Neben der Überlegung nach einem geeigneten Namen, steht wohl knapp 10 Monate der Schwangerschaft die Frage im Raum, wie das Ungeborene aussehen und wie es vom Charakter her sein wird.

Im Moment stehen zwei Namen auf unserer Favoritenliste. Nicht so einfach sich zu entscheiden. Soll ja irgendwie zu den Geschwistern passen, nicht auf Platz 1-10 der beliebtesten Vornamen zu finden sein und gern altdeutsch ohne altbacken zu klingen. Solche Namensfindungen kann man auch nicht mit Jedem durchgehen. Oft kennt irgendwer irgendwen der so heißt und blöd ist oder in irgend einem Film heißt die Katze des Bösewichts so. Und auch können es sich Manche ja nicht verkneifen mitzuteilen, dass sie den Namen wirklich doof finden. Das wird erst richtig fetzig, wenn man sich schon entschieden hat, freudig seine Familie einweiht und dann kommt „Na der Name gefällt mir ja gar nicht!“. Tja. Und das Baby kann man schlecht fragen. Also bleibt die Entscheidung am Ende bei uns und daher werde ich unsere zwei Favoriten auch nicht mitteilen. Aber wer schöne Ideen hat zu tollen deutschen Namen, die zu Marlene und Florentine passen und wenn möglich auf E enden, nur her damit.

Wie schon gesagt, hat man in ruhigen Momenten viel Gelegenheit zu grübeln, wie das Baby aussieht und wie es mal wird. Wenn man schon zwei Kinder hat, die recht unterschiedlich sind, stellt sich die Frage umso mehr. Wir haben eine Blonde mit blauen Augen, die sich gern künstlerisch austobt, harmoniebedürftig, sehr hilfsbereit und aufmerksam ist, gern Filme guckt und für die der Spielplatz jetzt nicht sooooooo aufregend ist. Dem gegenüber steht die kleine Schwester: Braune Haare und braun-grüne Augen. Viel wilder als ihre Schwester, braucht sie viel Bewegung, ist gern draußen, findet malen und basteln eher semi spannend, ist im Ganzen lauter und ein richtiger Wirbelwind. Ich würde sagen, Flori kommt total nach mir mit ihrem Dickkopf und festen Willen. Die Große bemerkt man manchmal gar nicht und wenn ich ihre Cousine anschaue, so sieht sie ihr sehr ähnlich. Ist die Seite vom Super Dad.

So, was soll denn da aus Superbaby3 werden? Rote Haare haben wir aus irgendeiner Generation des Mannes noch im Angebot. Aber egal welche Augen- und Haarfarbe, sie wird sich ihren Platz in ihrer Familie suchen. Ist sie dann noch aufgeweckter, turbulenter als Flori, oder noch ruhiger? Da käme sie nicht nach uns, hihi. Es ist schon spannend darüber nachzudenken, wie sie so sein wird. Natürlich haben wir die nächsten Jahre Zeit das heraus zu finden, aber es macht ja auch Spaß sich zu fragen, was dieses Baby für Eigenschaften mitbringt, was sie von wem vererbt bekommt und mit was sie uns so überrascht.

Wie ist das bei euren Kindern? Ein Mix aus euch, oder eher „mehr“ Mama bzw. Papa? Und wie habt ihr die Namen eurer Kinder ausgewählt? Immer schön den Abspann in den Filmen gelesen, Namensbücher gewälzt?