Werbung

Wie ihr alle wisst, haben wir drei Töchter. Die zwei Größeren spielen regelmäßig mit Barbies. Oder gehen mit der „Fashionista“ ins Bett. Oder der „Made to Move Barbie“ bei meinen Mädls auch liebevoll “Sporty” genannt. Und am liebsten mit beiden gleichzeitig. Wie sie bei all dem noch Platz haben zum schlafen? Keine Ahnung.

Barbiepapa www.mesupermom.de

Bei uns bringe ich, der Super Dad, die Kinder ins Bett. Da bleibt es nicht aus, dass man mit den Kindern über ihre Themen spricht: Wie die „Fashionista“ die Haare hat, Was „Sporty“ alles kann und eben, was die Mädels erlebt haben und was sie auch alles neu können. So klingen unsere Tage aus.

Anfangs habe ich mich etwas geweigert, dies mittlerweile zum Ritual gewordene ins Bett gehen, regelmäßig zu übernehmen. Mit der Zeit wurde es aber ein liebgewordenes Ritual. Bei dem sie auch mal mit Fußball-Liedern eingeschlafen sind, wenn mir einfach keine anderen Einschlaflieder eingefallen sind. Aber hey, es hat immer geklappt. Und manchmal höre ich die Große, wie sie die Hymne von meinem Verein singt. Und es würde noch mehr Spaß machen, wenn ich mehr Zeit und Ruhe abends für sie hätte. Denn wenn ich noch mehr Zeit hätte, könnten wir noch mehr machen: Draußen toben und klettern, rennen und springen, laufen und Fahrradfahren. Das machen sie super gerne mit mir. Und da bin ich als Super Dad auch richtig gut, weil ich die Nerven behalte und ganz ruhig bleibe, wenn Florentine von ganz oben schreit „Papa, schau mal was ich kann“. Oder wenn Marlene auf dem Trampolin neue Sprünge zeigt.

Barbiepapa kuscheln www.mesupermom.de

Aber neben diesen Momenten, in denen sie ihr Geschick verbessern, gibt es ja noch die eher Ruhigen. Und auch in diesen versuche ich natürlich, meinen Kindern viel Kraft und Stärke zu geben. Denn, wie auch der Titel der Barbie Kampagne verrät: „Du kannst alles sein“. Und ich bin gern dabei, beim Toben aber auch beim Spielen im Zimmer. Und Phantasiespiele gehören dazu:

Für Marlenes Barbie einen Pferdestall bauen, damit die Pferde gut und sicher untergebracht sind. Mit Sporty Barbie einen Fitnesskurs machen und Florentine erklären, wie man mit der bloßen Hand Holz zerschlagen kann, denn natürlich können das auch Mädchen. Und ja: ich bin überzeugt davon, dass unsere gemeinsame Zeit gut für meine Mädels ist. Egal, ob wild und mutig draußen, oder ruhig drinnen. Dabei habe ich auch keine Berührungsängste mit der Barbie. Für Florentine und Marlene gehört dies einfach dazu. Und genau so fühlt es sich richtig an.

Barbie Nahaufnahme www.mesupermom.de

Und wenn ihr auch mal wieder einer Barbie einen Zopf flechten oder verrückte Abenteuer mit Barbie und euren Kindern erleben wollt, dann habe ich noch was Tolles für euch:

Wir verlosen 5 „Du kannst alles sein“- Geschenkesets. In jedem Set sind zwei Barbies enthalten. Welche genau, da müsst ihr euch überraschen lassen. 

Verratet uns doch einfach, ob ihr euch noch an eure erste Barbie erinnern könnt und was ihr mit ihr am Liebsten gespielt habt.

Teilnehmen dürfen alle volljährigen Personen mit Versandadresse in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Los entscheidet unter allen eingesendeten Kommentaren. Der Gewinner ist damit einverstanden, dass die Mailadresse an das Unternehmen weiter gegeben wird. Weiter ist der Gewinner einverstanden, dass sein Name auf Facebook veröffentlicht wird. Das Gewinnspiel endet am 23.04.2017, 22Uhr. Eine Barauszahlung ist nicht möglich und der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.