Das neue Jahr hat zwar noch nicht begonnen, an dem man sich ja eigentlich Dinge vornimmt zu ändern. Aber wenn die Motivation da ist, sollte ich sie nutzen. Und wenn ich mich schon aufrege, dass viele Firmen bei „Mama Blogs“ nur an Kinder denken und nie, dass wir Mütter coole Frauen sind, die nicht im Jutesack durch die Gegend laufen und sich ihr Gesicht mit frischem Heu reinigen und sonst nichts, dann wird es auch endlich Zeit auf diesem Blog meinen zwei Leidenschaften mehr Raum zu geben. Unabhängig davon, dass ihr am Liebsten Familienthemen lest. Die schreibe ich auch gern, aber zu mir gehört noch mehr.

Ich interessiere mich für Mode und Kosmetik. Jawoll. Und wenn ich ausgehe, dann brezel ich mich auch gern so richtig auf. Ich lese Frauenzeitschriften und versuche mir Schminktipps anzueignen, lasse mich von Outfits inspirieren. Meine Pflegeroutine für die Haut habe ich euch ja schon verraten und heute zeige ich euch mal ein lässiges Herbstoutfit, was man den ganzen Tag tragen kann, mit netten Extras.

Mamablog-Herbstoutfit-Mint-Berry-3

Mamablog-Herbstoutfit-Mint-BerryWas soll ich sagen, wir sind gerade auf dem Weg, den Hund und die Kinder etwas zu lüften, als es anfängt zu regnen. Da habe ich mich aber gerade auf den Holzstamm gestellt und dachte, wenn ich schon mal hier stehe, kann der Mann, der seine Brille nicht dabei hat und nichts sieht, auch mal ein paar Fotos machen.

Ich bin keine 16 mehr und trage daher Socken zu meiner knöchelhohen Jeans. Ja das darf man. Ich habe eine Vorliebe für bunte Socken mit Muster, die sehen dann fetzig aus, wenn sie aus der Hose gucken und man bekommt keine Lungenentzündung. Und ich muss es sagen, ich finde es etwas albern, oben nen 3 Meter dicken Schal um den Hals zu schlingen und auszusehen, als gehe es auf eine Polarexpedition und unten schauen die Knöchel raus. Vielleicht spricht da die Spießigkeit aus mir. Ich mag jedenfalls keine kalten Beine. Aber das ist ja das Schöne an der Mode: Jeder wie er oder sie mag.

Mamablog-Herbstoutfit-Mint-Berry-4

Im Winter geht nichts über einen schönen Strickpulli. Einen den man sowohl zu einer Jeans anziehen kann, aber auch zum Rock. Da sollte der Pulli nicht so lang und weit sein. Ich neige dazu, Pullis zu kaufen, in denen ich fast ertrinke, weil ich denke, die kaschieren so schön. Stimmt leider meist nicht. Der Pullover von Mint&Berry besticht durch schöne Details wie goldenen Knöpfen und umgekrempelten Ärmeln. Er fühlt sich schön weich an und ist nicht zu lang.

Noch nicht genug Hingucker? Die Jeans ist an den Beinen mit jeweils zwei Perlenreihen bestickt. Man muss ja auch mal was wagen, nicht wahr? Grad im Herbst neigt man dazu, dunkel mit dunkel zu kombinieren und ja, mein Outfit leuchtet nicht gerade, aber in Kombination mit den weißen Sneakern und den Perlen schaut´s doch ganz nett aus, oder?

Na was sagt ihr?

Outfit:
Pullover: Mint&Berry // Jeans: Mint&Berry // Socken: Happy Socks // Schuhe: Reebok von Foot Locker
Die Socken sind selbst gekauft, Schuhe und Outfit habe ich von den Firmen, ohne jegliche Verpflichtung, bekommen und zeige es euch heute, weil es mir gefällt und ich tatsächlich so rum laufe.

Author

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

6 Comments

  1. Liebe Jette,

    Auch von mir ein klares Daumen hoch. Für diesen und weitere Artikel aus der Rubrik Mode und gern auch Beauty (freue mich schon auf dein Makeup Video). Und noch dazu, wenn es dann so schöne, tragbare und auch noch bezahlbare Outfits sind ✌🏼 denn da bin ich ganz deiner Meinung – man opfert sich ja gern auf für die kleinen, aber trotz alledem sollte man sich selbst keineswegs dabei verlieren.. .

    Ganz liebe Grüße
    Finja

  2. Ich bin ja so gar nicht der Typ „Mode und Beauty“. (Trotzdem laufe ich tatsächlich auch nicht nackig rum 😉 und lasse mich auch gerne mal inspirieren! ) Aber ich finde es super, dass du jetzt auch über den Bereich schreibst! Denn du hast recht: wir sind ja auch noch Menschen! Frauen. Und so sehr ich diesen ganzen Kinder-Klamotten-Spielzeug-undanderethemen-Kram mag, so sehr nervt es mich auch manchmal und ich wäre gerne nochmal einfach ich – mit Nietengürtel, ausgelatschten Chucks und Bier in der Hand in der Mitte vom Pogo 😉 mir würde auch schon ein Eiskaffee-Besuch reichen. Hauptsache mal ganz ohne Kinder und vor allem Kinderthemen!
    Und ich finde es toll, dass du genau das jetzt einfach mal machst!
    Und das mag ich ja auch so sehr an dir – du hebst dich von den „klassischen“ Mama Bloggern ab. Du zeigst irgendwie das ganze Leben. Mit Mode, nervenden Männern und Schnaps. 😀
    Danke!

  3. Ich find es super, dass Du einen Modebeitrag bringst! Denn Inspiration brauchen wir alle. So schön es ist, für die Kleinen Dinge zu kaufen, umso wichtiger ist es, auch mal an sich zu denken. Ich suche dringend neue Kleidung, da ich momentan nur entsorge, aber nichts nach kaufe und bald wirklich nichts mehr im Kleiderschrank habe. Mint & Berry hatte ich überhaupt nicht auf dem Zettel. Dein Outfit find ich mega cool (insbesondere den Pulli) und ich werde jetzt gleich mal schauen, was die sonst noch so haben. vielleicht hab ich Glück und finde etwas, was mir passt. Denn insbesondere Hosenkauf ist bei mir ein Alptraum.

    • Ja Hosenkauf ist immer eine Glückssache. Vllt hast du ja Glück mit Mint&berry. Ich mag die Marke sehr.

Write A Comment