Wer in Berlin und Umgebung wohnt, kann am langen Wochenende so einiges unternehmen. Es sollen milde 20 Grad werden und Sonne satt. Juhu! Hier mal meine Tipps:

Berlin leuchtet – Das Lichterfest von Berlin
Vom 02. bis 19. Oktober werden verschiedene Orte in Berlin erleuchtet. Es lohnt sich, ein paar Orte raus zu suchen und im Dunkeln sein Glück mit schönen Fotos zu versuchen. 

Gauklerfest auf dem Schlossplatz Oranienburg
Oranienburg ist wunderbar ans S-Bahn Netz angeschlossen und immer eine Reise wert, denn es ist das Älteste Barock schloss in der Mark Brandenburg. Kurfürst Friedrich Wilhelm schenkte dieses Anwesen seiner ersten Frau Luise Henriette von Oranien. Wunderschöner Name, nicht?
Vom 03. bis 05. Oktober erwartet euch ein historischer Gauklermarkt, Märchenerzähler und Gaumenfreuden für Groß und Klein. 

Stadt, Land, Food
Vom 02. bis zum 5. Oktober könnt ihr im Kreuzberger Kiez rund um die Markthalle Neun (Eh ein Must See) schlemmen und euch informieren. Es geht um die unseres Lebensstils und Essens. 

Fest zum Tag der deutschen Einheit vom 03. bis 05. Oktober
Ein Volksfest für die ganze Familie, zum 24. Jahrestag der deutschen Einheit. Denn am 3. Oktober 1990 trat die Deutsche Demokratische Republik der Bundesrepublik Deutschland bei, was im Einigungsvertrag zum gesetzlichen Feiertag erklärt wurde. Wissta Bescheid. Ohne die Einigung hätten mein Mann (kicher) und ich uns nie kennen gelernt. 


Walking the Cat Pop Up Store
Man kann ja nicht nur auf Straßenfesten raum hüpfen, ein bisschen Schoppen kann man an einem langen Wochenende auch. Der hübsche Onlineshop Walking the Cat hat bis Ende Dezember einen Pop Up Store in der Mulackstraße. Von 11-19Uhr ist geöffnet. Und wenn man schon mal in Mitte ist, schlendert man gleich noch ein bisschen rum durchs Scheunenviertel.

Copyright: Walking the Cat

Scheunenviertel
Okay, das kann man immer machen, aber bei schönem Wetter ist es einfach wunderbar durch Berlin zu schlendern. Ganz besonders mag ich die Nebenstraßen in Mitte und das Scheunenviertel. 
Der Name entstand durch einen Erlass von Kurfürst Friedrich Wilhelm, der besagte, dass Scheunen mit leicht brennbaren Materialien vor der Stadtmauer zu errichten sein. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich das Gebiet zunehmend zum Armenviertel, Ende des 19. Jh. wurde es zum Zufluchtsort von Juden, die vor den Pogromen in Polen und Russland flüchteten. Wohnraum war billig und die neu errichtete Synagoge in der Oranienburger Straße nicht weit. Die Nationalsozialisten verwüsteten das Viertel fast vollständig. Heute entwickelt sich rund um die Sophienstraße und Auguststraße wieder jüdische Kultur. In der Auguststraße kann man von den verheerenden Zeiten lesen. Überall gibt es kleine Cafés und Läden, abseits des Tourismus und wenn man doch noch etwas schoppen will, läuft man einfach die Neue und Alte Schönhauser Straße und die Münzstraße ab und kann eine Menge Geld ausgeben. 

Norman Young im Beakers
In meiner Haus- und Hofbar finden regelmäßig kleine Konzerte statt. Meist unplugged, meist ganz wundervoll. Übrigens, Andreas Kümmert, Gewinner von Voice of Germany trat schon im Beakers auf und schmetterte uns an die Wand. Es war irre!
Norman Young singt für euch am Samstag Abend ab 20.30Uhr im Beakers in der Dunckerstraße 69. 

Oktoberfest im Britzer Garten
Vom 03. bis 05. Oktober könnt ihr o´zapft is rufen und Weißwürschte bis zum Abwinken essen. 
Der Britzer Garten ist sowieso ein Besuch wert, grad im Herbst und wenn man das noch mit ner Maß Bier und ner deftigen Haxe verbinden kann, umso besser. 

Gärten der Welt in Marzahn-Hellersdorf
Leider eilt dem Bezirk ein Ruf voraus, der nicht immer stimmt. Die Gärten der Welt sind ein Juwel inmitten von Marzahn und man sollte unbedingt mal dort gewesen sein. Verschiedene Gärten aus aller Welt, chinesische Teehäuser, große Liegewiesen und Spielplätze laden zum Verweilen ein. Hin da!

Pause im Teehaus. 2011 mit Baby Marlene. Hachz

So, da sollte doch was dabei sein, oder? Wir fahren vielleicht nach Oranienburg zum Gauklerfest und ich glaub der Mann wäre bestimmt glücklich, wenn wir auf eins der Oktoberfeste gehen (Am Alex und am Kurt-Schuhmacher Platz sind auch noch welche). Am Sonntag ist dann Jette Tag, denn ich habe Geburtstag und wir gehen bei uns im Kiez brunchen. 

Ich freu mich auf das Wochenende und wünsche euch eine schöne Zeit mit der Familie oder Freunden!

Author

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

Write A Comment