Tages-Make-Up-Tipps

Immer wieder zeige ich in den Instagram Stories meine Make-Up Produkte und wie ich sie benutze. Da diese Stories nach 24h gelöscht werden und man sich nicht immer alles sofort notieren kann, ist er hier nun endlich für euch: Mein Beitrag zu meinem Tages-Make-Up inklusive Verlinkung aller Produkte. Halleluja. Mit *markierte Links sind Affiliate Links, bei denen ich am Umsatz beteiligt werde, wenn ihr etwas kauft. Euch entsteht kein Nachteil. Also legen wir mal los. Und eins noch vorweg: Dieses Make-Up dauert keine 10 Min, man sieht nicht zu geschminkt aus, sondern frisch und fröhlich und kann nach Belieben zB die Augen intensivieren oder was man eben gern trägt.

Die Basis

Make-Up-Primer-Puder-Bare-Minerals

Ein Leben vor dem Primer ist möglich, aber sinnlos. Ja, haltet mich für bekloppt, aber ein Primer macht einen Unterschied. Probiert es einfach aus. Nach der Tagescreme trage ich den Primer „Prime Time“ von Bare Minerals* im ganzen Gesicht auf. Ihr braucht nur eine kleine Menge. Die Haut fühlt sich sofort weicher an.

Als nächstes geht es den Augenringen an den Kragen und den unliebsamen Unreinheiten. Ich benutze ein und denselben Concealer, auch wenn es für unterschiedliche Probleme verschieden farbige Concealer gibt. Das ist mir zu aufwändig. Den Concealer von Bare Minerals schön mit dem Zeigefinger unter dem Auge einklopfen, damit er sich gut verteilt. Nehmt nicht zu viel. Sonst betont der Concealer später jedes noch so kleinste Fältchen. Das kann ja keiner wollen. Auf die Rötungen an der Nase oder kleinen Pickel gebe ich ebenfalls einen kleinen Tupfer Concealer und klopfe es mit dem Finger ein, so dass ein guter Übergang zum Hautton entsteht.

Wer nach einer zu kurzen Nacht meint, die Augen sehen noch zu müde aus, dem empfehle ich den Prep & Prime Highlighter von MAC in „Radiant Rose“. Das ist kein Abdeckstift, er dient lediglich dem Aufhellen. Tragt das Produkt mit dem Finger unter den Augen auf bis hin zum Wangenknochen. Auch hier gilt: Schön einarbeiten, sonst entstehen Falten.

Ihr seht nun schon frischer aus und kleine Unebenheiten sind verschwunden, wem das schon reicht, weiter zum nächsten Schritt. Alle anderen benutzen jetzt ein Puder oder Flüssig Make-Up. Beides zusammen ist zu viel und total unnötig. Ich liebe das Puder „Original“ von Bare Minerals*. Dazu benutze ich den Pinsel „Beautiful Finish“ ebenfalls von Bare Minerals und arbeite das Puder in kreisenden Bewegungen in die Haut ein. Kleiner Tipp: Klopft den Pinsel an der Puderdose kurz ab, dann rieselt ihr euch nicht das Oberteil voll. Und noch ein Tipp: Spart die Partie unter den Augen aus. Die haben wir schon schön aufgehellt, das soll auch so bleiben. Das Puder auch auf dem Augenlid verteilen. So vermeidet man Mascara Spuren später. Denkt auch daran, das Puder zum Hals hin auslaufen zu lassen, sonst habt ihr eine unschöne Farbkante.

Countering und Highlighting

Make-Up-Konturieren-Highlighter

Keine Angst, wir verwandeln uns nun nicht in Kim Kardashian, aber ein wenig Farbe im Gesicht schadet nicht und man kann ganz einfach das Gesicht etwas schmaler formen und ein wenig Glow zaubern. Um einen schönen Übergang zu erreichen, trage ich zuerst etwas Highlighter  über dem Wangenknochen und unter den Augenbrauen auf. Ich mag den High Beam von benefit* sehr, der will aber gut verteilt werden. Einfach ein paar Punkte oberhalb des Wangenknochens setzen und zügig mit dem Finger eintupfen. Das Gleiche macht ihr unter den Augenbrauen. Erst danach betone ich die Wangen mit dem „Global Glow“ Puder  von MAC. Das ist ein gold-bronziger Ton, der ein bisschen Sommer auf die Wangen zaubert, ohne dass uns grausige Glitzerpartikel aussehen lassen wie eine Disco Kugel. Ich setze den Pinsel von ZOEVA Nr. 127 „Luxe Sheer Sheek“ über dem Ohr an und streiche unterhalb des Wangenknochens entlang. Schaut, dass ihr keinen harten Balken malt, weniger ist mehr. Im Sommer auf gebräunter Haut könnt ihr den Pinsel vorher nass machen, für einen intensiveren Look. Wer keinen Bronzeton mag, greift einfach zu einem schönen Rouge, lächelt und trägt die Farbe entlang der Apfelbäckchen auf. Die Profis unter uns geben noch etwas Highlighter auf das Lippenherz. War gar nicht schlimm, oder?

Und wer ein wenig mehr das Gesicht konturieren mag, der wendet einfach folgenden Trick an: Oben am Haaransatz in der Mitte zieht ihr den Pinsel am Haaransatz entlang bis zum Wangenknochen und von dort Richtung Gesicht. Die Linie fahrt ihr mit dem Pinsel zurück, am Gesicht entlang bis unters Kinn. Als würde man eine 3 zeichnen. Auf der anderen Gesichtshälfte zeichnet ihr entsprechend ein E. Dann gebt ihr dem Gesicht Kontur, was auch wichtig ist damit sich das Licht reflektieren kann, denn wir sind ja nicht in 2D zur Welt gekommen.

Deine Augen machen BlingBling

Make-Up-Tutorial-Augen

Fast geschafft! Die Augenbrauen sollten wir nicht vergessen und in Form malen. Ich benutze den Stift von Bobbie Brown in dem Ton „Blond“ und zeichne beide Brauen nach. Auf die Innenseite der Augen tupfe ich etwas Highlighter und gebe auf die Wimpern den Lash Building Primer von Clinique. Dadurch wachsen eure Wimpern schön kräftig und der Primer nimmt noch mehr Mascara auf und verlängert die Wimpern optisch. Kurz trocknen lassen und schon kommt meine Lieblingsmascara zum Einsatz: BabyRoll von Loréal*. Tuscht so oft ihr mögt. Das wars schon. Wer es etwas dramatischer mag, benutzt Lidschatten. Ich habe ja alles entsorgt und komme prima mit 2 Paletten NAKED von Urban Decay aus. Die Farben sind sehr ergiebig und wirklich schön. Ich habe die Palette NAKED 2 und NAKED 3.

Für den Katzenaugeneffekt, versucht mal einen dunkelgrauen Lidstrich nicht oberhalb des Wimperkranzes zu ziehen vom Oberlid, sondern darunter. Einfach das Oberlid ein wenig anheben und direkt unter den Wimpern eine Linie ziehen. Die Wimpern wirken voller, das Auge wird betont, wenn ihr den Lidstrich bis zur Innenseite der Augen zieht und es sieht nicht übermalt aus. Das braucht vielleicht ein wenig Überwindung und Übung, hat aber einen tollen Effekt. Den Lidstich natürlich vor dem Tuschen auftragen und bitte einen weichen Eyeliner benutzen und keinen Flüssigen. Meiner ist von UND GRETEL in dark grey.

Schöne Lippen kann man küssen

Make-Up-Lippenstift

Das Tages-Make-Up ist sehr leicht, daher kann man mit dem Lippenstift nun in die Vollen greifen und ein kräftiges Rot auftragen, wenn man in der Laune ist, oder entscheidet sich für eine zarte Farbe mit viel Pflege wie den Chubby Stick von Clinique.

Finish

Make-Up-Finish-Bare-Minerals

Wenn ihr den ganzen Tag unterwegs seid und die Angewohnheit habt, euch doch mal ins Gesicht zu fassen, oder euch aufzulehnen mit den Händen und gefühlt nach ein paar Stunden das schöne Rouge komplett verschwunden ist, dann benutzt doch einfach das Fixierpuder „Mineral Veil“ von Bare Minerals in dem Ton „Original“. Mit dem Pinsel von ZOEVA Nr 104 „Buffer“ das Puder sanft einklopfen. Das fixiert euer Make-Up. Ich gehe danach immer noch mit dem Rouge Pinsel einmal über die Wangen, aber ohne neue Farbe aufzunehmen. Fertig ist die Laube.

Make-Up-Tutorial-Closeup

Jaja das klingt aufwendig und vielleicht ist es Manchen zu viel Schnickschnack. Aber so schminke ich mich und ändere das nur minimal, wenn ich abends weg gehe. Dann betone ich meist die Augen noch mit einem dunklen Lidschatten. Klar kann man den Highlighter auch weg lassen, man muss sich auch gar nicht schminken. Aber mir macht das Spaß und vielleicht ist ja für die ein oder Andere ein schönes Produkt dabei, mit dem ihr euch gern schminkt. Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß beim noch schöner machen und wer mag, verrät mir das ultimativ liebste Make-Up Produkt.

Author

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

19 Comments

  1. Also jetzt werde ich es wohl mal versuchen…ich liebäugle erstmal mit dem Original Get Started Kit Make up Set von bareMinerals. Das gibt es bei Douglas gerade online. Ist das zu empfehlen für den Anfang?😊

  2. Huhu Jette!
    Wie praktisch mit den Affiliate-Links. Hab mir auf Insta die Make up Story zig mal angesehen und Screenshots gemacht 😂 ich hab 3 kleine Jungs und mein Make up ist mein Alltagsluxus. Ich liebe es. Und bin immer offen für neue Inspirationen. Daher vielen lieben Dank!
    LG, Mel

  3. Danke liebe Jette für die ganzen Tipps – ich möchte jetzt alles haben 😆
    Verrätst du mir, welchen Farbton du bei dem Concealer benutzt? Und dein Primer ist ohne Farbe, oder? Habe nämlich gerade bei Douglas auch welche mit Farbe gesehen!
    Liebe Grüße! Nina

    • Der Primer ist ohne Farbe. Wusste gar nicht, dass es mit Farbe gibt. U der primer ist in „light“. Aber da würde ich vllt mal vor Ort testen. Nicht dass es zu hell ist. Sieht dann ja auch komisch aus.

  4. Vielen Dank, liebe Jette fürs ausführliche Aufschreiben! Ich werde das mit dem Primer mal testen, denke ich .
    Liebe Grüße
    Laura

  5. Danke für die tollen Tipps. Ich muss das unbedingt auch einmal probieren. Zur Zeit reicht es bei mir nur für Puder & Mascara 😭.
    Bin auch Mama von 3 kleinen Kindern & es motiviert, wenn du es auch schaffst. DANKE!

    • Na klar gerne doch. U wenn man Produkte hat die gut sind u ihren Job machen, dauert es auch nicht lange 😊

  6. landleben.family.live Reply

    Oh weh… Ich fühle mich ertappt. Zehn Sekunden gelesen. Google fragen was ein Primer ist. Peinlich. Oberpeinlich. Ich bin so ein „Antischminker“, weil ich mich nicht traue…. Werde nun mal ein wenig probieren. Heimlich. 😉 Liebe Grüße und Danke für Deine Mühe! Reni

    • Ach du. Nix peinlich. Der schließt so ein wenig die Poren damit die Haut ebenmäßig aussieht. Du brauchst ne gute Beraterin. Die dir nix aufschwatzt sondern dich wirklich berät

  7. Na toll, Jette, jetzt liebäugle ich gleich mit vier Produkten. An die Wimperntusche wage ich mich mal heran. Und auch den Augenbrauenstift besorge ich mir mal. Ich male meine brauen bisher mit Puder aus der Naked Palette nach. 😀

    Danke für den schönen Beitrag!

    • Gern. Echt mit Puder? Damit komme ich nicht so klar. Der Stift ist schön weich. Ich finde den ganz toll. Aber ist wohl Geschmackssache. Die Wimperntusche ist auch toll 👍🏻

  8. Oh toll! Alle Produkte auf einmal 🙂 Ich fand damals schon deine Story auf Insta so gut dazu 🙂 seitdem mache ich ab und an diese Sache mit dem Kajal im Innenlied – finde das auftragen aber echt gewöhnungsbedürftig. Und das Mac Rouge Zeug hab ich dir nachgekauft – bin mir aber noch nicht sicher ob ich es mag oder ob es mir zu sehr „glitzert“ bzw glänzt… aber die Sachen von bare Minerals werde ich wohl mal probieren.

    • Ah! Das klang irgendwie so negativ 😀 – soltle es gar nicht – im Gegenteil: ich mag den Effekt von dem kajal total. Und finde deine Erklärungen super. Zum Beispiel habe ich die 3 und das E für mich leicht abgewandelt übernommen

      • Alles gut hihi. Du bist ja schnuckelig. Ist super der Kajal Trick ne? U man gewöhnt sich dran. Für abends kann man auch mal schwarz benutzen. Haaaaaammer

Write A Comment