Nachdem ihr im Teil 1 unserer Hochzeit viel darüber lesen konntet, wie mir der Po auf Grundeis ging, heut mal etwas weniger Dramatisches.

Die Location: Schloss Boitzenburg

Ich könnte Seiten füllen mit Schwärmereien von Schloss Boitzenburg. Es war die richtige Entscheidung, hier zu feiern, auch wenn wir nie eine klassische Hochzeit wollten, sondern eher ein Sommerfest und dann in diesem großen und wunderschönen Schloss gelandet sind. Hochzeiten finden hier häufig statt, daher ist der Service erste Klasse. Man bucht das ganze Paket und stimmt nur die Feinheiten ab. So ist zum Beispiel ein großes Kuchen und Torten Buffet nach der Trauung vorgesehen, aber ich wollte lieber Petit Fours, nur zwei Blechkuchen, viel Obst, Wasserkrüge und herzhafte Schnittchen, denn nicht jeder mag gern Süßes. Und es war goldrichtig so. Das Obst war sofort weg, vor allem die Männer freuten sich über Herzhaftes und der Kuchen ertrug die Sonne besser als jede Torte. 

Kuchendeko von Party Princess

Blick vom Balkon

Alle Gäste können im Schloss schlafen, da es eine Jugendherberge ist, so dass keiner nachts durch die Uckermark nach Hause muss. Die anderen Gäste störten keinesfalls, es verläuft sich alles. Das Buffet war nach unseren Wünschen erstellt und alles schmeckte einfach köstlich. Da wir eine recht kleine Gesellschaft mit 40 Gästen waren, feierten wir im roten Salon. Das Buffet stand separat und getanzt wurde im angrenzenden grünen Salon. Von dem ging ein riesiger Balkon ab, auf dem sich alle die meiste Zeit aufhielten, weil es einfach sehr heiß war. So hatte man einen wunderschönen Blick auf den See und auf das Überraschungsfeuerwerk zu später Sunde. Wir fühlten uns wohl, wunderbar umsorgt und wurden in der Hochzeitsnacht mit einer Flasche Champagner und einem liebevoll dekoriertem Bett überrascht. 

Heiraten kann man im Schloss, in der Kapelle Mellenau, die ca 20 Minuten weg ist oder im Apollo Tempel. Dieser liegt auf einem kleinen Hügel und man schaut die ganze Zeit auf das Schloss. Ein Waldweg führt zur versteckten Kapelle, einfach perfekt. Aber seht selbst.

Flori trägt ein Kleid von Name it






Die Fotos stammen von der wundervollen Astrid: www.trauteuch-fotos.de

Author

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

1 Comment

  1. Hi hi,
    schön, dass du einen auch an diesem Abenteuer teilhaben lässt. Bei Teil 1 musste ich ja schon schmunzeln. Eure Location ist phänomenal. Brautkleider finde ich persönlich sehr schön, doch ich würde nie eines anziehen wollen. Aber das was du hast mit dem vorne kurz hinten lang ist anders und gefällt mir sehr. Und dein Mann in Chucks. Einfach genial leger und chic.
    Grüße
    Jessica

Write A Comment