Ein frohes Weihnachtsfest wünsche ich dir!

  21. Liebe Jette, ich danke dir, dass du uns an eurem liebevollen und turbulenten Familienleben teilhaben lässt und danke für deine immer ehrlichen Worte.
    Ich wünsche Dir und deiner Familie ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr.
    Alles Liebe Susanne

  22. Alles Liebe fürs neue Jahr! Ich finde deine Text immer wieder tollllllllllllll!!!

  23. Liebe Jette, ich wünsche dir und deinen Lieben ein friedliches Weihnachtsfest. Was für ein turbulentes Jahr, auch bei uns ging es drunter und drüber, deshalb kann ich dich sehr gut verstehen.
    Liebe Grüße
    Sandra

  24. Hey Jette,
    das machst Du genau richtig! Nimm Dir alle Zeit, die Du brauchst und genieße Deine Familie.
    Von Herzen ein schönes Weihnachtsfest und startet gut ins neue Jahr.
    Alles Liebe
    Barbara

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert