Dieses Wochenende waren wir so richtig faul. Wir sind immer noch auf dem Weingut in Italien und da am Wochenende die halbe Menschheit am Gardasee unterwegs ist, beschließen wir, auf dem Gut zu bleiben. Wir haben uns mit einer anderen Familie angefreundet und die Kinder sind eh am glücklichsten, wenn sie zusammen sind.

Mamablog-Supermom-FruehstueckJeden Morgen frühstücken wir auf der Terrasse und schaffen es gerade so bis 10 Uhr dort zu sein. Dann besprechen wir den Tag. Heute ist klar, wir bleiben am Pool, denn es ist sehr heiß.

Mamablog-Supermom-PoolNur zum Mittagsschlaf gehe ich mit der Kleinsten rein und arbeite tatsächlich ein bisschen. Die Mädels verbringen die Mittagspause im Pool oder bei den Ziegen.

Mamablog-Supermom-KleinkindDer Mann war vormittags noch im kleinen Supermarkt und so essen wir Köstlichkeiten aus Italien zum Abendbrot. Den Abend verbringen wir mit der anderen Familie, spielen Tischtennis und trinken Wein. Die Kinder treiben sich rum oder stehend schmollend an Häuserwänden rum.

Mamablog-Supermom-Venetien-AusblickWir gehen jeden Abend spät ins Bett und schlafen entsprechend lang. Es ist so herrlich. Das ist der Ausblick aus unserem Schlafzimmer. Grad so kurz vor 10 Uhr schaffen wir es wieder zum Frühstück. Kurz danach sind die Kinder schon wieder mit den neuen Freunden unterwegs. Wir beobachten derweil die An- und Abreisen.

Mamablog-Supermom-Pool-KleinkindMamablog-Supermom-Pool-KleinkindAuch heute kann ich euch leider nicht viel von der schönen Umgebung zeigen, denn es ist unglaublich heiss und daher bleiben wir wieder am Pool. Ich lese weiter in meinem Buch, die Kinder sind auf dem Spielplatz, bei den Ziegen oder im Pool. Zu Mittag essen wir auf der Terrasse des Weinkellers und entscheiden uns schnell, wieder in den Pool zu hüpfen. Es ist einfach zu warm.

Mamablog-Supermom-AbendbrotAm Abend sitzen wie mit der anderen Familie im Restaurant, genießen das leckere Essen und feiern Bergfest, denn leider ist die Hälfte des Urlaubs schon rum. Es ist wirklich sehr schön hier und entspannt, denn die Kinder können gleich nebenan auf den kleinen Spielplatz flitzen oder auf den weiten Wiesen Blumen pflücken. Es ist kurz vor 23 Uhr als wir uns Gute Nacht sagen und uns ins Bett legen. Ich glaube, so faul waren wir noch nie, aber es war genau das Richtige. Einfach mal ein Buch lesen, baden, dösen und nichts tun. Ab morgen erkunden wir dann auch wieder die Umgebung. Vielleicht.

Ich hoffe, ihr hattet ein ebenso erholsames Wochenende und könnt nun gut in die neue Woche starten.
Eure Super Mom Jette

Mehr Wochenenden in Bildern seht ihr wie immer bei Susanne.

Teile diesen Beitrag:
Autor

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

Deine Meinung. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich akzeptiere