More From

Super Mom Thoughts

Mein Jahr 2016

Mein Jahr 2016

Die letzten Tage des Jahres 2016 neigen sich dem Ende entgegen. Die Geschenke sind ausgepackt, die Gans verputzt, es kehrt ein wenig Ruhe ein bei uns, die Aufregung legt sich. Im Fernsehen laufen die Jahresrückblicke. So viel ist geschehen, so...
Für etwas mehr Menschlichkeit

Für etwas mehr Menschlichkeit

Ich sitze mit meinen drei Kindern im Restaurant. Allein, ohne meinen Mann. Das Baby neben mir in einer Babyschale, die Kinder mir gegenüber. Wir machen Urlaub. Um uns herum nur Eltern mit Kindern. Ich stehe auf um mir noch etwas...
Von Freundschaft

Von Freundschaft

Ich blogge seit über 5 Jahren als Super Mom. Eine Schnapsidee war das, entstanden an einem Abend mit Freunden, die meinten, ich solle mal meine Anekdoten ins Internet schreiben. Wen interessiert denn sowas dachte ich? Aber gut, schreiben kann ich,...
Annehmen und Akzeptieren

Annehmen und Akzeptieren

Immer wieder sehe ich auf Instagram Bilder von Frauen nach der Geburt, die stolz sagen, dass die Schwangerschaftsstreifen zu ihnen gehören. Dass sie stolz auf ihren Körper sind, was er geleistet hat. Dass zwar alles  nicht mehr so straff ist...
4 Monate

4 Monate

Heute vor 4 Monaten kam unsere dritte Tochter Punkt 16 Uhr zur Welt. Vor 4 Monaten. Das ist keine lange Zeit, aber wisst ihr was verrückt ist? Ich weiß nicht mehr, wie es vor ihr war. Vielleicht weil sie einfach...
Jeder auf seine Weise

Jeder auf seine Weise

Immer wieder kommen mir Artikel unter, die sich mit dem Zusammenleben mit Kindern beschäftigen. Die hinterfragen, ob Erziehung das Unwort in der Elternschaft sein sollte und Unerzogen die richtige Herangehensweise ist. Artikel in denen steht, dass man gar keinen Spielebogen...
Ich bin nicht deine Tante

Ich bin nicht deine Tante

"Schau mal, die Tante da hat aber einen hübschen Wauwau!" Ganz ehrlich, ich bin nicht die Tante deines Kindes und das schwarze Felldings ist ein Hund, kein Wauwau. Ein H U N D. Im Sommerurlaub wurde ich von anderen Eltern...
Wie heißt das?!

Wie heißt das?!

Ich bin ja ein Freund von Höflichkeit. Mag für Manche spießig und unnötig sein, aber manche Gepflogenheiten gehören für mich im sozialen Miteinander einfach dazu. Geht eh schon so viel verloren, wie Tür aufhalten, Platz anbieten, schwere Tüten tragen, etc....
8 Wochen

8 Wochen

Acht Wochen. So lang waren früher mal die Sommerferien. Das kam mir als Kind immer wie eine kleine Ewigkeit vor. Nun denke ich: Wie jetzt 8 Wochen?! Ich kann nicht aufhören unser Familienglück zu genießen. Ja, ich kann es einfach...