Werbung da Verlinkung von Marken und Affiliate Programm

Was ich am Herbst wirklich liebe neben den bunten Blättern, sind die kuschligen Sachen die man nun wieder tragen kann. Kuschelpullover und Jeans, Shirt und dicke Strickjacke, schicke Mütze und lauter schöne Mäntel. Und letztere dürfen auch gern mal knallig sein, eben passend zum Herbst. Dicker Pulli oder Strickjacke und darunter das liebste Sommerkleid? Warum nicht. Dazu eine gute Strumpfhose und Boots, fertig. Auch Karo ist diesen Herbst angesagt. Kord als  Rock oder Hose und zack ist man immer gut angezogen.

Her mit dem Herbstpulli

Oh ja, ich möchte bitte einmal alles. Aber mein absoluter Favorit ist der Leopard Mantel. Wenn ich nicht schon seit Jahren einen besäße, würde dieser sofort in meinem Einkaufswagen landen. Das Muster ist nicht zu aufdringlich, es besteht also keine Gefahr, in die „leichte“ Ecke gestellt zu werden. Wer lieber wie ein Teddy rumläuft, ist mit der wahrscheinlich oberplüschkuschligsten Jacke in beige perfekt bedient.

Die Herbst Accessoires

Ich muss eins gestehen: Ich bin kein Fan von diesen Outfits, wo der halbe Kopf hinter einem fetten Schal verschwindet, aber unten die Knöchel schön zu sehen sind. Das passt für mich nicht zusammen. Trotzdem trag auch ich gern Schals oder Tücher, aber ich mag sie nicht tausend Mal um den Hals geschlungen. Wenn das Outfit eher schlicht ist, kann man mit einem Knaller Tuch oder farblich herausstechender Mütze schon ordentlich was reißen, ohne verkleidet auszusehen. Bei den Schuhen bin ich hingegen wenig experimentierfreudig und greife fast immer auf schwarze Boots zurück. Die passen zu einem zarten Kleid ebenso wie zu einem dicken Strickpulli und Jenas. Und statt der nackten Knöchel könnte man ja auch einfach fancy Glitzersocken anziehen. Der kühle Herbstwind zaubert uns schon rosige Wangen, mit einem zarten Blush macht man aber nichts falsch.

So schnell geht´s und das Herbstoutfit steht. Dicke Pullis sollte man nicht zu groß kaufen, auch wenn man sich darin so schön einkuscheln kann, das ist meist wenig figurschmeichelnd. Und wer gern weite dicke Strickjacken anzieht, sollte darunter nicht noch das Wallawallakleid tragen ohne Taille. Es sei denn, die Einladung zum Weihnachtsessen steht vor der Tür. Da kann es nicht luftig genug sein um möglichst viel essen zu können.

Sandwich Fashion Mamablog Supermom HerbstUnd wem das alles noch nicht reicht, der schaut einfach mal bei Sandwich vorbei. Die Mode habe ich euch schon ausführlicher vorgestellt. Hier werdet ihr garantiert auch fündig.

Was ist eure liebste Herbstkombi? Und verfallt ihr sofort in dunkle Farben, oder tragt ihr trotz des grauen Wetters noch knallige Farben?

Teile diesen Beitrag:
Autor

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

1 Comment

  1. Liebe Jette, endlich sagt es mal eine, dass die meterlangen Schals und unten nackte Knöchel doch gar nicht zusammen passen, haha! Mich nervt es eh, dass man gerade im Herbst ständig so Outfits als angeblich perfekte Übergangsoutfits“ angepriesen bekommt, die an einer Stelle warm sind, bei denen man aber woanders total frieren würde. Das macht doch gar keinen Sinn ey;-). Ich liebe warme Pullis in bunten Farben oder Pastellfarben und freue mich über den aktuellen Cordtrend – habe schon einen schönen rosa Breitcordrock gekauft und überlege noch, in welcher Farbe ich mir eine Cordhose zulegen soll. Und ja, gerne schöne Tücher und Schals, nur bitte nicht zu groß;-).

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich akzeptiere