Das Mutti im früheren Leben beim Tanzen

Premiere! Marlene schläft morgen zum ersten Mal bei Oma und Opa. Zur optimalen Vorbereitung sind wir erstmal ohne Männer in ein Wellnesswochenende gefahren. Nun weiß Oma so ungefähr wie das Baby tickt. Normal und routiniert ist ja mit Baby eh nix, aber man bekommt eine Ahnung was welches Gequäke bedeutet.

Ich freu mich sehr und habe gar kein schlechtes Gewissen. Im Gegenteil. Ich freu mich auf Ausschlafen und Tun und Lassen was ich will. Laut sagen darf ich das aber nicht. Dann wird man verstört angeschaut: Wie, du freust dich dein Kind abzugeben?! Du bist doch jetzt eine Mutter!!! Aha. Das bedeutet wohl, ich gehör jetzt nur noch zu der Gattung „Das Mutti“, asexuell, keine weiteren Interessen außer den Nachwuchs zu pflegen.

Ich bring sie ja nicht zum Nachbarn oder liefer sie in unserer Stammkneipe ab. Sie kommt zu Oma. Und Oma war ja auch mal ne Mutti. Eine Gute sogar. Aus mir ist ja schließlich was geworden. Aber das verstehen nur Muttis. Ja, ist so. Wer kein Kind hat und Marlene mal ein paar Stunden sieht, denkt meist, was ein süßes, aufgewecktes und freundliches Baby. Ist sie auch! Aber nicht 24 Stunden am Tag. Sie weint auch mal. Ich sag nur Zahnen!!! Und die Nächte sind auch nicht 12 Stunden am Stück Ruhe. Aber das sieht keiner. Daher das Unverständnis. Jede andere Mama allerdings weiß wovon ich rede und ich behaupte an dieser Stelle mal, dass 99% aller Muttis sich freuen mal eine Nacht durchzuschlafen, ohne Baby, mit entspanntem Abendbrot, Zeitschrift lesen, Maniküre, ohne nach Brei zu riechen. Quasi eine Rückverwandlung von das Mutti zur Frau.

Ja ich bin jetzt Mama. Und soll jetzt nicht mehr so rasant Auto fahren, sagt meine Mutti. Hab jetzt schließlich Verantwortung. Ich kämp wie eine Löwin um die Kleine, sagt mein Freund wenn ich mich mal wieder über irgendwas lautstark aufrege und ich werde sie sicher ganz doll vermissen, sagt mein Herz. ABER: Ich bin doch auch noch eine Frau! Alle die denken, wenn man ein Kind hat, muss man 24 Stunden am Tag verfügbar sein, muss immer glücklich und ausgeglichen sein, kann sich nichts Schöneres vorstellen als sich nur um den kleinen Windelpupser zu kümmern und stellt seine Bedürfnisse gaaaaaaanz weit hinten an (Zeitschrift lesen, entspannt baden, schoppen, Fingernägel lackieren, alles machen wann man es will und nicht wenn das Kind grad schläft), die muss ich enttäuschen. Vielleicht fehlt mir ja ein Über-Mutter-Gen, aber ich finde, sich mal Zeit für sich zu nehmen, ist am Ende auch gut für´s Kind, weil man wieder entspannter und ausgeschlafener ist. Also das nächste Mal, wenn wieder ein unverständliches „was?!“ kommt, dann mal dran denken, dass in einer Mutter immer noch eine Frau steckt und die will auch mal raus!

Aus diesem Grund hab ich gestern meine Mama nach Hause gefahren und bin gleich mal über Nacht geblieben. Musste der Papa durch. Auch ne Premiere. Alles lief gut, ich bin ausgeschlafen und jawoll, ich habe überhaupt kein schlechtes Gewissen! Und nun zurück zu Das-Mutti-Sein.

Author

Seit 2011 bin ich in die Welt der Mütter aufgenommen. Mittlerweile habe ich 3 Töchter. Hier schreibt keine "typische" Mutter, die Haushalt und Familie mit links schmeißt, Modelmaße hat und nebenbei locker eine Karriere wuppt. Ich finde es okay, auch mal zu sagen "Ich bin müde! Der Mann nervt! Wir streiten öfter! Nein, ich backe, bastel und singe nicht 24 Stunden am Tag! Ja, ich mag Fast Food und ein Schnäpschen zwischendurch!" Aber auch die schönen Dinge kommen nicht zu kurz. Süße Sachen die ich im Netz finde, hilfreiche Tipps, anderes Lesenswerte und ganz viel ♥

3 Comments

  1. und ick bin sone "nich-mutti-freundin und find das überhaupt nich schlimm das du morgen mal nicht mutti bist, ganz im gegenteil, ick freu ma uff dich, tanz-freundin!!!

  2. Marlene´s Mom Reply

    Das kann ich total gut nachvollziehen!! Drum isses ja auch wichtig, dass aus das Mutti von Zeit zu Zeit wieder eine Tanz-Freundin wird. Aber dass ich mich bemühe nicht nur Mutti zu sein, fällt hoffentlich auf 🙂

  3. Und du kannst dir ganz nicht vorstellen, wie sehr sich die Nicht-Mutti-Freundinnen über die Wiedereingliederung der "Das Mutti" freuen!! Endlich wieder alles wie immer… und nächstes Wochenende wieder Babykuscheln!! Juhuuuuuuu

Write A Comment