(Werbung da Markennennung und Nutzung von Affiliate Programmen)

Das Internet liebt Listen. Ihr liebt Listen, Google liebt Listen, also liebe ich Listen auch. Ganz schön viel Liebe, aber jut, die dunkle Jahreszeit rückt bedrohlich näher und wie ich heute so von einem absolut miesmuschligen Typen vor mir an der Kasse angeraunzt wurde, dachte ich bei mir: Man du armes Kerlchen, hast so schlechte Laune am frühen Morgen, wie doof für dich. Da aber auch ich nicht jeden Tag fröhlich grinsend über die Wiese hüpfe, müssen Dinge her, die glücklich machen. Neben Schoki, Sekt und Netflix meine ich. Los geht´s.

  1. Leopard ist wieder in

Na wow. Ich wusste es schon immer. Leopard war für mich noch nie aus der Mode, aber nun ist die Modewelt auch mal wieder drauf gekommen und es gibt so herrlich viele Klamotten und Accessoires, die gekauft werden wollen. Vorsicht bei Leopard, dass man nicht wie ein leichtes Mädel daher kommt, aber als Hingucker durchaus super geeignet um glücklich durch den Herbst zu kommen. Hier meine Favoriten* (Einige Produkte sind bereits ausverkauft. Wenn ihr im Shop in der Suche „Leopard“ eingebt, wird euch ganz viel angezeigt):

Die sind ja wohl der Knaller, oder??? Ich möchte bitte einmal alles.

2.  Gute Musik

Klingt banal, aber ich sag euch, man braucht gute Musik auf den Ohren, damit sich die Laune hebt. Ganz egal was. Darum hier meine 11 All-Time ever beste Album von wo gibt auf der Welt

  1. Florence and the Machine „Lungs“*
  2. Moby „Play“
  3. Arcade Fire „Funeral“*
  4. Kings of Leon „Only by the Night“*
  5. Peter Fox „Stadtaffe“*
  6. The Presets „Beams“ (Electro Rock Dingsbums, knallt und macht Spaß. Bestes Stück: Are you the one. ANHÖREN!)
  7. U2 „Pop“* (Von 1997. Herrje, aber super gut)
  8. System of a Down „Taxicity“ *(Von 2001. Ja, auch davon bekomme ich gute Laune)
  9. Linkin Park „Hybrid Theory“* (Auch schon ewig her, 2000. Bekomme immer Gänsehaut, wenn ich seine Stimme höre)
  10. The Smashing Pumpkins „Mellon Collie and the infinite Sadness“*
  11. The Prodigy „The fat of the Land“ (Ganz ehrlich, wenn da ein Lied läuft, gehört die Tanzfläche mir.)

Ich hab euch die Alben so verlinkt, dass ihr direkt reinhören könnt. Natürlich gibt es noch so unendlich viel mehr und wer uns auf Instagram folgt weiß, wie sehr wir zu Musik abgehen. Ach allein schon beim Überlegen der Alben kribbelt es in meinem Bauch. Mich macht Musik so glücklich und ich liebe es, wenn wir im Auto alte Stücke auf dem iPod entdecken oder durch die riesen CD Sammlung stöbern. Diese Alben habe ich ausgewählt, weil man sie einfach durchhören kann. Okay okay, vielleicht nicht System of a Down und vielleicht ist auch The Presets anstrengend so am Stück, aber die anderen Alben sind kleine Meisterwerke, die einfach nie langweilig sind. Einfach grandios. Und jetzt einmal alle ausrasten büdde.

3.   Netflix and chill

Supermom_Mamablog_entspannenJo, im Herbst habe ich nicht dieses „Oh Gott die Sonne scheint, ich muss sofort raus, sonst verpasse ich dieses schöne Wetter, bleib bloß nicht drin und putz das Haus, renn raaaaaaaaus!!!!“ Kennta? Wetterbedingter Freizeitstress. Nicht so bei ollem, kalten Wetter mit Niesel Schnickschnack. Da isses Zeit für gute Filme. Und weil wir schon bei Listen sind, hier meine allerliebsten Filme und Empfehlungen. Keine Ahnung ob es die bei Netflix gibt, ihr findet die schon:

  1. Tatsächlich Liebe (Jaaaaaha ich weiß, ein Weihnachtsfilm. Na und?! Der ist einfach so schön.)
  2. Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger
  3. Der Vorleser
  4. Immer Ärger mit 40
  5. Lala Land
  6. Lost in Translation
  7. Broke Back Mountain
  8. Black Swan
  9. Hugo Cabret
  10. The Dark Knight (Batman und als Joker der grandiose Heath Ledger)

Und weil es ja auch ebenso grandios gute Serien gibt, möchte ich euch noch Folgendes ans Herz legen. Manche gibts in der ARD oder ZDF Mediathek.

  1. Die Protokollantin (Mit der grandiosen Iris Berben)
  2. Die Brücke
  3. Good Wife
  4. How I met your mother
  5. Babylon Berlin
  6. Ku´damm 56
  7. How to get away with murder
  8. Sherlock
  9. Luther
  10. Broadchurch

4.  Gutes Essen und leckere Backwaren

Mamablog-Supermom-WaffelnSind wir mal ehrlich, Kartoffeln, Klöße, Rotkohl und all das schmeckt im Sommer einfach nicht. Kürbisse, Pflaumen…. gibt´s alles im Herbst. Auch aufs Backen habe ich keine Lust. Aber jetzt wo es schön kalt wird, da mag ich deutsche Küche und stehe auch wieder öfters in der Küche und backe. Meine neuste Entdeckung: „Backen – Das Buch“* Die Zimtschnecken habe ich schon daraus gebacken und sie schmecken ganz wunderbar. Oder wie wäre es mit Waffeln? Kann man nie genug essen. Mein Rezept ist gelingsicher und mega lecker.

5.  Geselligkeit

Mamablog_Familotel_RookhusKlar sitzen wir im Sommer auch beisammen auf der Terrasse und erfreuen uns an den milden Temperaturen. Aber jetzt im Herbst kann man es sich noch mal muckeliger mit den Freunden machen und zu einem Spieleabend einladen. Klingt banal, macht aber super gute Laune. Ich habe selten so doll gelacht, wie bei einer Runde UNO. Was man da plötzlich beleidigt wird, geht auf keine Kuhhaut. Aber es macht einfach viel Spaß. Dazu ein paar Snacks und ein Glas Rotwein und schon kann es draußen so oll, nass und kalt sein wie es will, drinnen ist es herzlich warm und ausgelassen. Verratet mir doch mal eure liebsten Gesellschaftsspiele.

6.  Gute Bücher lesen

Mamablog-KochbuchOkay okay, ich bin schlecht im Bücher lesen, weil ich echt zu selten dazu komme. Aber es gibt ein paar Bücher, die sind einfach toll und die habe ich auch schon ein paar mal gelesen. Ich lese übrigens auch gern Back- und Kochbücher. Meine Favoriten (alles Affiliate Links):

  1. Das Parfum von Patrick Süskind – Klassiker
  2. Die Geschichte von Herrn Sommer von Patrick Süskind (Ja, ich mag seine Bücher)
  3. Der Vorleser von Bernhard Schlink – Habe ich schon als Film vorgeschlagen, ist aber auch ein tolles Buch
  4. Die Krimi Reihe von Eva Almstädt mit der Kommissarin Pia Korittki
  5. Schmetterling und Taucherglocke von Jean-Dominique Bauby. (Der Autor schrieb dieses Buch nur mit dem Augen Zwinkern, da er nach einem Hirnschlag nicht mehr anders kommunizieren konnte. Wirklich sehr beeindruckend und ergreifend. Der Film ist ebenso sehr empfehlenswert.)
  6. Lulu von Frank Wedekind (Das Buch habe ich in der Schule gelesen und es blieb mir bis heute in Erinnerung. Sicher nicht leicht zu lesen, aber sehr gut wie ich finde)
  7. Das Schweigen der Lämmer von Thomas Harris (Viele kennen den Film. Ich habe damals erst das Buch gelesen und finde es richtig gut, weil es einfach zeigt, wieviel Macht ein Mensch besitzen kann, auch wenn er hinter Gittern steckt. Super geschrieben.)
  8. Ein ganzes Halbes Jahr von Jojo Moyes (Ich habe nur dieses Buch gelesen von ihr und auch den Film nicht gesehen, aber es war seit langem mal wieder ein Buch, was ich regelrecht verschlungen habe. Traurig aber wirklich schön geschrieben)

7.  Podcasts: Der neue heiße Scheiss

So ganz verstehe ich den Hype nicht, denn manchmal nervt mich zu viel Gequassel, wenn es eh schon laut ist den ganzen Tag. Aber es gibt auch Podcasts, die sind wirklich gut und ich höre immer wieder rein. Daher hier ein paar Empfehlungen:

  1. Endlich Om von Stefanie Luxat
  2. Matcha Latte von Lisa und Masha
  3. Kaffee, Stulle, Gin von Anna und Imke
  4. Hotel Matze von Matze Hieschler
  5. Fest und Flauschig von Jan Böhmermann und Olli Schulz

Die Auswahl ist riesig, aber man kann ja nicht alles hören. Haut eure Tipps gern raus in den Kommentaren.

8. Sanft aufwachen


Auf der IFA habe ich das Wake-Up Light von Philips* entdeckt, ein Wecker, der nach und nach heller wird. Gerade wenn es draußen dunkel is, finde ich es immer hart, aus dem Bett zu kommen, erst Recht, wenn so ein schriller Wecker einen raus wirft aus den schönsten Träumen. Dieser Wecker weckt uns langsam mit Licht und Naturgeräuschen. So lässt es sich hoffentlich leichter aus dem Bett fallen.

9. Einen Herbstspaziergang mit der Familie unternehmen

Supermom_mamablog_HerbstspaziergangMan muss dem Herbst ja lassen, dass er einfach wunderschön aussieht, wenn es nicht grad stürmt und regnet. Ich mag morgens den Nebel, der irgendwann verschwindet und die Sonnenstrahlen alles so wunderschön zum Leuchten bringen. Durchs Laub rascheln, Kastanien sammeln, die wir nie verbasteln (Ich schrieb mal drüber), die schönsten Blätter finden und die kalte Luft einatmen macht allen Spaß. Außerdem ist es gesund und Vitamin D können wir alle gebrauchen, bevor es so richtig dunkel wird. Also los, raus in den nächsten Park. Und wer in Berlin nicht weiß wohin, ein Spaziergang durch den Treptower Park, oder entlang des Mauerstreifens oder durch den Tiergarten lohnen sich jetzt garantiert. Und statt in den Biergarten einzukehren, sucht man sich jetzt einfach ein schönes Restaurant.

10.  Sich eine Auszeit gönnen

Joa, das passt in jede Jahreszeit, aber baden gehen macht im Herbst und Winter einfach mehr Spaß als im Sommer. Wenn die Kinder am Wochenende einen Film gucken dürfen (Waaaaaaaaas?!), dann verkrümle ich mich manchmal ins Bad und kümmere mich um mich. Ich liiiiieeebe die Badezusätze von tetesept, vor allem das Rücken Wärme Bad. Das duftet sooooo gut. Vorher reinige ich noch meine Haut mit den Produkten von Dermalogica* und trage während ich in der Wanne sitze, eine Gesichtsmaske auf. Hinterher schön eincremen. Da habe ich grad das Körperöl von Oliveda für mich entdeckt. Es zieht super schnell ein und riecht nach Vanille und Lavendel. Absolute Kaufempfehlung für die kalte Jahreszeit. Und allen Berlinern möchte ich unbedingt das Treat Beauty Loft ans Herz legen. Gibt mehrere Standorte und die Gesichtsbehandlungen sind ein Traum, auch die Mani- und Pediküre. Und jedes Mal denke ich hinterher: Man warum gönne ich mir das nicht öfters?!

So, ihr seid jetzt beschäftigt bis Weihnachten. Was mich da glücklich macht? Eine Diät?? hahaha, na schauen wir mal. Lasst es euch gut gehen und verratet mir mal, was euch so glücklich macht im Herbst. 

Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Euch entsteht kein Nachteil. Ich werde am Umsatz beteiligt, solltet ihr etwas bestellen. 

Autor

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

5 Comments

  1. So richtig verstehe ich den Hype um die Podcasts auch nicht. Das Konzept ist an sich ja uralt ;-) Aber so ist das mit Trends, Leo-Muster sind ja auch wieder zurückgekommen ;-)

  2. Ann-Kathrin Reply

    DANKE für so viel Mühe mit einer wirklich tippi toppi tollen Herbst-Liste :)

  3. Das kleine Fernsehballett kann ich als Podcast noch empfehlen wenn man gern fernsieht! LG

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich akzeptiere