Ja ihr Lieben, atmet tiiiiiiiiiieeeef ein und aus, denn es ist nicht abwendbar: Weihnachten steht schon in den Startlöchern. Mache ich sonst gern alles auf den letzten Drücker, sammle ich eigentlich das ganze Jahr über Geschenke zusammen und horte sie im Kleiderschrank. Immer wenn die Kinder eine Idee äußern, oder ich etwas Schönes sehe, gern im Sale, schlage ich zu. Und was ist noch näher, als Weihnachten? Richtig! Der Adventskalender. Und wer für seine Kinder keinen kaufen möchte, sollte langsam anfangen, diese zu befüllen. Auch hier ist es schlau, rechtzeitig zu beginnen. Dann kann das Projekt Adventskalender selbst befüllen auch richtig Spaß machen. Und es muss nicht teuer sein. Kleinigkeiten, über die sich die Kinder freuen, gibt es schon für ein bis zwei Euro, viele Sachen sind im Laufe der Zeit immer mal wieder reduziert.

Da ich dieses Jahr keinen Adventskalender auf meinem Blog veranstalten werde, habe ich mir gedacht, zeige ich euch mal ein paar Ideen, was man Hübsches in einen Adventskalender geben könnte.

10 Geschenke für Bastelbegeisterte

Adventskalender selbst befuellen Basteln MamablogMeine Kinder basteln total gern und haben einen unglaublichen Verbrauch an Klebeband, Papier und Bastelzubehör. Daher bietet sich ein Adventskalender ganz wunderbar an, die Kinder mit Kleinigkeiten zu beglücken. Von oben links nach unten rechts:

1.Schablonen Set von Tchibo. 2. Malblock mit weißem Papier von Pelikan. 3. Glitzer Washi-Tape*. 4. Jumbo Dreikant Farbstifte*. 5. Stempel mit Weihnachtsmotiven* 6. Effektklebefolien von Tchibo. 7. Ausmalbuch. 8. Set aus Bleistiften, Anspitzer und Radiergummi. 9. 3D Sticker. 10. Metallic Sticker
Vieles bekommt man günstig bei Rossmann oder 1-Euro-Shops. Ich habe euch Alternativen verlinkt. Mit * sind Links, bei denen ich am Umsatz beteiligt werde zu einem klitzekleinen Anteil, wenn ihr dort einkauft.

10 Geschenke zum Spielen

Adventskalender selbst befuellen Spielzeug Mamablog Supermom

Klar gehört in einen Adventskalender auch Spielzeug, Kleinigkeiten zum Aufhübschen und Spaß für die Badewanne. Also jedenfalls meine Kinder freuen sich darüber immer sehr. Von oben links nach rechts unten:

1.Schatzsucher mit kleinem versteckten Schatz in der Badekugel von tetesept2. Tiefseetaucher Sprudelbad von tetesept. 3.& 4. Spielfigur von My Little Pony* Die günstigen Figuren gab es bei Rossmann. 5. Kartenspiel Quartett Anna & Elsa. 6. Kleines Einhorn von Schleich*. Super für Nikolaus oder das 24. Türchen. 7. Klebeohrringe mit Anna & Elsa. Ja, hier immer noch sehr beliebt. 8. Glitzertattoos*. Sowas ist hier eh immer aktuell. Die Kinder bekleben sich sehr gern großflächig ihre Arme. 9. Haarspangen. 10. Haargummis. Ja, das klingt schnöde, aber dank Kita herrscht hier großer Schwund und langweilige Haargummis möchten die Mädels nicht, da muss schon noch was dran sein. Rossmann beglückt hier mit einer sehr großen Auswahl.

Süßkram darf nicht fehlen

Adventskalender selbst befuellen Suesses Mamablog SupermomSüßigkeiten nutze ich gern als Lückenfüller. Wenn mir nichts mehr einfällt und naja, ein bisschen Naschkram darf auch nicht fehlen, auch wenn die Kinder an Weihnachten viel Süßes bekommen und bis dahin noch nicht mal ihren Halloween Kram aufgegessen haben. Aber so kleine Schokostückchen kann man auch mal vor dem Frühstück verputzen. Das muss in der Weihnachtszeit erlaubt sein, oder? Und ja ihr seht richtig, da liegt eine Tüte Rosinen. Jedes meiner Kinder könnte wahrscheinlich täglich eine Tüte allein aufessen. Und ist zwischendurch mal eine gute Alternative zu Schokolade.

Die Geschenke verpacken

Und wie verpacken wir den ganzen Spaß? Nun hatten wir mit den 24 Türchen keinen Stress, da wollen wir jetzt mal nicht anfangen. Das Meiste passt in große Butterbrot-Tüten. Hübsche rot-weiße Schleife drum, Zahl drauf schreiben. Fertig. Die Bastelbögen etc. packe ich in weihnachtliches Geschenkpapier. Und damit nicht alles rumfliegt, einfach einen großen Pappkarton aufheben und den hübsch bekleben. Das können ja auch die Kinder machen um die Vorfreude zu erhöhen. Weitere Ideen findet ihr auf meinem Pinterest Board zum Thema Adventskalender selbst befüllen.

Nun dann, frohes Adventskalender basteln und befüllen. Nächstes Jahr darf es dann ja auch wieder der Schokikalender sein, zur Schonung des Geldbeutels. Und wer mehrere Kinder hat, kann auch einen Kalender machen, den die Kinder abwechselnd öffnen dürfen. So werde ich das handhaben. Und fürs persönliche Glück bekommen die beiden Großen noch einen hübschen Kalender mit kleinen Bildern oder Schokolade.

Adventskalender selbst befuellen Auswahl Mamablog Supermom Querformat

Und wie macht ihr das? Adventskalender kaufen oder doch mal selbst befüllen? Auf jeden Fall hoffe ich, meine Ideen gefallen euch. Ich habe mich jedenfalls bemüht, dass es nicht ausartet oder nur Plunder in den Türchen landet, es aber nicht den Kostenrahmen sprengt.

Author

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

2 Comments

  1. Hübsche Ideen!
    Hier läuft es ähnlich, von uns Eltern gibt es einen selbstbefüllten Adventskalender, der abwechselnd geöffnet werden darf und da bei drei Kindern (9, 6 und 2 Jahre alt) jeder nur 8 Türchen hat, darf da auch mal was teureres bei sein. Hier sind z.B. die Weihnachtsdeko Sachen von dm beliebt, wie die Schneekugeln oder Holzanhänger, die ca 3 € Kosten, selbst bei meinen 2 Jungs! Süßes ist nicht bei, das gibt es zu Nicolaus (zusammen mit einem Buch). Zusätzlich bekommen alle 3 noch einen Kalender von den Großeltern, meistens von Playmobil oder Lego. Damit sind sie wirklich reich beschenkt und super glücklich :-)!
    Dann wünsche ich Dir und Deiner Familie schon mal eine schöne Adventszeit!
    Liebe Grüße vom anderen Ende Berlins,
    Stephie

  2. MARGARETE AUDREY Reply

    Das sind total schöne Ideen! Ich bin in Sachen Adventskalender aber auch Ostern und Nikolaus etwas eigen – da gibt es bei uns wirklich nur kleine Süßigkeiten und allerhöchstens mal einen badezusatz. Wir fahren aber zu Weihnachten auch die 1 Geschenk-pro-kind-regel (und das wird bei aller Verwandtschaft trotzdem ein riesen Haufen!) . Meine Kinder sind aber auch noch klein (4,3 und 3mo) letztes Jahr hatten sie trotzdem jeder 3! Kalender, einen von jeder Oma und dann noch den pixikalender mit weihnachtsthemen, den es seit 2 Jahren gibt, auch dieses Jahr werden die Bücher wieder verpackt und die Kids dürfen abwechselnd öffnen.

Write A Comment