Werbung

Dass gesunde Ernährung gut und wichtig ist, weiß ich. Richtig umgesetzt habe ich das aber zum einen in der Schwangerschaft, aber langfristig seit ich Kinder habe. Ich will ihnen einfach nicht andauernd convenient food vorsetzen und auch ich fühle mich einfach besser, wenn ich mich ausgewogen ernähre. Allerdings fällt es mir nicht immer leicht, da ich oft nicht weiß was ich kochen soll und in der Schwangerschaft auch nicht immer sicher war, was ich alles essen „darf“.

Milupa hat deshalb die Initiative „Die ersten 1000 Tage“ gegründet, in der es um die erste Zeit des Kindes, gezählt ab Beginn der Schwangerschaft geht. Eine spannende Zeit, von der Schwangerschaft, über die Stillzeit, hin zum Kleinkindalter. Denn diese ersten 1000 Tage gelten als wichtigste Phase, in der die Ernährung einen großen Einfluss auf die spätere Entwicklung hat. (Mehr dazu hier, in einem älteren Artikel von mir) Auf der gleichnamigen Internetseite www.1000tage.de findet ihr passend zu jeder Phase, Rezepte, Tipps und Wissenswertes. Außerdem können eigene Rezepte eingereicht werden und Eltern wird die Möglichkeit gegeben sich aktiv auszutauschen.

Wunderbar für Kreativlose aber Hungrige wie mich. Schon vom Lesen der Rezepte bekomme ich Hunger und habe direkt mal los gekocht.

Rezeptidee_1000Tage_www.mesupermom.deIch habe ja Quinoa für mich entdeckt und war neugierig, dass man das auch süß essen kann. Ist zum Frühstück genau meins: Quinoa-Fruchtstarter. Eigentlich wie Porridge, nur dass man nicht auf die kochende Milch achten muss. Das Rezept ist ruckzuck nachgemacht, nebenbei lernt man noch was über Ernährung und Quinoa und im Nu hat man ein leckeres Frühstück. Mal was anderes als mein Standard Joghurt mit Müsli.

Rezeptidee_1000Tage_Fruehstueck_www.mesupermom.deAuch zum Abendbrot oder Mittag bietet die Seite viele Rezepte. Ich stöberte durch alle Abschnitte der Tausend Tage, denn natürlich spricht ja nichts dagegen, auch ein Rezept aus der Schwangerschaft in der Stillzeit nachzukochen. Ich entschied mich aber für Süßkartoffelstampf mit Sesam-Hühnerstreifen, da das auch meine Kinder essen.

Rezeptidee_1000Tage.www.mesupermom.deAuch hier ist das Rezept sehr simpel gehalten. Überhaupt scheinen beim Überfliegen, die Rezepte sehr leicht nachkochbar zu sein und wenig zeitaufwendig. Abwandeln kann man sie zudem auch, wie ich es tat, denn meine Kaufhalle hatte kein Sesam, die Nachbarn auch nicht. Gut, dann eben Pinienkerne, schmeckt auch lecker. Wer das Ganze in bewegt braucht zum besseren Verständnis, für den wird das Rezept flink in einem einminütigen Spot nachgekocht. Und ebenso schön: Der Tipp wie das Rezept auch Babytauglich wird. Unser Baby ist noch nicht so weit, also habe ich alles so gekocht wie es im Rezept steht. Da ich kein Sesam hatte, marnierte ich das Hühnchen mit Zitrone und Honig, zum Schluss brutzelte ich kurz die Pinienkerne in der Pfanne.

Haehnchen_Suesskartoffelbrei_www.mesupermom.deDer Süßkartoffelstampf kam hier sehr gut an. Mal was anderes als der übliche Kartoffelbrei. Das koche ich auf jedenfall noch mal, dann auch mit Sesam.

Fazit: Die Rezepte klingen lecker und sind verständlich. Zur Not hilft ein Video. Vieles essen (hoffentlich) auch meine Kinder. Die Seite ist informativ auf entspannte Weise. So lernt man nebenbei alles über eine ausgewogene und gesunde Ernährung und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ich werde definitiv öfters vorbei schauen und hoffe, die Rezeptesammlung wächst noch weiter. Schön finde ich auch, dass man bald Wochenpläne mit Rezepten herunter laden kann. Das erleichtert mir ungemein die Frage nach der Kocherei.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit! Habt ihr vielleicht schon ein Lieblingsrezept entdeckt?

Author

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

Write A Comment