Das erste Wochenende im neuen Jahr verbringen wir als Zwei-Kind-Familie, denn die Mittlere ist bei meinen Eltern. Wir schlafen alle sehr lang und beginnen den Tag mit einem warmen Kakao und einer Kinderserie.

Mamablog-Fruehstueck-FamilieWir frühstücken in Ruhe und besprechen den Tag. Weihnachten soll nun raus aus der Wohnung und für unseren Raclette-Abend muss auch eingekauft werden.

Mamablog-Familie-WinterdekoWir sind bis zum Mittagsschlaf fleißig. Es bleibt nur noch ein bisschen winterliche Deko übrig. Ich lüfte einmal das Haus und wäre bereit für den Frühling. Naja, unrealistisch. Richtiger Winter wäre ja auch okay.

Mamablog-Raclette-VorbereitungSo lecker ich Raclette finde, es erfordert doch immer eine Menge Schnibbelei. Wir bereiten in Ruhe alles vor. Zucchini, rote Zwiebeln, Feigen und Pflaumen in Speckmantel, Pfirsiche aus der Dose für mich, verschiedene Sorten Fleisch und Käse. Es gab keinen Raclette Käse, also hat der Mann einfach eine große Auswahl mitgebracht. Wer das alles essen soll ist mir fraglich, aber wird schon.

Mamablog-RacletteWir sind ja die klassischen Raclette und Pfännchen Esser, aber ich habe mal nach Pfännchen Rezepten gesucht und folgendes Leckeres gefunden:

  • Dünne Scheiben Apfel
  • halbierte Weintrauben
  • Rote Zwiebelringe
  • angebratener Speck
  • alles ins Pfännchen und mit Camembert Scheiben überbacken. Mega lecker.

Mamablog-Kleinkind-NeugierHallo Sonntag. Wir hatten einen sehr sehr schönen Abend mit Freunden und sind alle viel zu spät ins Bett gegangen. Plötzlich war es 23 Uhr und die Kinder sprangen immer noch zwischen uns rum. Aber es war einfach zu schön. Daher schlafen wir am nächsten Tag sehr lange und fahren nach einem kleinen Frühstück zu meinen Eltern.

Mamablog-Familie-NeujahrsessenMeine Mama hat Schweinebraten gemacht mit Rotkohl und Klößen. Meine Güte ist das lecker. Ich falle direkt danach in einen komaähnlichen Mittagsschlaf.

Mamablog-OmazeitWir trinken noch Kaffee bei meinen Eltern, stoßen aufs neue Jahr an und fahren am späten Nachmittag zurück nach Berlin. Vorm Kamin hätte ich allerdings noch eine Weile sitzen bleiben können. Es ist einfach zu gemütlich.

Mamablog-SalatDie Kinder sind in der Wanne und ich bereite ein kleines Abendbrot vor. Das Brot habe ich selbst gebacken, aus einer Brotbackmischung von einer Mühle in Burg, Spreewald. Es schmeckt sooooooo lecker. Dazu gibt es Salat mit den geschnippelten Gemüseresten vom Raclette.

Und so geht dieses sehr essenslastige Wochenende zu Ende. Schade eigentlich. Aber für die Figur wohl förderlicher. Richtig Lust haben wir trotzdem nicht auf die neue Woche, frühes Aufstehen ist leider einfach doof, aber nicht zu ändern. Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende.

Kommt gut in die neue Woche,
Eure Super Mom Jette

Author

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

4 Comments

  1. jetzt habe ich Hunger, na tolle Wurst…..

    und: Klasse Messer hast Du!

    • Geht mir auch immer so wenn ich am Wochenende in Bildern sitze, dass ich wieder Hunger bekomme. Die Messer sind ein Geschenk einer Freundin gewesen. Sie meinte die waren von Amazon.

  2. Klingt nach einem leckeren Wochenende! 🙂 Jetzt musst Du mir aber verraten, wie Du die Pfirsiche ins Raclette einbaust! Ich bin ja bekennender Raclette-Hawai-Fan: Kartoffeln, Schinken und Ananas mit Raclettekäse überbacken, daher wären Pfirsiche bestimmt auch mal was!

    • Ich lege die Pfirsich Scheiben immer kurz oben drauf damit sie etwas anbraten u leicht karamellisieren. Daher nehme ich auch diese Dosen Pfirsiche. U dann kommen die mit Kartoffel, etwas Hähnchenfleisch (was schon durchgebraten ist), roter Zwiebel und Käse ins pfännchen. Lecker. Ich esse aber ganz viel davon auch einfach so. Kurz angebraten u ab in Mund. Lecker lecker.

Write A Comment