Heute vor 4 Monaten kam unsere dritte Tochter Punkt 16 Uhr zur Welt. Vor 4 Monaten. Das ist keine lange Zeit, aber wisst ihr was verrückt ist? Ich weiß nicht mehr, wie es vor ihr war. Vielleicht weil sie einfach so perfekt zu uns passt. Sie ist einfach da und passt hier so gut hin.

Neugeborenes www.mesupermom.de

4_Monate_Baby_www.mesupermom.de

Mittlerweile schaut sie sehr munter umher, faltet ihre Hände über der Brust zusammen und kann sich die Faust zielgerichtet in den Mund stecken. Auch eine kleine Holzpuppe aus Perlen greift sie und versucht an ihr rumzusabbern. Munter dreht sie sich auf die Seite und versucht, sich auf den Bauch zu drehen. Am nächsten Morgen hat sie sich gern mal eine halbe Runde um die eigene Achse gedreht. Ansonsten liegt sie mit ausgestreckten Armen und Beinen da, wie ein kleiner Seestern und schaut umher. Sie wirkt so unglaublich zufrieden. Ich habe das Gefühl, sie macht Updates einfach im Schlaf und kann am nächsten Morgen einfach was Neues. Würde mich nicht wundern, wenn sie irgendwann ohne große Ankündigung auf dem Bauch rumliegt.

So langsam lässt sich auch ein Rhythmus erkennen. Sie benötigt ein kurzes Nickerchen am Vormittag und schläft dann Mittags bis zu drei Stunden. Am späten Nachmittag döst sie meist noch mal eine halbe Stunde weg, bevor sie gegen 21/22 Uhr einschläft. Meist wacht sie gegen 6 Uhr auf, ich stille sie und sie schläft weitere zwei bis drei Stunden. Die lange Schlafphase nachts hat sie schon fast seit der Geburt. Sie mag es, im Kinderwagen unter einem Baum zu liegen oder in die Wolken zu schauen beim Spazieren gehen. Tragen steht natürlich auch hoch im Kurs.

Geschwisterliebe_www.mesupermom.de

Und wie sie lacht. Oh man. Sie strahlt so sehr, wenn ihre Schwestern mit ihr spielen oder sie den Mann sieht. Wenn man sie kitzelt, lacht und lacht sie und ihre Augen strahlen vor Freude. Ich finde wirklich keine Worte, die beschreiben, wie perfekt sie ist. Wenn sie lächelt, wenn sie ihre Unterlippe nach vorn schiebt um los zu meckern, weil sie nicht schnell genug gestillt wird. Wie sie ganz laut erzählt und sich erschrickt über ihre eigenen Geräusche. Wie sie hier liegt, mittendrin und alles beobachtet. Wie sie einfach da ist, so zufrieden und ja, so unschuldig. Wie ich gar nicht mehr weiß, wie es ohne sie war. Sie ist ein Sonnenschein, eine Frohnatur, das pure Leben verteilt auf knapp 60 cm. Sie ist ganz sie selbst, ein wenig von mir, ein wenig von ihren Schwestern und natürlich vom Mann. Und dann auch wieder nicht. Wie sie wohl später ihren Platz hier verteidigt? Weiter so ruhig und beobachtend? So zufrieden und glücklich?

Geschwisterliebe_www.mesupermom.de
Copright: Malina Ebert

Ich freue mich auf viele Jahre mit meiner Familie. Mit meinen drei Mädels, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich trotzdem in Vielem ähneln. Die mein Herz höher springen lassen. Vor so viel Liebe und vor so viel Sorge. Womit ich dieses große Glück verdient habe, weiß ich nicht. Ob es uns immer hold bleiben wird? Wahrscheinlich nicht. Denn so ist es eben, das Leben. Aber bis dahin genieße ich es und sage Jedem der fragt: Ja es ist schön mit den Kindern. Anstrengend auch, aber die drei sind einfach der Knaller und ja, das Baby weint wirklich sehr selten, ist fast nie schlecht gelaunt und schläft nach wie vor sehr viel. Ja, vielleicht ist sie diese Ausnahme, von der man immer hört, aber es nicht recht glauben mag. Ich kann es auch nicht immer glauben. Aber so ist es. Und ich bin sehr dankbar. Meine kleine Elise Lotte. Dass sie von den vielen Küssen noch gar nicht aufgeweicht ist, ist ein Wunder. Dass wir hier zusammen sind, ohne Eifersucht, nur mit viel Liebe, ist großes Glück und einfach schön. Ja schön.

Guten Morgen www.mesupermom.de

Ich weiß, ich plädiere immer dafür, das wahre Leben auf Blogs zu zeigen, dass es nicht perfekt ist und die Zimmer schön sauber und perfekt fürs nächste Instagram Foto. Keine Sorge, so ist es hier auch nicht. Hier gibt es auch mal Drama, schlechte Laune, müde Tage, schmerzende Schultern, zu viel Süßes, zu viel TV. Aber das Leben mit meinen drei Mädels, das ist grad einfach toll. Das Baby ist wirklich eins dieser Vorzeigebabys. So ist sie eben einfach und ich kann nichts anderes schreiben, außer schwärmerische Zeilen voller Liebe.

Familie fetzt.

Author

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

10 Comments

  1. Liebe Jette,
    ich verfolge deinen Blog schon sehr lange und gehöre zu den stillen „Fans“…
    Deine Art zu schreiben ist einfach nur unglaublich schön, witzig und so ehrlich! Ich gönne dir dein Glück von ganzem Herzen, deine 3 Mädels sind einfach zuckersüß!
    Ich kann es kaum erwarten Mutter zu werden, natürlich ist nicht alles immer rosig, aber solange man, wie du, alles mit viel Liebe gestaltet kann es immer ein Stück weit besser werden.
    Familie fetzt!!!! 🙂

    Liebe Grüße aus Köln
    Irina

  2. Ach wie schön! Von Herzen habe ich mir lange Zeit ein drittes Kind gewünscht und tu es eigentlich noch immer. Leider waren unsere beiden ersten Kinder keine sehr entspannten Kinder. Besonders meine älteste war 8 Monate ein Schreibaby von der ganz schlimmen Sorte. Komischerweise hatte ich in der Schwangerschaft bei meinem jüngeren Kind keine Angst davor, dass dies wieder passieren könnte. Er war auch kein Schreibaby aber weit entfernt von Eurer entspannten Elise. Jetzt wo mein Mann endlich soweit wäre, dass er sich ein drittes Kind vorstellen kann, habe ich plötzlich furchtbare ANGST. Angst dass sich alles wiederholen könnte. Angst meinen beiden 7 & 5 Jahre nicht mehr gerecht zu werden und eine furchtbar gestresste unenspannte Mama zu sein. Die Voraussetzungen wären eigentlich gut, mein Mann könnte zwei Nachmittag übernehmen und falls es wieder ein Schreibaby wäre, würden wir uns Entlastung durch einen Babysitter holen. Trotz allem ist die Angst übermachtig. Tja, die Uhr tickt leider auch, bin schon 38 ;-( Dann noch der grosse Altersabstand zu den grossen Geschwistern…. Naja, jedenfalls wunderschön zu sehen, dass man auch Glück haben kann – wahrscheinlich auch viel Einstellungssache. Hattest du denn gar keine ängste und Sorgen in der Schwangerschaft mit Elise? Vielleicht kannst du ja auch darüber mal was bloggen 😉 Euch alles alles Gute mit Euren drei zauberhaften Mädels.

  3. Wunderschön geschrieben! Ich gebe zu, ich bin eifersüchtig. Unsere Tochter war die ersten sechs oder sieben Monate kaum je zufrieden, hat oft geweint und riesige Mühe mit dem Einschlafen und Schlafen… Und ich war erschöpft und frustriert. Statt inniger Momente war alles schwierig. Diese Zeit gibt uns niemand zurück, die Erinnerungen sind geradezu traumatisch… Drum geniess dein Glück!!

    • Das tut mir sehr leid für dich. So war es bei der zweiten. Sie war eigentlich genauso entspannt wie Elise jetzt, bloß blöderweise waren wir ständig im Krankenhaus und hatten so überhaupt keine schöne erste Zeit. Erst auf der Kur kamen wir uns näher.
      Ich wünsche dir alles Gute!

  4. love is in the air… <3

    Es ist so schön euch beim "Familie sein" zu zusehen, es zaubert mir immer ein Lächeln aufs Gesicht, wenn ich dein Blog lese und die wunderschönen Fotos sehe!

    Und wenn immer nur von perfekten Baby´s geredet und geschrieben wird, dann darf man doch auch mal eins in Echt haben oder nicht?
    Bei den Einem ist es das erste oder das zweite und bei euch das dritte…so ist es eben! ich freu mich für euch, hätte ja auch anders sein können.
    Machmal hat man einfach Glück

    lieste grüße
    bella

  5. Du und deine Erzählungen machen mir Mut und Vorfreude – im Januar kommt unser drittes Kind…Manchmal könnte ich vor Sorge wegrennen, aber meistens bin ich eher voller Neugier. Danke für deine Berichte ?

    • Sehr gern. Ach und Sorgen hatte ich ja im Vorfeld auch genug.
      Alles Gute für die restliche Schwangerschaft!

  6. Super schön geschrieben. Ich bin über Insta auf dich aufmerksam geworden und mag deine Art zu schreiben sehr. Tolle Familie! Liebe Grüße aus Koblenz von Frauke

Write A Comment