Ich grille sehr gern. Neben der üblichen Bratwurst gibt es verschiedene Salate. Ich mag es unkompliziert aber lecker. Das Schöne an meinen Rezepten, sie sind super schnell gemacht, der Besuch maximal begeistert und hat keine Ahnung, dass man nicht lange in der Küche stand. Außerdem sind sie wandelbar und nach Lust und Laune mit anderen Zutaten immer neu köstlich. Da der Wassermelone-Feta-Salat zwar lecker, aber mittlerweile in aller Munde ist, wird es Zeit, mit neuen Köstlichkeiten zu beeindrucken (Melone-Feta-Salat geht trotzdem immer.)

Zutaten Pfirsich Caprese Salat www.mesupermom.de

Pfirsich Caprese Salat www.mesupermom.de
5 von 3 Bewertungen
Drucken

Pfirsich Caprese

Portionen 2

Zutaten

  • 3 Plattpfirsiche
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Mozzarella
  • 2 Handvoll kleine Tomaten, gern verschieden farbig
  • 1 Handvoll frische Basilikumblätter

Olivenöl, Salz & Pfeffer, Balsamico Aceto

Anleitungen

  1. Pfirsiche entkernen und in Würfel schneiden. Zwiebel fein würfeln. Mozzarella klein rupfen. Tomaten vierteln.

    Alles in eine Schüssel geben und mit klein gerupften Basilikumblättern vermengen.

    Kurz vor dem Servieren Olivenöl und Balsamico Aceto hinzugeben. Ich nehme immer den Sirup ähnlichen, da dieser Aceto milder ist. Menge je nach Gusto. Der Salat sieht durch den schwarzen Aceto leider nicht mehr so gut aus, daher erst beim Servieren Öl, Salz & Pfeffer und Balsamico Aceto dazu geben. 

Pfirsich Caprese Salat Close up www.mesupermom.de

Dieser Salat ist gelingsicher und schmeckt herrlich frisch. Es müssen keine Plattpfirsiche sein, auch Nektarinen schmecken sehr gut. Wer kein Obst im Salat mag, lässt die Pfirsiche weg, dann ist es ein klassischer Caprese Salat. Aber "normal" kann ja jeder 😉

Papaya Avocado Koriander Salat www.mesupermom.de

Papaya Avocado Koriander Salat fertig www.mesupermom.de
5 von 3 Bewertungen
Drucken

Papaya Avocado Salat

Portionen 2

Zutaten

  • 1 große Papaya
  • 1 Avocado
  • 1 Handvoll Koriander
  • 1 Limette

Olivenöl, Salz & Pfeffer

Anleitungen

  1. Papaya durchschneiden, Kerne mit einem Löffel entfernen und das Fruchtfleisch würfeln, vorher Schale entfernen nicht vergessen.

    Die Avocado durchschneiden, Kern heraus lösen und die geschälte Avocado ebenfalls fein würfeln.

    Die Stiele des Koriander entfernen und die Blätter klein hacken.

    Alles vorsichtig in einer Schüssel vermengen. Den Saft einer Limette darüber geben, mit Salz & Pfeffer abschmecken und einen großzügigen Schwung gutes Olivenöl darüber geben. Vorsichtig umrühren und ein paar Blätter Koriander auf dem Salat dekorieren.

Papaya Salat Close Up www.mesupermom.deZwar sind beide Salate nicht schon am Tag vorher vorbereitbar, aber sie sind eh so ratzfatz gemacht, dass man sie fast nebenbei machen kann. Von dem Papaya Salat könnte ich mich ja ausschließlich ernähren. So herrlich erfrischend, gesund und sättigend. Eigentlich braucht es nichts anderes. Ich bin ja sowieso eine, die schon satt ist, bevor das Gegrillte fertig ist, einfach weil die Salate so lecker sind, hehe.

Und wer keine Lust auf langweiliges Knoblauchbrot hat, der kredenzt einfach ein Pizzabrot. Ist eine kleine Sauerei in der Herstellung, aber es lohnt sich, denn der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Vorbereitung Pizzabrot www.mesupermom.de

Pizzabrot Close Up www.mesupermom.de
5 von 3 Bewertungen
Drucken

Pizzabrot mit Pesto

Portionen 6

Zutaten

  • 1 roher Pizzateig aus der Kühlteke
  • 1 Glas grünes Pesto
  • 1 Packung gewürfelter Schinkenspeck
  • 1 kl. Dose Mais
  • 1 Packung Streukäse für Pizza

Backpapier, Kastenform (ca 26cm Länge)

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober- / Unterhitze stellen.

    Pizzateig ausrollen aber auf dem Papier lassen.

    Mit Zutaten nach Wahl belegen. Ich habe den Boden mit Pesto bestrichen, Mais, Schinkenspeck und viiiiieeeeeel Käse auf dem Pizzateig verteilt.

    Den Teig längs halbieren. Danach die zwei Teile in ca 4-5 Quadrate schneiden. Die Kastenform mit Backpapier auslegen. Jetzt beginnt der etwas matschige Teil.

    Die belegten Vierecke eng hintereinander in die Kastenform aufstellen, so dass die Stücke stehen. Es muss nicht total eng gepresst sein, der Teig ist auch nicht so stabil, dass er stehen bleibt, aber die Teigstücke sollten nicht umfallen. Alle Zutaten die daneben fallen, einfach oben drauf oder dazwischen packen.

    Auf die unterste Schiene für ca 35 Minuten stellen. Zwischendurch beobachten, wie braun das Pizzabrot wird.

Pizzabrot fertig www.mesupermom.deNatürlich kann man statt Pesto auch Tomatensauce verwenden. Es sollte nur nicht zu flüssig sein und auch mit den Zutaten sollte man sparsam umgehen. Außer mit Käse natürlich. Ist klar. Ich las mal, in einem Rezept, dass es zwei Teige benötigt, mir ist das aber zu viel Teig. Man hat nichts anderes im Mund und ist nach einer Scheibe satt. Mit einem Teig wird es etwas luftiger, und wenn ihr einfach noch etwas Käse oben drauf streut, nachdem alle Pizzastücke stehen, hält der Käse auch alles zusammen. Eine leckere Sauerei.

So jetzt muss ich nur noch zur nächsten Grillparty eingeladen werden, dann gibt es wieder leckeren Salat. Verratet mir doch euren liebsten Sommersalat. Ich freue mich über neue Rezepte.

Guten Appetit.