Heute möchte ich euch weitere Produkte fürs Superbaby zeigen, die ich als recht hilfreich empfinde. Alle mit einem * gekennzeichnten Produkte habe ich von der jeweiligen Firma geschenkt bzw. zur Verfügung gestellt bekommen. Das als kurze Erklärung. Ich bin nicht verpflichtet hier große Lubhudeleien los zu lassen, sondern würde euch diese Sachen auch so vorstellen, einfach weil ich sie gut und hilfreich finde.

Der Schlafplatz
In dem Babybett von Ikea schlief schon die Große, bis zwei Jahre später ihre Schwester zur Welt kam. Erst mit dem Umzug ins Haus bekam auch sie ein neues Bett und nun wartet das Gitterbett auf Baby Nummer 3. Hach ja. Die Matratze haben wir neu gekauft, die sah nun nicht mehr soooo schön aus. Eine Schutzunterlage sowie ein schönes Spannbettlaken kommen noch über die Matratze. Das Bett ist zweifach höhenverstellbar und das Seitengitter rausnehmbar. So spart man sich ein Beistellbett, denn es hat die gleiche Höhe wie unser großes Bett. Lediglich ein Handtuch oder sowas kommt noch zwischen die Matratzen. Ebenso fehlt noch eine Bettumrandung, aber die eilt nicht und ich weiß noch nicht genau, was ich haben will. Ja auch ein Mobilé haben wir noch nicht. Das Alte haben wir irgendwann entsorgt, war mit Musik und ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob das Gedudel wirklich beim Einschlafen half. Habt ihr ein sich drehendes Mobilé überm Babybett?

Inhalt_Babybett_www.mesupermom.de

Eingepackt wird das Baby in einen Schlafi in dem auch schon beide Geschwister kuschlige Nächte verbrachten. Hach ich mag so kleine Dinge, die weiter vererbt werden. Da es vermutlich ab Juni immer wärmer wird, habe ich mich für einen dünnen * Schlafsack von aden+anais aus Bambusmusselin entschieden. Das ist sooooo unglaublich weich und das Muster aus der neuen Kollektion zudem sehr, sehr hübsch. Leider gerade ausverkauft, aber auch die anderen neuen Dessins mag ich sehr, vor allem das kräftige Blau. Auch wenn ich die Mädels in große Tücher wie ein Burrito eingepackt habe, so mag ich auch Pucksäcke, wie den von * ergobaby aus Baumwollfrottee. Gerade beim ersten Kind wenn man noch unsicher im Pucken ist, helfen diese Säcke, das Kind richtig zu pucken und auf die gesunde Hüfstellung zu achten. Mal sehen wie das Baby pucken so findet, lange konnte ich es bei den Mädels nicht machen, war denen irgendwann zu doof. Ich pucke übrigens nur tagsüber. Auch wenn sich die Babys in der ersten Zeit nicht drehen können, möchte ich, dass sie nachts nur im Schlafsack schläft. Ich bin dann beruhigter. Auch sonst wird es keinen weiteren Schnickschnack im Bett geben.

Das Bett steht übrigens an der Seite des Mannes. Auch das machen wir schon seit dem ersten Kind so. Es ist so, dass ich bei jedem Mini-Geräusch sofort aufwache und nach dem Baby schaue, was sich vielleicht einfach grad dreht oder vor sich hin quietscht. Außerdem kann ich nicht so nah am Baby schlafen aus Angst, es zu überrollen. Ja auch wenn es da im eigenen Bettchen liegt. Der Mann hingegen kann stundenlang in einer Position verharren, optimalerweise händchenhaltend mit dem Baby. Er wacht natürlich auch auf wenn was los ist, schläft aber insgesamt einfach besser als ich. Und mir geht immer das Herz auf wenn ich rüber linse und sehe, wie er mit einer seiner Töchter gekuschelt hat. Kann der Mann nämlich ganz ausgezeichnet und warum soll nur ich dauerpräsent sein.

Spielecke

Laufgitter_Aufenthalt_www.mesupermom.de
Na wirklich viel Bespaßung braucht das Baby gerade anfangs natürlich nicht, aber wir haben auch dieses Mal wieder ein Laufgitter (Unseres ist ohne Räder, gibt es aber scheinbar aktuell nicht auf myToys). Das Wort finde ich etwas undankbar, die Babys sind da gar nicht drin, wenn sie laufen können. Unseres ist recht klein und zweifach höhenverstellbar. Ich finde diese Gitter einfach praktisch, wenn man das Baby mal sicher ablegen möchte. Meine Kinder haben es nämlich mehrmals geschafft vom Sofa runter zu kullern, obwohl sie in der hintersten Ecke lagen und eine Kissenwand das Wegrollen verhindern sollte. Nun ist unser Sofa noch schmaler, umso besser finde ich das Laufgitter. Eine passende Matratze sowie eine Umrandung habe ich auch schon.

FisherPrice_Jungle_Playmat_www.mesupermom.de

Später kann sie sich dann unter der *Rainforest Erlebnisdecke von Fisher Price vergnügen. Die Geräusche kann man regulieren und so ist die Lautstärke sehr angenehm zu ertragen. Die Spielsachen sind austauschbar. Ich denke, das Baby wird da großen Gefallen dran finden und wenn nicht, hat es ja noch zwei Geschwister die ich jetzt schon ständig unter dem Bogen hervor holen muss. Aber auf Instagram schrieben ja schon sehr viele von euch, wie begeistert sie bzw die Kinder von dem Spielebogen sind und dass er lange im Einsatz war. Ebenso für später wartet eine *vibrierende Wippe von Fisher Price und manchmal bin ich echt neidisch auf Babys. So eine Wippe hätte ich auch gern für mich, schön eingekuschelt im weichen Schlafsack und dann ab auf die Terrasse ein Nickerchen halten. Herrlich.

Hygiene und kleine Helfer
Babywanne_Rotho_Babydesign_www.mesupermom.deWir hatten bisher immer eine Babywanne, die man in die große Wanne stellt. Das finde ich sehr unbequem, wenn man so über dem Rand hängt und das Baby festhält. Und nicht immer möchte man auch grad baden. Schon auf der Kind und Jugend Messe letztes Jahr sah ich das Gestell für die Wanne von Rotho Babydesign und fand diese Lösung wirklich super. Man kann im Stehen das Baby baden und schleppt keine Wanne voll mit Wasser durch die Gegend, denn ein Ablaufschlauch fungiert wie der Stöpsel an der Badewanne: Eimer drunter, Stöpsel der Wanne abziehen und das Wasser läuft ab. Sehr sehr praktisch. Enthalten ist auch eine rutschfeste Babyeinlage. Der Ständer ist sehr stabil und höhenverstellbar und auf chemische Unbedenklichkeit TÜV-geprüft. Zudem ist er leicht zusammenklappbar, so dass das Baby sowohl im Bad, als auch neben dem Wickelplatz gebadet werden kann, je nachdem wo man die Badestelle gerade benötigt. Mit dem beiliegenden Thermometer ist auch die richtige Temperatur kein Problem. Ich freu mich schon sehr, die Kleine in der Wanne baden zu können. Und danach kuscheln wir sie dann in den hübschen aden+anais* Badewickel, bevor es auf dem Wickelplatz mit der Pflege weiter geht. Hier verwenden wir hauptsächlich Produkte von Weleda oder der Bahnhofapotheke.

Gestern habe ich zudem den Sterilisator von Philips Avent* eingeweiht und Schnuller, Stillhütchen und Fläschchen gesäubert. Dank zwei verschieden großer Einsätze kann man eine Menge Kram gleichzeitig sterilisieren, auch größere Flaschen passen problemlos. Einfach ein wenig Wasser ins Becken, anschalten, los gehts. Ruck zuck ist alles sterilisiert. Ich weiß natürlich jetzt noch nicht wann und ob ich mal eine Flasche benutze, möchte es aber einsatzbereit wissen. Die Hütchen von Medela werde ich in jedem Fall benutzen, tat ich schon bei den anderen Mädels und empfinde ich als viel angenehmer als den direkten Kontakt. Ja das Baby wird es verzeihen, aber ich muss ja auch glücklich sein. Und wenn der Mann das Baby mal füttern will, habe ich eine Pumpe und speziell für die erste Zeit passende Flaschen mit Aufsatz da, ebenfalls von Avent.

Kuscheln mit Mann www.mesupermom.de

Wie man erkennen kann, wird der Mann hier auch eingebunden, soweit es das Baby zulässt. Ich finde das auch wichtig, dass er nicht nur da ist um mal Essen zu kochen oder den Wagen zu schieben, sondern auch das Baby versorgen kann etc. Der Mann genoss das immer sehr und ich empfinde dieses Stück Freiheit als sehr angenehm. Ich gebe ja mein Baby nicht in fremde Betreuung, sondern zum Papa. Mag für Einige komisch erscheinen, dass wir es so handhaben und ich das Baby nicht 24h an mir dran habe und wir von vorne herein die Möglichkeit nicht ausschließen, dass das Baby auch mal Muttermilch aus der Flasche bekommt, aber wir sind sehr glücklich damit und am Ende ist es wie bei Allem rund ums Thema Kinder: Für uns muss es passen, nicht für Außenstehende. Und ich finde, dass der Papa genauso wichtig ist in der ersten Zeit wie die Mama und genauso eine enge Bindung aufbauen kann. Diese Chance will ich zumindest meinem Mann so weit wie möglich geben. Mal sehen was das Superbaby von der Idee hält.

Der Super Dad www.mesupermom.de

Das Baby wird im Joolz Kinderwagen die Gegend erkunden oder in einer Trage von Ergobaby*. Bei der Großen konnte ich Rückenschmerzenbedingt fast gar nicht tragen, der Mann übernahm diesen Part aber sehr gern. Auch Flori kam in den Genuss an Papas Brust umher getragen zu werden, sie wollte aber nicht ganz so lange getragen werden wie Marlene. Auch gut. Jetzt hat der Mann seine eigene Trage und wir müssen nicht immer wieder alles neu verstellen und ich teste mal ein Tuch und die neue Adapt. Mal sehen was mir besser gefällt.

Das Einzige was tatsächlich noch fehlt ist eine Babyschale fürs Auto. Eilt aber nicht und wir sind noch am Hin und Her überlegen, ob es direkt ein Reboarder sein soll oder eine Schale. Wir müssen eh mal die Sitzplätze im Auto neu verteilen. Lange Strecken alle fünf zusammen werden wir wohl nicht mehr so hinbekommen, dafür ist das Auto leider zu klein. Aber das sind alles keine dramatischen Ereignisse, die dringend geändert werden müssen, von daher hat das alles Zeit.

Nestbau abgeschlossen würde ich sagen. Es sind heute noch genau 20 Tage bis zum Termin. Ich grübel noch, wann es am Schlausten ist fürs Baby auf die Welt zu kommen und wo in dem Moment grad die Geschwister sind, aber auch da hab ich die Erfahrung gemacht, dass das Baby schon den richtigen Zeitpunkt erkennt. Ich habe jedenfalls keine auswärtigen Termine mehr und bin sehr zufrieden mit unserer Ausstattung. Es gibt nichts, was noch dringend erledigt werden müsste. Ein herrlich entspanntes Gefühl und die eingerichteten Ecken fürs Baby steigern die Vorfreude und Ungeduld. Jetzt heißt es Warten.

*Aus nicht erklärlichen Gründen erscheint die Kennzeichnung nicht bei der Babywanne. Der Vollständigkeit halber sei das aber hier noch markiert.

Author

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

2 Comments

  1. Binchenkaninchen Reply

    Supermom, du hast eine tollen superdad!!!!! Nicht jeder würd so aktiv unterstützen. Kompliment!
    Liebe Grüsse

Write A Comment