Das Wochenende beginnt bereits Donnerstag. Vatertag. Die Mädels lassen uns lange schlafen und beschenken ihren Papa dann mit Küssen und selbst gemalten Bildern. Dieses ganze Gemecker über Sinn oder Unsinn des Vater- und Muttertags langweilt mich. Meine Güte, einfach genießen und sich erfreuen an der Aufmerksamkeit. Ich schweife ab. Jedenfalls verlasse ich die Familie mittags und verbringe den Tag auf der Blogfamilia. Das ist eine Eltrenbloggerkonferenz. Die Gespräche abseits der Vorträge sind fast das Schönste. Man lernt ein paar Online Gesichter live kennen und trifft liebgewonne BloggerInnen wieder, wie meine liebe Anna Berlinmittemom und Märry Raufuß.

Ausflug in die Herzberge www.mesupermom.de

Der Mann schnappt sich die Mädels und begiebt sich auf große Tour mit dem Fahrrad, inklusive Picknick.

Garten romantik www.mesupermom.deMüde kehre ich abends heim, wo der Mann im Garten auf mich wartet. Die Mädels schlafen bereits und so hatten wir alle, wenn auch getrennt, einen sehr schönen Tag.

Garten Arbeit www.mesupermom.deFreitag fahren wir zu Obi, so wie halb Berlin, weil wir auf der Suche nach schönen Terrassen Möbeln sind und anderem Garten Kram. Am Ende ist nur der Mann glücklich, denn er hat sich lauter Zeug für unseren lädierten Rasen gekauft. Die Kleine hilft fleißig mit.

Ausklang des Abends www.mesupermom.deEs ist sonnig und warm und so plantschen die Mädels im Pool rum, der Mann vertikutiert den Rasen, ich liege in der Sonne und ruh mich aus.

Spargel grillen www.mesupermom.deWir grillen. Mal wieder. Ich versuche mich immer wieder an Neuem. Dieses Mal grüner Spargel mit einem Schuss Olivenöl, Meersalz und Käse in Alufolie verpackt. Äußerst lecker.

Abendstimmung www.mesupermom.deEin bisschen bleiben wir noch draußen sitzen und genießen ein wenig Zweisamkeit.

Fruehstueck im Freien www.mesupermom.deDer Samstag startet mit einem Frühstück in der Sonne. Ich bin froh, wenn wir endlich einen Sonnenschirm haben, es ist auch morgens schon sehr warm.

Tulpen Paradies im Hochbeet www.mesupermom.deDanach fahren wir zu meinen Eltern ins Paradies. Der Garten ist so schön geworden und wir bewundern die tollen Hochbeete.

Anbaden im Pool www.mesupermom.deDer Pool meiner Eltern hat bereits 24 Grad und die Mädels wollen natürlich ins Wasser. Ich finde es ja etwas windig, springe aber später auch noch dazu. Herrlich. Einfach herrlich.

Feuerplatz im Garten www.mesupermom.deAbends macht mein Papa Feuer und die Mädels flitzen noch lange über die Wiese und hüpfen auf dem Trampolin herum. Wo haben die so eine Ausdauer her?

Grillen im Freien www.mesupermom.deWir essen an der Feuerstelle. Ein schöner Tag geht zu Ende. Die Mädels bleiben wach bis die Sonne untergeht. Bei meinen Eltern ist es wie im Urlaub und ich genieße es sehr, hier zu sein.

Sonntag Fruehstueck im Freien www.mesupermom.deDer Sonntag startet spät. Die Mädels schlafen bis 9 Uhr. Die frische Luft machte wohl besonders müde. Wir frühstücken gemütlich, stoßen mit Sekt auf uns Mamas an, während die Kinder schon wieder das Trampolin in Anspruch nehmen.

Aufwaermen nach dem Baden www.mesupermom.deDie Mädels wollen unbedingt noch mal in den Pool. Allerdings ist es sehr windig und da die Sonne noch nicht auf den Pool scheint, frieren beide schnell.

Neuer Sandkasten www.mesupermom.deVollbepackt fahren wir nach Hause. Meine Eltern haben noch einen kleinen Sandkasten über, den wir gleich gegen unser Holzding austauschen. Danach rennen die Mädels rüber zu den Nachbarn und quietschen unterm Rasensprenger entlang.

Muttertag Strauss www.mesupermom.deDann bekomme ich noch einen kleinen Muttertagsstrauß frisch gepflückt von der Wiese. Ach meine Süßen. Wir grillen und die Mädels spielen noch mit einem Nachbarskind im Zimmer, bis es Zeit ist ins Bett zu gehen.

Die Große sagt dann noch im Bett: „Weißt du was das Blödeste ist an so einem schönen Wochenende? Dass die schönen Tage immer viel zu schnell vorbei gehen!“ Recht hat sie und dem ist nichts hinzuzufügen. Das Wochenende war einfach wunderschön. Familie fetzt.

Kommt gut in die neue Woche,
Eure Super Mom Jette

Author

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

8 Comments

  1. Bei uns gibt es zw. Muttertag und Vatertag in beetween ein Familiengeschenk, das Kind darf der gern basteln bis der Klebstoff leer ist und kann oder darf schenken oder auch nicht irgendwann zwischen den beiden „Fest“-tagen. Und ja ein paar Gedanken kann man sich schon darüber machen. Das ist nämlich eine fantastische Lösung. Auch für 2Mama-Familien bzw. 2Papa-Familien oder Alleinerziehende Mütter und Väter.
    Aber da kommt es wohl auch immer darauf an ob man da „betroffen“ ist oder eine konventionelle Familie hat.
    Glück und Heim feiern am Muttertag als für mich ein zusätzlicher Gedanke hat für mich um die letzte Jahrhundertwende von einer nona Frau erfunden etwas sehr altbackendes traditonelles.
    Den Papa fürs wilde (leider immernoch zu sehen) zu feiern der den Kasperl runterhaut aber die Kinderärzte, besten Freundeeltern und Babysitternummern nicht auf Kurzwahl hat oder kennt. Nein, Da wär mir zu kurz und wenig gedacht;)

  2. Feline! Ich weiß, passt ganz und gar nicht zum Thema, aber ich las den Namen grad und musste an dich denken. Aber du magst ja kein 2. F haben. Leider. Man kann den Namen aber auch mit Oh schreiben. Ganz liebe Grüße, Maggie

    • Hallo,
      ist ein sehr schöner Name.
      Wir haben jetzt tatsächlich endlich einen. Hätte auch noch mal mit einem F anfangen dürfen, wir wollten nur einen Namen der auf einem e endet.
      Liebe Grüße,
      Jette

  3. Viola (KinderKichern) Reply

    Gegen so einen Pool hätte ich am Wochenende auch nichts einzuwenden gehabt 😉
    Ich konnte meinen Auftrag übrigens nicht ausführen, die Terrasse war am Morgen geschlossen…
    Liebe Grüße, Viola

    • Hahaha. Sauerei 😉 Dann müssen wir wohl irgendwann mal hin schlendern und schauen ob man da laue Abende verbringen kann.

  4. Frühlingskindermama Reply

    Den gleichen Sandkasten haben wir auch. Darfste Dich nur hochschwanger nicht auf den Rand setzen, sonst haste gleich ne Delle drin 🙂
    LG!

Write A Comment