Werbung

Wie ihr alle wisst, haben wir drei Töchter. Die zwei Größeren spielen regelmäßig mit Barbies. Oder gehen mit der „Fashionista“ ins Bett. Oder der „Made to Move Barbie“ bei meinen Mädls auch liebevoll “Sporty” genannt. Und am liebsten mit beiden gleichzeitig. Wie sie bei all dem noch Platz haben zum schlafen? Keine Ahnung.

Barbiepapa www.mesupermom.de

Bei uns bringe ich, der Super Dad, die Kinder ins Bett. Da bleibt es nicht aus, dass man mit den Kindern über ihre Themen spricht: Wie die „Fashionista“ die Haare hat, Was „Sporty“ alles kann und eben, was die Mädels erlebt haben und was sie auch alles neu können. So klingen unsere Tage aus.

Anfangs habe ich mich etwas geweigert, dies mittlerweile zum Ritual gewordene ins Bett gehen, regelmäßig zu übernehmen. Mit der Zeit wurde es aber ein liebgewordenes Ritual. Bei dem sie auch mal mit Fußball-Liedern eingeschlafen sind, wenn mir einfach keine anderen Einschlaflieder eingefallen sind. Aber hey, es hat immer geklappt. Und manchmal höre ich die Große, wie sie die Hymne von meinem Verein singt. Und es würde noch mehr Spaß machen, wenn ich mehr Zeit und Ruhe abends für sie hätte. Denn wenn ich noch mehr Zeit hätte, könnten wir noch mehr machen: Draußen toben und klettern, rennen und springen, laufen und Fahrradfahren. Das machen sie super gerne mit mir. Und da bin ich als Super Dad auch richtig gut, weil ich die Nerven behalte und ganz ruhig bleibe, wenn Florentine von ganz oben schreit „Papa, schau mal was ich kann“. Oder wenn Marlene auf dem Trampolin neue Sprünge zeigt.

Barbiepapa kuscheln www.mesupermom.de

Aber neben diesen Momenten, in denen sie ihr Geschick verbessern, gibt es ja noch die eher Ruhigen. Und auch in diesen versuche ich natürlich, meinen Kindern viel Kraft und Stärke zu geben. Denn, wie auch der Titel der Barbie Kampagne verrät: „Du kannst alles sein“. Und ich bin gern dabei, beim Toben aber auch beim Spielen im Zimmer. Und Phantasiespiele gehören dazu:

Für Marlenes Barbie einen Pferdestall bauen, damit die Pferde gut und sicher untergebracht sind. Mit Sporty Barbie einen Fitnesskurs machen und Florentine erklären, wie man mit der bloßen Hand Holz zerschlagen kann, denn natürlich können das auch Mädchen. Und ja: ich bin überzeugt davon, dass unsere gemeinsame Zeit gut für meine Mädels ist. Egal, ob wild und mutig draußen, oder ruhig drinnen. Dabei habe ich auch keine Berührungsängste mit der Barbie. Für Florentine und Marlene gehört dies einfach dazu. Und genau so fühlt es sich richtig an.

Barbie Nahaufnahme www.mesupermom.de

Und wenn ihr auch mal wieder einer Barbie einen Zopf flechten oder verrückte Abenteuer mit Barbie und euren Kindern erleben wollt, dann habe ich noch was Tolles für euch:

Wir verlosen 5 „Du kannst alles sein“- Geschenkesets. In jedem Set sind zwei Barbies enthalten. Welche genau, da müsst ihr euch überraschen lassen. 

Verratet uns doch einfach, ob ihr euch noch an eure erste Barbie erinnern könnt und was ihr mit ihr am Liebsten gespielt habt.

Teilnehmen dürfen alle volljährigen Personen mit Versandadresse in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Los entscheidet unter allen eingesendeten Kommentaren. Der Gewinner ist damit einverstanden, dass die Mailadresse an das Unternehmen weiter gegeben wird. Weiter ist der Gewinner einverstanden, dass sein Name auf Facebook veröffentlicht wird. Das Gewinnspiel endet am 23.04.2017, 22Uhr. Eine Barauszahlung ist nicht möglich und der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. 

Author

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

84 Comments

  1. Klar kann ich das. Sie war nix besonderes, blondes Haar, klar. Das Besondere an ihr, es war eine echte aus dem Westen, von einer Freundin und ich war die Erste, die eine hatte. Aber auch ihre Haare fielen irgendwann meiner Schere zum Opfer….

  2. MissesHeffernan Reply

    Hallo lieber superdad???? Ich habe als Kind seeehr gerne mit Barbies gespielt. Obwohl ich zuerst Stunden damit verbracht habe aus Musikkassetten eine „Wohnung“ zu basteln????Meine erste Barbie an die ich mich sehr gut erinnern kann,hatte ein tolles rotes Kleid an, ein wenig sag sie aus wie eine Flamencotänzerin ????????Aber die barbie die am meisten in meinem Gedächtnis geblieben ist( weil ich sie nicht nur sehen, fühlen sondern auch! riechen????????Konnte war eine barbie die einen kleinen barbie parfumflakon dabei hatte. Es roch soooo gut????Hach!!! Das waren noch Zeiten, einige meiner Barbies habe ich meinen Mädels vererbt. Aber leider ist weder die erste barbie dabei, noch die parfümbarbie ???? Dennoch erinnere ich mich so gerne zurück, was auch nicht schwer ist, denn meine Mädels spielen JEDEN Tag mit Barbies????❤ PS: die neuen Barbies mit ganz normaler Figur finde ich einfach klasse ????????

  3. Meine erste Barbie war die Rockstar Barbie heiß geliebt und ewig von mir bespielt, leider ist sie heute nicht mehr vorhanden.

  4. Ich, als Papa…hatte natürlich in der Kindheit keine eigenen Barbies ????. Aber ich durfte von meiner Schwester stets die männlichen Barbies (Ken) in ihren ausgedachten Geschichten spielen. Sie hatte damals auch einen roten Barbie Ferrari, den ich total cool fand und mit dem Ken dann ganz gerne genutzt habe. Bei eurer genialen Verlosung, mache ich nun für unsere Tochter mit. Die liebt Barbies und würde sich mega freuen.

  5. Meine erste Barbie war die CITYBARBIE ( schnell gefolgt von der Pfirsichblütenbarbie …). Ich habe wirklich viel mit den Puppen gespielt. Und inzwischen meine Tochter :)!

  6. Meine erste Barbie war eine Ballerina mit weissem Tutu und einem Krönchen 🙂

  7. Ich habe früher sehr gerne mit Barbies gespielt und hatte auch einiges an Zubehör! Leider haben meine Eltern nur wenig davon aufgehoben, so dass wir für unsere Töchter eine neue „Sammlung“ anlegen möchte müssen. Meine erste Barbie hatte ein tolles apricotfarbenes Abendkleid an, das man umgestalten konnte.

  8. Kathrin Waiz Reply

    Meine erste Barbie war die alte Barbie meiner Mama – ziemlich alt und streng kam sie daher und ich fand sie immer ein bisschen gruselig. Als ich dann etwas später ein neueres Modell geschenkt bekam, musste die alte Barbie stets die böse Stiefmutter spielen 🙂
    Meine Barbie-Zeit hielt sehr lange an und ich war eine begeisterte Kleider-aus-Stoffresten-mit-Tesafilm-zusammen-Kleberin.
    Nun kommt meine Tochter in das Alter, in dem sie sich für Barbies interessiert. Sie hat bereits für Weihnachten angefragt. Jetzt eine Barbie zu gewinnen, wäre natürlich der Knaller. Bis Weihnachten ist ja leider noch etwas hin.

  9. Ich habe nie eine Barbie bekommen (mittelschweres Trauma immernoch vorhanden…), aber ich wollte immer so gerne eine longhair Barbie haben…;-)

  10. Marika Meyer Reply

    Meine ersten Barbies waren von meiner Mama. Ich habe immer klassisch Mutter, Vater, Kind gespielt. Barbies sind so toll.

  11. Oh ja, sie hatte ein weißes Ballkleid und wir haben mit ihr am liebsten Verliebt in Ken gespielt ????

  12. Welche genau meine erste Barbie war, weiß ich leider nicht mehr genau. Ich kann mich aber sehr gut daran erinnern, dass ich im Spielwarengeschäft immer mit großen Augen vor den hochwertigeren Barbies stand, die in einem Glaskasten gesichert waren und so toll aussahen! Verständlicherweise habe ich davon aber keine bekommen, da ich, wie so viele hier, auch gerne Friseur mit meinen Barbies gespielt habe 😉 Ich würde mich freuen für meine Tochter (2,5) die ersten Barbies zu gewinnen 🙂

  13. Daniela Mahr-Trattner Reply

    An meine erste Barbie kann ich mich noch seeehr gut erinnern, sie hatte ein rosa Prinzessinnen Tüllkleid mit wissen Sternen die im Dunkeln leuchteten. Und da ich hier auch eine Barbieverrückte Tochter habe, würden wir uns über ein Set sehr freuen. Glg.

  14. Melanie Baute Reply

    Hallo,
    Toll die Seite com SuperDad zu lesen.
    Ich hatte damals eine blonde Barbie und die hieß Nina. Ich habe am Liebsten mit meiner besten Freundin Barbie gespielt und dann meistens Friseurbesuch.
    Vielen herzlichen Dank für die Verlosung und ein schönes Wochenende ????
    Liebe Grüße!

  15. Meine erste Barbie war eine blonde rosa Prinzessin mit der ich natürlich immer Prinzessin gespielt habe, das Kleid gibts noch immer! Toller Superdad! Mein Mann weigert sich leider noch etwas mit den Barbies

  16. Ich kann mich noch sehr gut an meine allererste Barbie erinnern. Es war die „Pfirsichblüten-Barbie in einem Pfirsichfarbenden Kleid ???? Und ich hab sie, mit vielen anderen meiner Barbies an meine große Tochter weitergegeben die jetzt mit ihr spielt, mitsamt Kleid und Zubehör. Ich hoffe dass sie auch meiner kleine Tochter noch Spaß bringt ❤❤❤

  17. Fritzi Ferdinand Reply

    Hey!

    Ich habe meine alten Barbies gerade an meine Tochter weitergegebenen. Da käme so ein Überraschungspaket gerade richtig!

    LG Fritzi

  18. Ja- ich erinnere mich! Sie war groß, blond und äußerst beliebt bei meinen Schwestern und mir! 🙂

  19. Oha, meine erste Barbie… blonder Pony mit braunem Haar musste es sein, die blonden fand ich doof.

    Die kleine Schwester hatte die Prinzessinnen… ab und zu haben sie Ausflüge mit dem Wohnmobil gemacht ????

    Lustig, die Phase war bei mir nicht so lang, aber klar erinnern kann ich mich noch…

  20. Daniela Bier Reply

    Erstmal, toller Text lieber Super-Dad. Schön, wenn sowas auch mal von einem Papa kommt. Der Papa meiner beiden Mädels spielt auch viel mit den Puppen und wickelt und verschönert die Puppen, wie seine Mädels es gerne möchte :).
    Meine erste Barbie durfte den Namen „Lucy“ tragen, warum weiß ich nicht mehr. Aber meine ganzen Barbies durften immer zu mir zum Friseur und bekamen tolle Frisuren mit der Schere verpasst, zum Leidwesen meiner Eltern. Denn es gab keine Barbie, und ich hatte damals so einige, die keinen tollen Kurzhaarschnitt verpasst bekommen hat :).
    Viele Grüße
    Daniela

  21. Nathalie Ziller Reply

    Ich bekam eine pocahontas Barby.Der wurden schnell die Haare abgeschnitten.Wäre toll ein Der zu gewinnen.

  22. Boah ich muss ehrlich zugeben den Namen meiner ersten Barbie kenn ich nicht mehr. Ich war generell kein „typisches“ Mädchen…….. Hab lieber mit den Burschen im Matsch gespielt als mit puppen ???? ich kann mich nur erinnern das ich am liesten mit meinen Barbies Friseurin gespielt habe…….. Bis ich irgendwann man allen die Haare ratze putz weg geschnitten habe ????????????

  23. Oh ja, Barbie. Ich hatte nur eine bzw eine Kopie. Und diese wurde regelmäßig von mir neu eingekleidet – mit Stoffresten, die ich so fand …..jetzt spielt meine Tochter gerne mit Barbie. Und die Jüngste steigt wohl auch bald ein ins Barbie Fieber.

    lg Sonja

  24. Ich hab noch alle meine Barbies, aber welche die erste war weiss ich nicht mehr. Irgendwann bekommt sie meine Tochter 🙂

    LG Martina

  25. Meine erste Puppe war Steffi Love, eine Barbie Alternative. Damals wusste ich noch nicht, dass die Barbie existierten und war sehr stolz auf meine Steffi ????
    Später bekam ich auch Barbies und fand sie viel viel schöner, sodass Steffi in der Ecke landete…

  26. Katja und Domi Reply

    Mhmm da muss ich richtig nachdenken. Meine Allererste war eine ganznormale Barbie. Aber trotzdem einfach toll. Ich habe es geliebr, ihr schicke Sachen anzuziehen oder auf unserem Barbie Traumschiff mit ihr zu spielen. Lg

  27. Ich habe es geliebt mit meinen Barbies zu spielen und kann mich noch gut erinnern. Meine Tochter liebt ihre Barbies auch und es vergeht kein Tag an dem wir nicht mit ihnen spielen. Daher würde sich unsere Prinzessin sicher sehr über das Paket freuen. Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel.

  28. Melanie Bürhaus Reply

    Sehr schöner Text????
    Eine meiner ersten Barbies war eine dunkelhäutige Barbie. Sie war ein Geschenk von der Freundin/Cousine/ich weiß es nicht mehr meiner Mutter aus Frankreich. Man konnte mit einmal drücken ihre Arme nach oben machen. Soweit das sie sich durchs Haar fuhr????So cool damals für mich.
    Unsere 4 jährige hat grade ihre erste bekommen. Wir würden uns sehr freuen.
    LG. Melanie

  29. Also wie die hieß weiß ich nicht mehr, aber ich habe all meinen Barbies immer die Haare abgeschnitten und zu meiner Mama gesagt „die wachsen doch wieder Mama“ ????
    …meine Tochter hat gestern Abend übrigens ihrer barbie die Haare gefärbt ???? Es war gefährlich ruhig in ihrem Zimmer und als ich hoch kam war die Barbie blau, so würde es doch vieeeeel schöner aussehen.

  30. Ich hatte eine Pocahontas Barbie und die musste immer auf den Plastikpferden reiten oder Turniere springen.

  31. Meine Eltern waren damals seeeehr sozialpädagogisch unterwegs und ich habe keine Barbies bekommen…. und habe gelitten! Ich war so neidisch auf meine Freundinnen. Aber als ich – vom Zahnarzt angemahnt – aufhören sollte am Daumen zu lutschen (2. Klasse), durfte ich mir eine Belohnung meiner Wahl aussuchen wenn ich es schaffe. Nach zwei Tagen war das Daumen lutschen erledigt und ich habe ihn bekommen: den Ken!!!!
    Meine Tochter liebt Barbies und wir würden uns sehr über das tolle Geschenk freuen!

  32. Kathrin Schürholz Reply

    Wie meine erste barbie hieß weiß ich nicht mehr, aber ich weiß noch, dass ich Friseur gespielt und ihr die Haare gewaschen und geschnitten habe???? Mehr oder weniger schön ????????

  33. Das Barbie-Ding ist damals an mir vorbeigegangen… wir armen Ossis 😉
    Darum würde ich jetzt gerne mit meiner Tochter herausfinden, was man so mit den Püppchen anstellen kann.
    Susan

  34. Na klar, kann ich mich an die noch erinnern, habe sie sogar an meine Tochter weitervererbt 🙂 Sie war ganz gerne mit im Stall dabei und hat fleissig mitgeholfen.

  35. Sehr schön geschrieben lieber Super Dad! ???? Meine erste Barbie habe ich lange ersehnt und in einem Katalog ewig betrachtet, bis ich sie dann endlich bekommen habe. Ich war damals auch im Barbie Fan Club. Da hat man noch so richtig Old School mäßig Post bekommen von Barbie ????
    Heute spielt mein Mädchen auch sehr gern mit Barbie. Zwei Puppen hat sie bereits – eine Fashionista und eine Reiterbarbie mit Pferd. Es dürfen gern noch mehr werden! ????

  36. Ich bin in einem osteuropäischen Land groß geworden und bei uns gab es bei weitem nicht so viel Spielzeug wie „im Westen“. Auch nur mit Visum konnte man „in den Westen“ reisen. Als ich ca. 9-10 Jahre alt war sind wir nach Deutschland gereist und alleine schon die Tatsache aus unserem kleinen Land rauszukommen war großartig. Tatsächlich habe ich da meine erste Barbie bekommen – in Deutschland. Es war die wunderschönste Barbie die ich je gesehen habe (bis dahin wusste ich gar nicht dass es sowas wie Barbie existiert). Sie hatte ein rosa farbenes Ballkleid an – mit Glitzer! Ich werde es nie vergessen… Jetzt spielt meine Tochter (2,5) sehr gerne mit der „Frau Barbie“ und sie würde sich riesig über ein Geschenk freuen!

  37. Hey, ja solche Barbies könnten meine auch gut gebrauchen ????
    Ich war als kleines Mädel im Barbie Wahn, ich hatte unglaublich viele, kann mich aber noch an meine erste erinnern ????
    Ich hab es geliebt mit ihr in meiner Puppen Küche zu kochen.
    Alles müsste klein sein.
    Am liebsten hab ich mit ihr Kohl Sprossen gekocht, weil die umgerechnet so groß für die Barbie war wie für mich ein großer Kraut Kopf ☺
    Das sah natürlich original aus, nachdem es damals noch nicht so tolle Sachen gegeben hat wie heute!
    Barbie wird immer toll sein, egal in welchem Alter und zu welcher Zeit! Vielleicht haben wir ja Glück!
    Alles Liebe simone

  38. Meine allererste Barbie war die Eislaufbarbie, die zu meinem 5.Geburtstag in einem Päckchen von der Patentante kam. An diesem Geburtstag hatte es so sehr geschneit,das mein Kindergeburtstag abgesagt werden musste, da niemand ins Auto steigen wollte.Als Kind erstmal schwer nachvollziehbar…blöde Eltern,blöder Schnee. Diese Barbie hat mir dann quasi den Tag gerettet,ich habe (laut meinen Eltern) versucht sie über zugefrorene Pfützen (…)fahren zu lassen und sie musste mir dabei zuschauen,wie ich ebenfalls eine Kür einstudiert habe.

  39. Oh jaaaa, als ehemaliges DDR-kind hab ich eine abgelegte Hochzeitsbarbie bekommen. Hach,hab ich diese geliebt! Sie hatte Locken u sogar einen aufgesteckten Ring! U diese transparent-glitzernden Hackenschuhe <3 ich wollte auch immer in solchen Schuhen heiraten. Hab ich zum Glück nicht gemacht 🙂

    Puppe und Accessoires u sogar die Schuhe gab es bis vor kurzem noch! Dann aber hat das Hochwasser 2013 alles bei meinen Eltern zerstört u meine 1.Barbie u alle folgenden (auch die ultrahair Barbie) samt Barbie Traummobil sind weg 🙁 und 2 Jahre später kam meine erste Tochter zur Welt und ich kann ihr nichts davon weitergeben. Aber egal, wir werden auch eine 1.besondere Barbie für sie finden!

    Übrigens ist unser Familienname Barby 🙂 wie passend…

    Wir würden uns über den Gewinn freuen!

  40. Meine erste barbie gab es tatsächlich erst mit 10( aufgrund der Wende) es war die diamantbarbie und ich habe sie geliebt und ständig umgezogen und frisiert!
    Meine Tochter hat meine barbie liebe geerbt und spielt stundenlang mit Barbies sie würde sich riesig über den Gewinn freuen.

  41. Meine erste Barbie war keine Barbie sondern eine Cindy oder so. Nicht minder habe ich sie geliebt. Eines Tages habe ich meinen Bruder erwischt, wie er ihr unter der Treppe die Haare abgeschnitten hat. Das ist nun ca. 28 Jahre her und als Mama von Mädel und Bub würde ich die neuen ersten Barbies verteidigen 🙂

  42. Ein sehr schön geschriebener Artikel, Super Dad.

    Ich hatte einige Barbies. Die Namen bekomme ich nicht mehr zusammen (das Alter tze), aber auch eine mit so Haaren, die man irgendwie färben konnte und eine Meerjungfrauenbarbie. Aber meine allererste hatte ein rotes Kleid an und kam aus dem echten „Westen“ zu uns. Ich hab gern Modeboutique mit ihnen gespielt und ihnen selbst Sachen genöht. Oder sollte man besser schreiben zernäht? Hm egal, schön war jedenfalls anders, Alle Puppen hatten denselben Kleidertyp Marke Selbstverkorkst an, aber ich war glücklich. Komischerweise habe ich nie Friseur mit ihnen gespielt, aber ich als Zwangskurzhaarkind war einfach zu neidisch auf die schönen langen Haare. Jetzt habe ich eine 5jährige Maus, die sich derzeit so richtig dafür begeistert und die Barbies zum Umziehen immer auspellt (und die ich dann wieder anziehen darf, weil „Mama, das geht so schwer“). Es ist so schön, wie sie sich damit beschäftigen kann und ihre Phantasie einfließen lässt (und davon hat sie ne Menge).

  43. Ein meine allererste Barbie erinnere ich mich leider nicht mehr so genau. Es war bestimmt ein Modell was ich von einer meiner Cousine geschenkt bekam. Stundenlang habe ich aber immer Barbie gespielt. da ich nicht so viel Zubehör hatte und bekam habe ich allerlei selbst gebastelt und genäht.

  44. Ein toller Text Superdad!

    Meine erste Barbie war die Crystal Barbie. Ich habe sie zum 5. oder 6. Geburtstag bekommen. Ich erinnere mich noch genau, dass ich ihr auch immer tolle Frisuren gemacht habe und sie stundenlang aus- und angezogen habe.

  45. Ach, was für eine tolle Verlosung, da mache ich für unsere 5-jährige Tochter gerne mit. Meine erste Barbie habe ich 1983 mit 5 Jahren bekommen. Es war die Crystal Barbie und ich habe sie geliebt. Am liebsten habe ich den Kassettenrecorder eingeschaltet und die Barbie musste zu C.C. Catch Musik tanzen und „singen“. Hihi. Danach habe ich jahrelang alles von Barbie gesammelt. Die Heart Family, diverse andere Puppen, Pferde+Stall, Swimmingpool, unendlich viel. Playmo und Lego war kein Thema. Unsere Tochter ist auch Barbie vernarrt und ich drücke ihr (uns), die Daumen 🙂

      • Waaaaaaaas??? Wie genial ist das denn? Wir freuen uns riesig ????????. Juhuuuuu!!! Vielen lieben Dank ????????????????????????.

  46. Dorina Hiecke Reply

    Moin aus Hamburg.
    Toll geschrieben.Ja meine erste Barbie, die hab ich 1989 gekauft als die Mauer viel, und wir das erste mal in die alten Bundesländer reisten.ich war 9 Jahre alt.Hach was hab ich mich gefreut.Haare auf und zu.und auf und zu.Ich hab sie am liebsten ungezogen immer wieder.lg

  47. Stephanie Biedermann Reply

    Ich liebte meine Barbies und das tollste Geschenk das ich als Kind bekommen habei war eine Mitgliedschaft im BarbieFanClub,man bekam regelmäßig Briefe von Barbie, eine Zeitschrift und ein FreundeBuch. Bin mal gespannt ob meine Tochter (2Jahre) Barbie auch so lieben wird.

  48. Ich hatte die Heart Family mit Schoßhund und Cabrio : )
    aus der damaligen Serie.
    Ich würde die Barbies meinem Patenkind schenken.
    Viele Grüße Corinna B.

  49. Anne Westermann Reply

    An die erste Barbie kann ich mich leider nicht erinnern, allerdings hat meine Mutter mir die Tage meinen Koffer mit meinen Barbies von damals gegeben. Die hab ich dann mit meiner Tochter betrachtet, sortiert, angezogen, ausgezogen. Herrlich wie ein gemeinsamer Schatz!

  50. Ich hatte eine Barbie-Familie. Mutter und Tochter hatten das gleiche gelbe Kleid, Vater und Sohn den gleichen blauen Anzug. Ich habe sie geliebt! Mit meiner Schwester habe ich unzählige Wochenenden mit Barbie spielen verbracht.
    Meine Mädels spielen heute auch gerne mit Barbies. Für die Kleine (3 Jahre) wäre es die erste Eigene. Sie würde sich bestimmt riesig freuen ????

  51. Ich hatte genau 1 Barbie und die hat das wichtigste mitgebracht : das Strandauto! Barbie saß nur zur Deko drin, das Auto war viiieeel cooler! ???? Meine große Maus ist erst 2,5 Jahre, hat aber ihre beste Freundin schon gefunden. Es wäre toll den beiden eine Überraschung zu machen ????

  52. Simone Fonseca Reply

    Meine erste Barbie? Keine Ahnung! Ich hatte wirklich viele! Aber am liebsten habe ich ihnen die Haare gemacht. Und wenn ich bei meiner Freundin war, die hatte nämlich ein Barbiehaus, dann haben wir Familie gespielt! ????

    Ich würde mich sehr über den Gewinn feuen!
    Viele Grüße
    Simone

  53. Meine erste Barbie war eine blonde Petra, bei der immer super leicht der Kopf abging… 😮 Später hatte ich sehr viele Barbies mit allen möglichen Haut- und Haarfarben und habe ständig mit ihnen gespielt, von Hand Bettwäsche für sie aus alten Handtüchern genäht, ihre Kleidung von Hand gewaschen und zum Trocknen aufgehängt und und und… ich fand das toll und würde mich deshalb über den Gewinn für meine Tochter sehr freuen. 🙂 Liebe Grüße 🙂

  54. Wann ich meine erste Barbie bekommen habe, weiß ich nicht mehr.
    Aber, was ich am liebsten mit ihr gespielt habe,weiß ich noch: Friseur.
    Irgendwann hatte sie raspelkurze Haare ????
    Meine Maus wird bald 4 und würde sich sehr über das Barbie- Überraschungspaket freuen. Dann hat Elsa endlich jemanden zum Spielen ????

  55. Meine erste Barbie habe ich recht früh bekommen mit 3 Jahren.
    Habe dann über die Jahre phasenweise mehr oder weniger vor
    Damit gespielt. Ich habe ganze Häuser, Bettbezüge usw. Für
    die Puppen entworfen.
    Meine Tochter ist jetzt 4 Jahre alt und ist auch total fasziniert
    von ihrer ersten Barbie, Haare mache, Kämmen 🙂 wir würden
    uns über das Überraschungspaket total freuen ☺️

  56. Ich hatte auch eine tolle barbie. Sie hatte nicht so normale weiche haare,sondern so eine art dreadlocks. Sie hatte richtig dicke einzelne haarsträhnen,die man super leicht flechten konnte und mit perlen schmücken konnte. Nach dem flechten waren die haare schön wellig und haben ihre form behalten. Ich habe sie geliebt und es ist schade,dass ich sie nicht mehr habe. Über eine neue barbie würde sich mein mäuschen sicher 😉

  57. Meine erste Barbie bekam ich kurz nach der Wende. Ich erinnere mich noch ganz genau an diese Gefühl, diese Schachtel in den Händen zu halten und kaum glauben zu können das diese jetzt tatsächlich MIR gehörte. Barbie war die ersten Tage natürlich mein ständiger Begleiter. Überall hin! Sie wurde an und ausgezogen- permanent gekämmt und betüdelt! Später hatte sie eine eigene Praxis mit Ken und 2 Kinder, mit denen sie häufig zum campen fuhren. Es ging also steil bergauf mit ihr und ich immer mit Herzchen in den Augen und dem heimlichen Wunsch.. ich will sie sein wie du! Hat leider nicht ganz geklappt.????! Dennoch! Heute liebt meine 4 Jährige kleine M. auch ihre Barbie und hat dieses glitzern in den Augen wenn sie mit ihr durch
    die Meere taucht und beide die Unterwasserwelt erkunden oder die Prinzessin noch immer den Prinz auf dem Pferd sucht und die kleine M. ihr geduldig Zuspruch leistet. Momente wo ich mich zurücklehne und hoffe das die ihre Fantasie nie verlieren möge.

  58. Meine Mutter war immer eher ein Barbie-Gegner, daher bin ich mit normalen Puppen groß geworden. Meine Freundinnen allerdings hatten teilweise eine riesige Ausstattung, von der ich dann auch profitierte. Wir spielten meist Vater-Mutter-Kind oder Beziehungsszenen zwischen Barbie und Ken.
    Meine 2 Mädels besitzen bisher nur „Abklatsch-„Barbies und würden sich riesig über den Gewinn freuen!

  59. Meine erste Barbie habe ich bekommen als meine Mutter das erste Mal in West-Berlin war nach der Maueröffnung. Das Begrüßungsgeld wurde also gut investiert 😉 Am Liebsten haben meine Freundin und ich damals unsere Barbies in ihrem Barbie Beauty Salon frisiert.

  60. Ich kann mich noch sehr gut an meine Barbies erinnern.
    Am liebsten spielte ich mit der Rollerblade Barbie. Die hatte so einen hautengen knallbunten und neonfarbenen Ganzkörperoverall, der wird mir immer in Erinnerung bleiben.
    Einige meiner Barbies hat meine Mama aufgehoben. Damit spielen heute 2 meiner 3 Kinder, das 3. wird bestimmt auch noch, wenn es alt genug ist.
    Wir haben eine Barbie entdeckt, der ich als Kind wohl die Haare rappelkurz geschnitten hat, heute wäre es wohl ein cooler undercut 😀 vielleicht mal als Vorschlag an Mattel… ????

    Und schön, dass der Super Dad auch mal wieder was geschrieben hat! ????

    LG Jule

  61. Jeannine Petzold Reply

    Meine erste Barbie habe ich ungefähr mit 5Jahren bekommen und sie war einfach toll (oder sollte ich sagen „ist“einfach toll,letzte Woche beim Keller aufräumen wieder gefunden).
    Im Sommer hab ich meine Barbie liebend gern mit rausgenommen und alles mögliche mit ihr gespielt.Sie war eine gute Begleiterin und dementsprechend sieht sie auch aus.
    Mein Kind ist jetzt 6Jahre alt und fängt an sich für Barbies zu interessieren, vielleicht haben wir ja das Glück ein Überraschungspaket zu gewinnen.Und sie bekommt ein tolle Freundin fürs Leben (wie bei der Mama).

  62. Also erstmal: toll geschrieben, ich stelle es mir richtig vor, wie der Super Dad mit seinen Super Mädels Barbie spielt.
    Ich glaube meine 1. Barbie hab ich bei unserem Begrüßungsgeld-Besuch im „Westen“ bekommen. Ob das eine „richtige“ Barbie war mit abnickbaren Keinen, weiß ich gar nicht mehr. Da war ich 8 Jahre alt. Im Gedächtnis geblieben ist mir aber die Barbie-Küche die ich später bekam. Ein Traum aus rosa und pink! Meine Kleine spielt auch schon mit Barbie, sie hat aber bisher nur abgelegte aus der Familie und würde sich sicher über neue Barbies ffreuen. Also drück ich uns mal die Daumen! Liebe Grüße

  63. Bettina Sch. Reply

    Hallo!
    Ja, ich erinnere mich noch an meine ersten Barbies.
    Am liebsten hab ich stundenlang mit meiner Schwester gespielt mit den Barbies. Am allerbeliebtesten war das Baden der Barbies (in einem kleinen Wäschekorb, der war der Pool)-sehr zur Freude meiner Eltern, weil danach immer das halbe Kinderzimmer überschwemmt war 😉

  64. Ich hatte eine Barbie Familie und ich hab es geliebt mit ihr zu spielen!!
    Meine Tochter kommt da ganz nach mir und würde sich riesig über den Gewinn freuen!!!????

  65. Sehr schönes Thema und toll geschrieben!

    Ich weiss noch, dass ich lange betteln musste, bis ich meine erste Barbie bekommen habe. Und an Skipper erinnere ich mich auch. Und an eine dunkelhäutige Barbie mit schwarzen Haaren und wahnsinnig tollem Glitzerkleid (die hatte mir meine Tante aus der USA geschickt). Die war auch die einzige Barbie, die später keinen flotten Kurzhaarschnitt hatte ???? …

  66. Eine tolle Aktion. Ich liebe es auch mit meiner Tochter mit den Barbie Puppen zu spielen.
    Meine erste Barbie brachten meine Eltern vom ersten Besuch im „Westen “ nach der Wende mit. Ich habe sie bis heute und jetzt spielt meine Tochter mit ihr, wenn wir die Großeltern besuchen. Sie ist zwar etwas ramponiert, aber das stört sie nicht.
    Meine Barbie hatte auch einen Stall voller Pferde. Damit habe ich immer die tollsten Reitegeschichten gespielt.

  67. Ohhhhhhhhhhhhhhh, danke für diesen wunderbaren Artikel!! Meine erste Barbie war glaube ich die Sun Sensation Barbie und am liebsten habe ich mich mit meiner Freundin Bettina, zum Barbie spielen getroffen. Also rauf aufs Rad, vollbepackt mit soviel Barbie Sachen die rein gepasst haben. Ich habe dann extra einen ganz tollen Koffer bekommen um alles zu transportieren.Ein Erlebnis werde ich nie vergessen, da rutscht mit doch tatsächlich der Koffer vom Rad und ALL meine Barbie Sachen vom Rad, und da lagen sie dann …. Barbies, Barbies Kleider und gefühlt 1278 paar Mini Barbie Schuhe und Accessoires ????????????. Gott sei Dank habe ich dann doch alles heil nach Hause bekommen. Und am nächsten Tag, ging es weiter .

  68. Meine 1. Barbie hatte ganz ganz lange Haare und ich hab am liebsten „Familie“ gespielt ????

  69. Heike Scardia Reply

    Meine erste Barbie war damals glaub ich eine „Ultra Hair Barbie“ – mit, wie der Name schon sagt, mega langen Haaren ????

    „Friseursalon“ hab ich sehr gerne mit meinen Barbies gespielt.

    LG Heike

  70. Super geschrieben. Ich bin auch Mama von 3 Mädels und sehe es wie ihr. Sie können alles was sie wollen. Aber es fällt mir oft auf das Kinder von den Eltern und Erwachsenen allgemein in Schubladen gesteckt werden wenn es darum geht, was „richtig“ ist für einen Jungen oder ein Mädchen. Das ärgert mich manchmal wahnsinnig aber ändern kann ich es nur bei meinen Kindern und sie unterstützen bei allem was sie so für sich planen…

    Und die erste Barbie? Die schlief in einer Kommode inmitten ihrer Schuhe, Kleider und Taschen, zugedeckt mit Taschentüchern und hätte meiner kindlichen Meinung nach, nicht glücklicher sein können ????

  71. Julia Peter-Schneider Reply

    Bis zu meiner ersten Barbie musste ich lange bitten und betteln, da meine Eltern Barbies blöd fanden. Und dann eines Tages meine Mutter kam vom Einkaufen zurück und sie hat mir die tollste Barbie mitgebracht, Einfach so kein Geburtstag oder Weihnachten war in Sicht, die Rosenblüten Barbie in einem rot rosa pinken Ballkleid und sie Rich auch noch nach Rosen. Mein Traum war in Erfüllung gegangen. Und heute spielt meine Tochter immer noch mit ihr, wenn sie bei meinen Eltern ist.

  72. Michaela Kastl Reply

    Ich hatte eine Barbie, die am Rücken einen Knopf hatte. Wenn man den eingeschaltet hat, ist sich die Barbie durchs Haar gefahren….hihihi…ich war begeistert (als Kind) und hab dann irgendwann einen Rappel bekommen und allen Barbies ne Kurzhaarfrisur geschnitten (leider keine schöne). Deswegen sind die Puppen dann irgendwann aufgrund (dank meiner Mutter) im Müll gelandet und können jetzt NICHT vererbt werden.

  73. Ganz klar: Vater, Mutter, Kind.
    Und es wäre toll wenn ich das Set gewinnen würde und mit meiner Tochter spielen könnte

  74. Nicole Kaminski Reply

    Wenn ich sie nur aufgehoben hätte, meine Barbies, dann könnte ich euch auch berichten können wie sie aussahen 🙁 aber ich ich weiß ich hatte auch einen „Ken“ und hatte Mama und Papa gespielt. Für meine beiden Mäuse wäre das eine schöne Überraschung ❤ ich drück uns mal die Daumen.

    SuperDad das machst du super!! Deine Mädels können stolz sein. Ein Hoch auf die Papas von heute

  75. Meine erste Barbie gönnte ich mir mit 15 Jahren. Da ich ein DDR Kind bin waren Barbies immer nur ein unerfüllter Traum. Es war eine Ballerinabarbie die in meinem Regal saß. Sie hat mich durch alle Stationen bis zu meinem MutterKindKur begleitet. Wirklich gespielt habe ich nicht mit ihr. Aber es war schön, dass sie da war. Mein Sohn hat sie dann allerdings mit seinen damals 3 Jahren skalpiert. Aber es gibt sie immer noch. Mittlerweile als Punkbarbie, mit der meine Tochter sehr gerne spielt. Und ich würde mich freuen neue Barbies bei uns aufzunehmen ????

      • YEAH! ich freue mich echt unglaublich. Ich schlage einen virtuellen Flickflack. Jippieyeah!!!!

Write A Comment